19 Hype: Turrican II 2

19 Hype: Turrican II 2

Ach ja, der gute alte Hype. Gibt es den eigentlich noch? Wie eine Klonarmee von Waldorfs und Statlers verfolgten wir die diesjährige E3, gehässig, geifernd, spöttelnd, betont gelangweilt. Ab und zu hoben wir angesichts eines Watch_Dogs oder The Last of Us mal anerkennend die Augenbraue, aber mal ehrlich: Glaubt hier jemand wirklich, darin Spiele zu erkennen, über die wir in 10 Jahren noch reden (vgl. Final Fantasy VII, Ocarina of Time, Deus Ex)? Oder qualifizieren sie sich bereits für eine Portion Hype, dadurch dass sie Spiele-2013 vermutlich wenigstens ein wenig erträglich machen werden (neben all den Indie-Downloadtiteln, die jetzt noch keiner auf dem Zettel hat, deshalb auch nixe Hype)? Man nimmt ja was man kriegen kann.

Wir werden realistischer. Wir wissen teilweise aus der eigenen Berufserfahrung, dass auch in den hippsten Entwicklerstudios nur mit Wasser gekocht wird, dass gegen Erreichen der Deadline gecruncht, gefrickelt und Ideen aus Zeitgründen verworfen werden. Und: Wir wissen doch jeden Scheiß schon vorher. Wenn jedes mögliche Winzdetail der WiiU schon vorher in Kinderarbeit auf die News-Sweatshops leakt, dann kann mal wohl kaum meckern, dass es keine Überraschungen mehr gäbe.

Ich bin der letzte, der sagt, dass alle Spiele früher besser waren (das waren sie nicht – sie waren fast alle Schrott und sie sahen noch nicht einmal gut dabei aus), aber die Hypes waren besser. Die Entwickler waren für uns visionäre Magier und der Informationsfluss bezüglich neuer Spiele war sehr begrenzt durch die Meinungshoheit der Spielezeitschriften. Da gab es zu jedem Preview zwei bis drei Screenshots und der Rest blieb unserer Fantasie überlassen. Früher war jedes Spiel allein deswegen schon geil, weil es ein Spiel war und weil es war. Wenn uns ein Freund auf dem Schulhof mit leuchtenden Augen von seiner neuesten Raubkopie erzählte, dann gab es kein Zweifel daran, dass das Spiel Bombe sein musste.

Daher fällt es mir schwer, aus diesem Sammelsurium an individuellen Groß-Hypes den bemerkenswertesten herauszupicken. Großartig war aber mein polnischer Mitschüler in der 6. Klasse, der uns wochenlang von Turrican II für den C64 vorschwärmte, das er uns mitbringen würde, wenn er das nächste Mal in Polen sei – gecrackte Warez konnte man damals nämlich noch problemlos für wenig Geld an jeder Ecke kaufen. Und irgendwann – endlich, endlich war es soweit. Als in dem Cracktro Turrican II – The Number One in Germany! als Laufschrift durchscrollte, pinkelte ich mich das erste Mal vor Geilheit ein. Und das zweite Mal dann gleich, als das Intro mit der obergeilen Musik lief (die übrigens nicht von Chris Hülsbeck stammt, aber ich hoffe schwer, dass er sie in seine just gekickstartete Anthology einbaut):


Youtube-Videos sind im „privacy enhanced mode“ eingebunden, erst beim Abspielen werden Daten an Youtube übertragen. Beim Abspielen stimmst du dem zu, mehr Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Ein Hype, der nicht als Luftschloss endete, sondern einen würdigen Abschluss fand. Und auch wenn sich die Art zu hypen heute geändert hat: Etwas anderes wollen wir doch gar nicht.

Previous ArticleNext Article
Fabian Hartmann (Redaktion) Job: Doktorand ...for science (Future Internet/Social Networks. Nebenher Vorlesungen betreuen und Studis pampern.) Auf ZwO Experte für: das Zerreißen von Kritikerlieblingen. Ansonsten bin ich kürzlich vom PC-Saulus zum Konsolen-Paulus geworden und muss neben aktuellen Releases auch noch die besten Sachen aus der Zeit davor nachholen (für Xbox 360, PS3, Wii, (3)DS und Dreamcast - ächz!). Aufgrund meiner PC-Sozialisation lasse ich Shooter da aber meist links liegen, auch Sportspiele interessieren mich nicht. Mich springen eher stimmungsvolle, bunte Action-Adventures oder Puzzlespiele wie Professor Layton oder Portal an. Hier holt sich Fabian Gaming-News: Ich bin erschreckend schlecht aus erster Hand informiert, über die wirklich wichtigen Dinge wird sich meine Twitter-Timeline dann schon das Maul zerreißen. Filterbubble olé. Mail: fh [at] zockworkorange [dot] com Twitter: yesnocancel XBLA: yesnocancel PSN: yesnocancel Steam: yesnocancelzwo Erstes Game: Super Games Liebste Games: Uncharted 2, die God of War-Teile, King's Quest VI, Blade Runner, Bubble Bobble Liebste Persönlichkeit der Branche: Traditionell der Angry Video Game Nerd, auch wenn er stark nachgelassen hat. Jingleball für die Leidenschaft und Intensität, mit der sie sich in ein einzelnes Spiel reinkniet. Balkantoni für die stetige Verbesserung meines Wortschatzes. Liebste Game-Figur: Jade und Pey'j aus Beyond Good and Evil

2 Comments

  1. Ah, endlich mal wieder ein Textlein vom lieben Fabian. Schön, schön. :)

    Und jetzt mal ganz ehrlich: Bin ich eigentlich die einzige, die bei „Watch Dogs“ nicht die Augenbrauen hochgezogen hat? Die ersten Minuten hatte mich das Teil ja ein bißchen, aber als dann die Ampeln manipuliert wurden und die ganzen Autos in die Luft flogen, kam bei mir der Sekundenschlaf. Ein Schleicher explodiert plötzlich wieder zum Aktionblockbuster, das ist doch einfach nur furchtbar. So richtig kicken konnte mich das alles im Nachhinein ja nicht. :/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: