[gamescom 2017] GWENT – The Witcher Card Game 2

[gamescom 2017] GWENT – The Witcher Card Game 2

Ihr habt »The Witcher 3: Wild Hunt « schon durch und bekommt einfach nicht genug von der Welt des weißhaarigen Hexers? Dann seid ihr bestimmt schon auf »GWENT – The Witcher Card Game« gestoßen.

»GWENT – The Witcher Card Game« ist ein Free-to-play-Online-Sammelkartenspiel, das auf den Witcher-Spielen beruht und als gleichnamiges Kartenspiel (dt. „Gwint“) auch in »The Witcher 3: Wild Hunt « auftaucht. GWENT ist bereits in der Open Beta für PC, PS4 und Xbox One spielbar.

Auf der gamescom 2016 konnte Leonie das Card Game zum ersten Mal anspielen und sich einen ersten positiven Eindruck machen. In ihrer Review erfahrt ihr auch mehr zum Gameplay. In diesem Jahr hatte der polnische Entwickler und Publisher CD Projekt RED bereits einige interessante Updates für uns im Gepäck:

GWENT goes esports: GWENT Masters

Messt euch mit den besten Spielern der Welt in den neuen GWENT Masters und werdet GWENT World Champion!
Erreicht ihr im Spiel Rang 21, dann erhaltet ihr die Möglichkeit, den „Pro Ladder“-Modus zu spielen. In diesem Modus betretet ihr den E-Sports-Bereich von GWENT. Die „Pro Ladder“ ist aufgeteilt in Seasons von je 2 Monaten. In dieser Zeit tretet ihr gegeneinander an und steigt im Optimalfall durch Siege in eurem „Matchmaking Rating“ (MMR) auf. Die Top 200 Spieler erhalten am Ende der Saison dann sogenannte „Crown Points“ und die MMRs aller Spieler werden zurückgesetzt. Besitzt ihr genügend „Crown Points“, könnt ihr an den offiziellen GWENT Masters Turnieren teilnehmen – und dann sprechen wir von Kohle!

Die GWENT Masters sind in drei Teile gegliedert:
– GWENT Open (Preisgeld: 25.000 $)
– GWENT Challenger (Preisgeld: 100.000 $)
– GWENT World Masters (Preisgeld: 250.000 $)

Mehr Informationen erhaltet ihr auf der offiziellen Website. Die erste „Pro Ladder“-Saison startet am 01. September 2017.

Einzelspieler-Kampagne: Thronebreaker

Mit »GWENT: Thronebreaker« wird eine Einzelspieler-Kampagne für das Card Game angekündigt. In dieser schlüpft ihr in die Rolle der Kriegsveteranin Meve, Königin von zwei Nördlichen Königreichen. Die Herrscherin sieht sich einer Invasion gegenüber, welche sie zwingt, erneut das Schwert zu ergreifen und sich auf eine dunkle Reise voller Zerstörung und Rache zu begeben. Schön gestaltete Landschaften laden dabei zum Erkunden ein und es gibt viel zu entdecken und zu Sammeln. Unter den Sammelgegenständen sind, wie könnte es anders sein, auch wieder Karten aus dem GWENT-Kartenspiel. Das Besondere an »GWENT: Thronebreaker« ist nämlich, dass alle Kämpfe nicht mit dem Schwert, sondern eben mit den Karten ausgetragen werden.

Weitere Updates

Insgesamt sind auch noch weitere Updates für »GWENT – The Witcher Card Game« geplant. So wird es 30 neue Karten geben, einige Veränderungen in der Game Balance und Neuerungen im Social-Bereich, wie z.B. Profil-Banner.

Fazit

»GWENT – The Witcher Card Game« macht einen sehr guten Eindruck als Free-to-play-Online-Sammelkartenspiel. Besonders beeindruckend finde ich die animierten Karten, die von über 50 Künstlern liebevoll und fantasiereich gestaltet wurden. Natürlich lebt das Spiel von seinem großen Namen, jedoch merkt man an den diesjährigen Ankündigungen, dass der Entwickler Großes vorhat. Allein der Schritt in den E-Sport-Bereich zu gehen, wird das Spiel vermutlich für viele Fans und Sammelkartenspielfreunde noch interessanter machen.

Der Ansatz von »GWENT: Thronebreaker« mit einer Mischung aus Adventure und Kartenspiel sieht auf den ersten Blick interessant aus. Es wird sich aber zeigen, ob die Pläne aufgehen, sich damit ein noch größeres Publikum zu erschießen.

Wie findet ihr »GWENT – The Witcher Card Game«?

Previous ArticleNext Article
Point & Click Adventurer und Monstermaler

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: