Beyond Good & Evil – eine Liebeserklärung 13

Beyond Good & Evil – eine Liebeserklärung 13

Liebes Beyond Good & Evil (HD),

ich bin vermutlich 8 Jahre zu spät dran mit diesem Liebesbrief und wer weiß, wann Du dazu kommst ihn zu lesen – bekommst Du doch bestimmt schubkarrenweise Fanpost und mein kleines Briefchen liegt in dem großen Haufen ganz unten. Aber ich muss zugeben, dass ich Dich jetzt zum ersten Mal gespielt habe. Erst jetzt! Jetzt, wo Du reich und berühmt über XBLA der Welt nochmal einen zweiten Besuch abstattest, um wie Queen Mum oder Papa Ratzi der jubelnden Masse noch einmal gütig zuzuwinken. Aber das stimmt ja gar nicht: Reich warst Du nie, die großen finanziellen Erfolge haben andere gefeiert. Doch die wenigen geschmackssicheren Käufer (zu denen ich wie gesagt nicht gehörte) haben Dich auf Händen getragen. Das war Grund genug für mich, gespannt auf dein Re-Release deinen zweiten Frühling zu warten und mir Dich mal genauer unter die Lupe zu nehmen. Ich sollte es nicht bereuen!

Erstmal bist Du verdammt hübsch. Vielleicht bist Du auch so einfach toll gealtert, aber das HD-Facelifting hat Dir zumindest nicht geschadet (ich weiß, über so etwas spricht man nicht). Mich hat am Anfang ein wenig Dein Grün-Fetisch verwirrt, ich hatte den Eindruck, dass alles und jeder in Deiner Welt grün ist. Aber jetzt weiß ich, dass das erstens nicht stimmt und zweitens auch storytechnische Gründe hat. Und hey – Artdesign und so! Toll ist auch dein UI, die kontextsensitiven Aktionen finde ich großartig. Ich könnte noch ewig über Deine Anmut weiterschwärmen, aber letztlich kommt es ja auf die inneren Werte an – und die schaufelst Du in Massen über den geneigten Spieler!

Green Hill(y) Zone
Green Hill(y) Zone

Es ist so wunderschön, Deinen beiden Kindern Jade und Pey’j zuzusehen – den sympathischsten Videospiel-Charakteren seit Nathan Drake (stimmt chronologisch jetzt nicht ganz, aber für mich halt). Die beiden necken sich mit augenzwinkernden Sprüchen, lachen zusammen, helfen sich gegenseitig aus brenzligen Situationen und umarmen sich jubelnd und knuffen sich die Seite, wenn am Ende doch noch alles gut gegangen ist. Ich kann mich nicht erinnern, jemals eine so tiefe und herzliche Freundschaft von einem Deiner Games-Kollegen präsentiert bekommen zu haben. Ja, schlimm ist das, finde ich auch! Gut, es war schön, Trip und Monkey in Enslaved: Odyssey to the West beim langsamen, wortkargen Aufbau eines solch innigen Verhältnisses zuzusehen und vielleicht sind sie in vielen Jahren ja auch einmal so weit wie Deine Protagonisten.

Da tut mir das fünfte Rad am Wagen der dritte Charakter im Team, Double H, fast ein wenig leid. Er hat seine hellen Momente, aber er schafft es einfach nicht, in diese Zweierharmonie richtig integriert zu werden. Verzweifelt zitiert er ständig die Autoren seines Kodex, „Carlson und Peeters“, und ruft alle paar Sekunden ihre Namen. Das kann auf Dauer ziemlich auf die Nerven gehen und letztlich bringst Du ihn auch immer nur, wenn Onkel Pey’j aus handlungstechnischen Gründen nicht verfügbar ist und Jade einen neuen Koop-Partner braucht. Ein etwas blasser Notnagel, schade, dass Du Deine drei Kinder nicht gleich stark lieben kannst. Und warum hat er aufgehört, Jade „Miss Thyrus“ zu nennen? Das war einer der lustigsten Momente im Spiel!

Doch wie eintönig und farblos wäre die Liebe zu Dir, hättest Du nicht auch ein paar Macken. Und wo wir schon dabei sind: bitte schaff Dir doch mal eine neue Kameraführung an! Ich weiß, Du hängst an Deinem alten Modell von 2003, aber die Technik hat wirklich tolle Fortschritte in der Zwischenzeit gemacht und gebraucht kostet sowas echt nicht mehr viel! Aber Deine Version ist in den besten Situationen träge und mäßig brauchbar, in den schlimmsten Fällen ist sie einfach kaputt. Da auf der anderen Seite insbesondere die Hovercraft-Steuerung sehr nervös reagiert, habe ich öfters Frusterlebnisse, so dass ich laut aufstöhne oder Dich vielleicht sogar anschreie. Ich weiß, dass Dich das verletzt und es tut mir sehr leid.

Denn schließlich bist Du ein sehr friedliebendes Spiel. Alle Leute auf Hillys sind so unglaublich freundlich und gechillt, so dass ich wirklich verstört war, als ich zum ersten Mal nicht bloß gegen ein aggressives Tier gekämpft habe. Doch um so mehr bin ich motiviert, diese Harmoniebombe von Spielwelt von den bösen Domz-Gegnern zu befreien. Und auch denen geht man lieber sneaky aus dem Weg, als sich mit ihnen rumzuärgern – macht nur Stress. Selbst die Tiere auf Hillys nehme ich viel bewusster wahr, denn schließlich belohnst Du ein offenes Auge, indem Du mir Geld und Perlen für die Fotos aller Lebewesen gibst. Dieses Spielelement ist so großartig und sorgt nur noch mehr dafür, nicht einfach nur durchzurennen, sondern sich Zeit zu nehmen und richtig hinzusehen.

Ach so, Du fragtest, was ich eigentlich so für Musik höre? Ich mag eigentlich alles, allerdings sind die Musikrichtungen Reggae, Ska und Dancehall für mich das unheilige Triumvirat ätzendster Schlimmkotzmusik. Du dagegen liebst Reggae und Salsa, das habe ich schön des Öfteren bei Dir gehört. Und ich muss gestehen, dass ich hier ständig am Grinsen und Mitwippen bin. Es passt einfach so gut in diese sonnige, fröhliche Welt und beim Hovercraft-Rennen kann ich mich kaum konzentrieren, weil ich immer „Hollehoooooreeee“ mitsingen muss. Und davon mal ab gibt es ja auch genügend episch-schöne Klänge im Stil eines Nobuo Uematsu, da sind wir uns dann wieder einig.

Alles in allem bist Du ein Lichtblick vollgestopft mit guter Laune und einem großen Herzen. Ich werde sicher noch öfters bei Dir vorbei schauen, kuscheln kommen. Sollen sich die anderen doch von moderner Kriegsführung, Tötungszonen und Krysen den Tag versauen lassen. Und tu mal nicht so düster hier, das nimmt Dir doch niemand ab:


Youtube-Videos sind im „privacy enhanced mode“ eingebunden, erst beim Abspielen werden Daten an Youtube übertragen. Beim Abspielen stimmst du dem zu, mehr Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.

In Liebe,
Dein Fabian.

Previous ArticleNext Article
Fabian Hartmann (Redaktion) Job: Doktorand ...for science (Future Internet/Social Networks. Nebenher Vorlesungen betreuen und Studis pampern.) Auf ZwO Experte für: das Zerreißen von Kritikerlieblingen. Ansonsten bin ich kürzlich vom PC-Saulus zum Konsolen-Paulus geworden und muss neben aktuellen Releases auch noch die besten Sachen aus der Zeit davor nachholen (für Xbox 360, PS3, Wii, (3)DS und Dreamcast - ächz!). Aufgrund meiner PC-Sozialisation lasse ich Shooter da aber meist links liegen, auch Sportspiele interessieren mich nicht. Mich springen eher stimmungsvolle, bunte Action-Adventures oder Puzzlespiele wie Professor Layton oder Portal an. Hier holt sich Fabian Gaming-News: Ich bin erschreckend schlecht aus erster Hand informiert, über die wirklich wichtigen Dinge wird sich meine Twitter-Timeline dann schon das Maul zerreißen. Filterbubble olé. Mail: fh [at] zockworkorange [dot] com Twitter: yesnocancel XBLA: yesnocancel PSN: yesnocancel Steam: yesnocancelzwo Erstes Game: Super Games Liebste Games: Uncharted 2, die God of War-Teile, King's Quest VI, Blade Runner, Bubble Bobble Liebste Persönlichkeit der Branche: Traditionell der Angry Video Game Nerd, auch wenn er stark nachgelassen hat. Jingleball für die Leidenschaft und Intensität, mit der sie sich in ein einzelnes Spiel reinkniet. Balkantoni für die stetige Verbesserung meines Wortschatzes. Liebste Game-Figur: Jade und Pey'j aus Beyond Good and Evil

13 Comments

  1. Keine Bugs gehabt? Du Glücklicher. Die Freezes haben mich ein bisschen genervt, hatte dann auch irgendwann kein Interesse mehr, das Spiel weiter zu spielen, nachdem ein Freeze mir die Stunden seit dem letzten Speicherpunkt geraubt hat.

  2. Hmm… nein, keinen einzigen Freeze, wirklich nicht. Ich habe etwas nach dir angefangen, glaub ich. Vielleicht habe ich bereits den einen oder anderen Patch erwischt und du willst es noch einmal probieren? :)

  3. Zelda… aha?
    Mir kam ein paar Mal der Gedanke, dass es von der Stimmung her im Prinzip wie ein Final Fantasy ist – ohne den ganzen melodramatischen Japan- und RPG-Grinding-Schlonz.
    Eventuell meinen die und ich sogar das gleiche.

  4. Ich hab es ja jetzt auch endlich mal angefangen, nachdem es schon eine halbe Ewigkeit in der GameCube-Version in meinem Regal steht. Aber auf der Xbox spiele ich einfach viel lieber. Fazit nach einer Stunde: Herz Herz Herz, super toll! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: