Reviews

Has-Been Heroes

von , 11. Juni 2017

Alte Helden werden für eine wichtige Mission aus dem Ruhestand zurückgeholt – die beiden Königstöchter müssen zur Schule gebracht werden! Zwar lauern nicht, wie in der Münchner Innenstadt Frozen-Yoghurt-Läden und die Zeugen Jehovas, sondern Orks, Ghouls und zwielichtige Hütchenspieler, ähnlich gefährlich wie mit dem Fahrrad durch München zu fahren scheint der Schulweg in »Has-Been Heroes«…

Weiterlesen

Wiederentdeckt: Orcs Must Die!

von , 6. Juni 2017

Der eigene Pile of Shame beinhaltet ja oftmals Spiele, die man nur kurz mal angespielt hat – bei »Orcs Must Die!« zeigte mein Steam bisher nur 2 Stunden Spielzeit von 2012 an. Das Spiel hab ich seinerzeit relativ flott links liegen lassen, da ich Tower-Defense-Spiele selten lange spielen kann, weil mich das immer gleiche Gameplay schnell langweilt.…

Weiterlesen

Syberia 3

Review: Syberia 3

von , 15. Mai 2017

Nach einigen Wochen und Monaten, bei denen Shooter und actionreiche Spiele bei mir im Vordergrund standen, habe ich mich gefreut, wieder einmal ein Spiel zum Genießen vor mir zu haben. Auf der letzten gamescom hatte ich ja schon Gelegenheit, ein paar kleine Blicke auf »Syberia 3« werfen zu dürfen. Leider bestand keine Möglichkeit, das Spiel…

Weiterlesen

Letzte Artikel

52 Games

[52 Games] Thema 52: Den kenn‘ ich doch!

von , 12. Juni 2017

Zum Thema Katzen kamen letzte Woche nur drei Beiträge, die aber deswegen hier besonders gewürdigt werden sollten. Vielleicht liegt es daran, dass dieses Blogprojekt sich jetzt langsam dem Ende nähert und 52 Themen doch eine ganze Menge sind, die bearbeitet werden wollten. Gwyn hat sich an »What remains of Edith Finch« erinnert und an die…

Weiterlesen

Has-Been Heroes

von , 11. Juni 2017

Alte Helden werden für eine wichtige Mission aus dem Ruhestand zurückgeholt – die beiden Königstöchter müssen zur Schule gebracht werden! Zwar lauern nicht, wie in der Münchner Innenstadt Frozen-Yoghurt-Läden und die Zeugen Jehovas, sondern Orks, Ghouls und zwielichtige Hütchenspieler, ähnlich gefährlich wie mit dem Fahrrad durch München zu fahren scheint der Schulweg in »Has-Been Heroes«…

Weiterlesen

Breath of the Wild: Gewand der Wildnis

Was man alles nach dem Ende in „Breath of the Wild“ tun kann

von , 6. Juni 2017

Als ich nach über 100 Spielstunden endlich mit »The Legend of Zelda: Breath of the Wild« durch war – also Ganon besiegt hatte – hatte ich noch lange nicht genug von Hyrule. Den Endkampf hatte ich extra hinausgezögert und trotzdem gab es noch tausend Dinge zu entdecken und zu erledigen. Hier sind ein paar Aufgaben,…

Weiterlesen

Wiederentdeckt: Orcs Must Die!

von , 6. Juni 2017

Der eigene Pile of Shame beinhaltet ja oftmals Spiele, die man nur kurz mal angespielt hat – bei »Orcs Must Die!« zeigte mein Steam bisher nur 2 Stunden Spielzeit von 2012 an. Das Spiel hab ich seinerzeit relativ flott links liegen lassen, da ich Tower-Defense-Spiele selten lange spielen kann, weil mich das immer gleiche Gameplay schnell langweilt.…

Weiterlesen

[52 Games] Thema 51: Katzen

von , 5. Juni 2017

Das Thema „Allein, allein“ der letzten Woche hat wieder einige tolle Beiträge hervorgebracht. Das Blogprojekt befindet sich bereits im Endspurt und wir hoffen, dass in den nächsten zwei Wochen sich ein paar neue oder alte Mitstreiter noch einmal beteiligen. Aber jetzt erst einmal zu den aktuellen Beiträgen. VascoDaGamer stürzt sich mit »The Long Dark« im Norden…

Weiterlesen

[52 Games] Thema 50: Allein allein

von , 29. Mai 2017

Passend zu den aktuellen Höchsttemperaturen ging es in der letzten Woche in die Wüste. Die meisten Teilnehmer nutzen Feiertage und den ersten Sonnenschein des Jahres aus und twitterten ihre Spiele lieber, anstatt ausführliche Blogartikel zu schreiben. Man kann es ihnen nicht verübeln. Besiuk hat nach »Spec Ops: The Line« immer Sand in jeder Ritze Johannes…

Weiterlesen

Muss Gameplay fordern?

von , 23. Mai 2017

Einige Spiele brüsten sich heutzutage in ihren Pressetexten mit einem hohen Schwierigkeitsgrad. So bewirbt beispielsweise Subset Games seinen Indie-Hit »FTL« mit der „ständigen Bedrohung durch die Niederlage“. Cellar Door Games behauptet von seinem Plattformer »Rogue Legacy«: „Dieses Spiel ist SCHWER!“. Auch das Vorzeige-Action-RPG »Dark Souls« sei „extrem tiefsinnig, finster und schwer“.

Bei »The Impossible Game« ist sogar gleich der Name Programm. Die Werbetauglichkeit dieser auf den ersten Blick durchaus abschreckend wirkenden Aussagen besteht nicht einfach im unter sogenannten „Hardcore-Spielern“ vermeintlich weit verbreiteten Elitarismus, sondern deutet darüber hinaus darauf hin, dass die betreffenden Entwickler ein Kernelement ihres Mediums identifiziert haben, das in der modernen Spielelandschaft beinahe in völlige Vergessenheit geraten ist: forderndes Gameplay.

[52 Games] Thema 49: I’ve been through the desert

von , 22. Mai 2017

In der letzten Woche ging es ins Weltall. To boldly go where no man has gone before. Hier die Teilnehmer der letzten Woche: PressAKey berichten über Super Mario Galaxy Gloria listet ihre liebsten blauhäutigen Aliens auf Bei AI-ds_low steht alles im Zeichen von No Man’s Sky Fetzig mag es gerne gruselig; es geht um Dead…

Weiterlesen

Syberia 3

Review: Syberia 3

von , 15. Mai 2017

Nach einigen Wochen und Monaten, bei denen Shooter und actionreiche Spiele bei mir im Vordergrund standen, habe ich mich gefreut, wieder einmal ein Spiel zum Genießen vor mir zu haben. Auf der letzten gamescom hatte ich ja schon Gelegenheit, ein paar kleine Blicke auf »Syberia 3« werfen zu dürfen. Leider bestand keine Möglichkeit, das Spiel…

Weiterlesen

« Alle Artikel