Das Spielejahr 2009 [10 Jahre Zockwork Orange] 15

Unsere Lieblingsspiele aus dem Gründungsjahr

2009 war ein ereignisreiches Jahr. Nicht nur ist das Zockwork seitdem Orange, sondern es wird auch Barack Obama als 44. US-Präsident vereidigt, Windows 7 erscheint und lässt uns Vista schnell vergessen, und außerdem findet in Bremen die 50. Internationale Mathematik-Olympiade statt.

Auch in der Gaming-Welt ist viel passiert: Die Gamescom findet erstmals in Köln statt, Sony released die PlayStation 3 in einer Slim-Variante und es erscheinen natürlich auch viele tolle Spiele. Welche davon wir besonders gemocht haben? Lest selbst!

Gewinnspiel

Zusammen mit Microsoft verlosen wir einen Xbox Wireless Controller – Minecraft Pig. Wie du am Gewinnspiel teilnehmen kannst, erfährst du am Ende des Artikels.

David: Assassin’s Creed II

2009 ging es mit Zockwork Orange los und für mich hieß das auch: zum ersten Mal Konsolenspiele fernab von Nintendo erleben. Ich spielte direkt einen ganzen Haufen älterer Titel für die Xbox 360 an, wurde aber mit wenig so richtig warm. Assassin’s Creed war auch dabei, machte mir aufgrund der vielen bekannten Schwächen aber nur wenig Spaß. Dann kam »Assassin’s Creed II«, Ubisoft sitzt ja in Düsseldorf und zum Release gabs hier ein kleines Event und ja… irgendwie hat mich das ganze Drumherum schon gehyped und dann saß ich da und hab von Tag 1 an mit Ezio Italien unsicher gemacht. Und es geliebt. So sehr, dass ich im Anschluss dann doch nochmal zu Altair zurückkehrte und auch Teil 1 zu 100% beenden musste. Bis heute bin ich der Reihe treu geblieben, auch wenn für mich nichts mehr an die Ezio-Trilogie heran kam. Die Figuren, die Städte, vor allem Rom, der Story-Arc über die drei Teile, die Desmond-Rahmengeschichte – Assassin’s Creed II war für mich der Beginn einer großen Videospiel-Liebe.

Moni: Assassin’s Creed II

Nach ein paar Jahren fast völliger Videospielabstinenz habe ich den intensiven Einstieg wieder mit »Assassins’s Creed II« gewagt. Und was soll ich sagen, »Assassins’s Creed II« ist für mich bis heute immer noch eines der wenigen Spiele, die bei mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen haben.

Sowohl die ungewöhnliche Story als auch das coole Gameplay und die für damalige Zeit außerordentlich detailreich gestaltete Spielumgebung, macht »Assassins’s Creed II« zu einem Spiel, das bis heute seine Faszination für mich nicht verloren hat. Die verwinkelten Gassen von Florenz oder Venedig mit seinen zahlreichen Einwohnern habe ich sofort ins Herz geschlossen. Auch an einem gewissen Maß an Selbstironie mangelt es dem Spiel nicht.

Vielleicht habe ich mir auch deshalb kürzlich noch einmal die Ezio Trilogie für die PlayStation 4 gekauft …

Assassin's Creed II

Maja: Plants VS Zombies

Skurril, niedlich und kurzweilig: »Plants VS Zombies« ist für mich das perfekte Spiel für zwischendurch. Von Level zu Level gestaltet man seinen Garten mit einer immer weiter anwachsenden Zahl an heroischen Pflanzen, die jede auf ihre Art das Haus gegen die Zombies verteidigen. Dabei tüftelt man immer wieder an neuen Strategien, um die perfekte Verteidigungslinie zu errichten. Und am Ende wartet ein toller Abschluss-Song als Belohnung.

Dank schön gestalteter Level, umfangreichen Sammelmöglichkeiten und herausfordernden Minispielen ist der Wiederspielwert enorm und hilft unglaublich beim Prokrastinieren. Und das habe ich damals schon sehr gerne getan. Wer das Spiel noch nicht kennt, sollte unbedingt mal reinsehen. Lohnt sich auch heute noch!

Dominik: Dragon Age: Origins

Bei »Dragon Age: Origins« bin ich nach wie vor überrascht, dass mir das Spiel überhaupt gefallen hat. Normalerweise hasse ich RPGs und finde Fantasy, besonders High Fantasy, sturzlangweilig. So kommt es auch, dass ich »Dragon Age: Origins« tatsächlich erst 2019 gespielt habe. Angefangen hat es damit, dass meine Frau meinte, ich müsste unbedingt Inquisition spielen, da dachte ich mir: „Also wenn, dann spiele ich alle von Anfang an“. Und nun bin ich hier und nenne »Dragon Age: Origins« nicht nur als eines meiner Lieblingsspiele aus dem Jahr 2009, nein, es ist sogar eines der besten Spiele, die ich je gespielt habe.

Das liegt in erster Linie an den Charakteren, ihren Interaktionen untereinander und der Geschichte, in die sie eingebettet sind. Wenn etwa Morrigan genervt-sarkastische Kommentare loslässt, Leliana vor sich hinträumt, oder sich Sten über den fehlenden Kuchen auf einer Feier beschwert („The cake is a lie!“), dann ist das sympathisch und oft auch witzig. Die Charaktere sind toll ausdefiniert und geschrieben und das macht einen wirklich großen Teil des Charmes aus.

Neben den Charakteren ist außerdem auch das Kampfsystem motivierend, weil es nur rudimentär erklärt wird und ich es mir selber erarbeiten muss. Klar, sobald ich es mal begriffen und meine dominante Strategie entwickelt habe, wird das leider irgendwann eintönig und trägt nicht ganz die gesamte Spielzeit. Aber die Kämpfe sind dennoch in den meisten Fällen motivierend und oftmals wirklich anspruchsvoll. Ich bin jedenfalls in »Dragon Age: Origins« froh endlich mal ein RPG gefunden zu haben, das sogar mir gefällt.

Leonie: The Whispered World

»The Whispered World« kam daher und hat mich schlichtweg umgehauen! Lange hab ich kein so liebevolles und schön durchdachtes Point & Click gespielt. Vor allem das Ende hat mich extrem überrascht, gerade da es so unvorhergesehen war. Nicht nur der Zeichenstil überzeugt in voller Länge, auch die extrem gut komponierte Musik untermalte die Schönheit der Spielwelt. Der Protagonist Sadwick ist ein sehr pessimistischer Clown, der immer traurig ist :( Leider schafft er es dabei immer irgendwie unabsichtlich lustig zu sein.

Fabian: Minecraft

»Minecraft« ist ohne Zweifel nicht nur eines der erfolgreichsten, sondern auch eines der wichtigsten Spiele der letzten 10 Jahre. Es hat die große Indie-Welle mit losgetreten und gezeigt, dass innovatives, kreatives Gameplay nach wie vor Trumpf ist und Spieler problemlos über blockige Pixelgrafik hinwegsehen lässt. Mittlerweile ist es ebenso sehr Engine wie Spiel und bietet quasi endlosen Nachschub an Möglichkeiten, sich spielerisch auszutoben.

Gewinnspiel

Zusammen mit Microsoft verlosen wir einen Xbox Wireless Controller – Minecraft Pig. Wie du am Gewinnspiel teilnehmen kannst? Teile uns in den Kommentaren bis zum 8. Oktober 2019 mit, welches Spiel für dich 2009 ein Highlight war. Oder welches Spiel du ohne Ende gesuchtet hast. Wir wollen von dir wissen: Was fandest du im Spielejahr 2009 so richtig geil? Schreib einen kurzen Text, so wie wir es gemacht haben! Der Text der Gewinnerin oder des Gewinners wird im November in einem separaten Artikel zusätzlich veröffentlicht. Denk bitte außerdem daran, dass du eine valide E-Mail Adresse angibst, damit wir dich auch kontaktieren können. Du weißt nicht mehr, was 2009 überhaupt alles erschienen ist? Auf der Wikipedia-Seite „2009 in video gaming“ findest du eine Liste der veröffentlichten Titel.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Am 3. Oktober geht es weiter mit dem Spielejahr 2010.

Previous ArticleNext Article
Dominik mag Storyspiele und Shooter und findet die meisten Open World- und Grinding-Mechaniken ganz furchtbar.

15 Comments

  1. Borderlands war mein Highlight aus dem Jahr 2009, da ich viel Stunde gemeinsam mit Freunden im Coop auf der Suche nach immer besseren Loot (it‘s a trap!) verbracht habe.

  2. Plants vs Zombies.
    Immer und immer wieder. Ich hab’s sogar letztens erst wieder ausgegraben, weil es so ein gutes Spiel ist und gerade fürs Tablet heutzutage perfekt geeignet und praktisch nicht gealtert ist. Die Kombination aus recht simplen Towerdefense mit diesem einmalig knuffigen Artstyle, welches in den folgenden Leveln aber immer kniffeliger wird, hatte es mir damals wie heute angetan. Und um ehrlich zu sein: nicht mal der eigene Nachfolger hat mich je wieder so sehr begeistern können.

  3. Hallo zusammen. Für mich ganz klare Jacke: Demon’s Souls ist der Star der Manage 2009 und mindestens bis Dark Souls raus kam. Meine Meinung. Auch wenn es bei uns nur als Geheimtipp auf der PS3 gehandelt wurde, weil die japanische Entwickler From Software sich dachten, dass interessiert ausser bei uns niemand auf der Welt. Falsch geraten. ☺

  4. Assassins Creed 2 war mein ganz klarer Favorit. Absolut Mega. Und bis man alles durch hatte vergingen viele viele Stunden.
    Der geschichtliche Hintergrund und was man tatsächlich dabei auch noch lernen konnte, das war fantastisch!! Helfe meiner Tochter heute noch gern wenn sie mal nicht weiter kommt.

  5. Ich würde ja gerne Minecraft schreiben, da es am besten passen würde, aber ich glaube ich habe das Spiel erst später entdeckt 😅 traurig aber wahr wäre wahrscheinlich wii fit Plus 😂

  6. Für mich im Jahre 2009 war Arma2 das absolute Highlight. Erst als Kriegssimulation gespielt. Später durften sich Spieler an Modifikationen, wie z.B. DayZ/Epoch/Overpoch erfreuen, die sich selbst bis heute noch durchgesetzt haben. (Siehe DayZ Standalone). Habe viele schöne Erinnerungen an diese Zeit. :)

  7. Da merkt man doch immer wieder wie schnell die Zeit eigentlich vergeht ^^. Da schaut man zurück und denkt sich: „Was so alt ist das Spiel schon?!“, „Bin ich wirklich schon wieder 10 Jahre älter geworden?“ o_O. Aber mein persönliches Highlight aus dem Jahr 2009 ist ganz klar Left 4 Dead 2. Dabei interessieren mich Zombie Filme und Games eigentlich nicht so, aber das hat für mich immer noch einen der besten Koop Modes. Gerade mit Freunden aber auch auf den Servern macht es mir selbst heute noch sehr viel Spaß in den Kampf gegen die Zombies zu ziehen. Daher mein Favorit Game aus dem Jahr 2009 😉

  8. Mein Highlight war wohl Assassins Creed 2. Ich habe den ersten Teil absolut geliebt und komplett durchgespielt. Zwar war ich bei der Fortsetzung etwas skeptisch, am Ende jedoch komplett begeistert. Der zweite Teil hat vieles Besser gemacht als der Vorgänger und noch mehr Spaß gemacht. Ein wirklich würdiger Nachfolger und deswegen mein Game des Jahres 2009) auch wen Altair weiterhin mein Liebling ist) .

    P.S Alles Gute zum Jubiläum. Auf hoffentlich noch weitere tolle Jahre mit euch^^

  9. Erstmal herzlichen Glückwunsch zu 10 Jahren Zockwork Orange und vielen Dank für diese tolle Aktion.

    Es wurde zwar schon öfters genannt, aber für mich ist auch Assassin’s Creed II mein Spiele-Highlight 2009. Der Vorgänger hatte mir, trotz einiger Schwächen, schon relativ gut gefallen. Mit Assassin’s Creed II ging es dann als Ezio Auditore da Firenze ins 15. Jahrhundert nach Italien. Wie der Vorgänger schon überzeugte mich Assassin’s Creed II mit tollen Klettereinlagen und einer atemberaubenden Spielwelt. Hinzu kam ein verbessertes Kampf- und Missions-Design und eine gute Story mit interessantem Hauptcharakter. Damit hatte Assassin’s Creed II alle meine Kritikpunkte des ersten Teils beseitigt und ich war begeistert vom Spiel. Von da an war ich ein sehr großer Fan der Serie und bin es bis heute noch.

  10. Eindeutig Minecraft. Das Spiel hat mich seit Beginn eigentlich immer begleitet. Es war Lego für den Computer nur anders. Man konnte seiner Kreativität freien Lauf lassen und dabei gegen Zombies antreten, die mir eben keine Angst gemacht haben. Das Spiel wurde immer weiterentwickelt und heute ist es einfach nicht mehr wegzudenken. Es ist soviel passiert und ich spiele es immer noch. Man entdeckt auch heute noch Sachen, die man vorher nicht wusste und ich denke gerne zurück an die damalige Zeit in der meine erste richtige Stadt entstanden ist. Mit viel Spaß und Grübelleien. :)

  11. Ich möchte die Aufmerksamkeit gerne auf das kleine feine „Ninja Blade“ von From Software lenken. Ich habe das Spiel geliebt und bereits damals zeigte sich From Softwares Faible für einen knackigen Schwierigkeitsgrad. Mithilfe verschiedener Ninja Hilfsmittel (Eine Art Bomerang und verschiedene Schwerter) ergänzten ein DmCartiges Gameplay mit riesigen Bossen und QTEs die mich beinahe verrückt gemacht haben. (Bis ich Azuras Wrath gespielt habe) kleinere Fehler im nicht immer reibungslos laufenden Gameplay wurden durch die bombastische Inszenierung wett gemacht. Wenn Tokio von seltsamen Hakenwurm Parasiten heimgesucht wird und diese sogar Helikopter und Flugzeuge befallen, dann hat das Schauwert. Gerne hätte ich ein Remaster des Spiels.

  12. Au Mann, Arkham Asylum. ICH BIN BATMAN, wie cool war das? Auch Jahre später noch mein liebstes Batman-Spiel, vermutlich weil es nicht so mit Open World und unzähligen Collectibles überfrachtet war. Da hat man sich dann sogar freiwillig mit Games For Windows Live rumgeplagt… (Erinnert sich noch jemand daran? Das war so furchtbar!)

  13. Hach ja… Assasins Creed 2. Die ganze Ezio Trilogie hat mich damals so begeistert. Alles hat in dem Spiel gepasst und mich eingefangen. Assasins Creed 3 hat dieses Gefühl nicht wiederholen können und war damit sogar das letzte AC das ich je gespielt habe. Ich wünschte mir sie hätten von der Ezio Trilogie ein Remaster gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: