[52 Games] Thema 26: Sesam öffne dich 11

Hacking, Einbrechen, Schlösser knacken

[52 Games] Thema 26: Sesam öffne dich 11

Hacking, Einbrechen, Schlösser knacken

In der letzten Woche ging es bei den 52 Games um Verrat.

Bei FalseShepard ging es um Killing Games und speziell in Oblivion, Danganronpa oder Zero Escape. Ich hoffe, ich habe das richtig verstanden. Er selbst sagt, es gehe um Gruppen von Leuten, die gemeinsam mit einem Mörder eingeschlossen sind. Das klingt jetzt erstmal nach Hercule Poirot oder dieser einen Folge von Adventure Time. Menschen in einem geschlossenen Raum, einer ist ein Mörder und es geschieht ein Mord nach dem anderen. Kein neues Erzählkonstrukt, aber immer wieder spannend.

Kobaltauge kann sich ebenfalls nicht auf ein Spiel festlegen und nennt »Enslaved« (das Stirnband!), »Halo: Kampf um die Zukunft«, »Star Wars: The Force Unleashed« (beide Teile) und »Call of Duty: Advanced Warfare«. Für jeden was dabei.

Bei Katha (zum ersten Mal dabei. Hallo Katha o/ ) geht es um »Star Wars: The Old Republic«. Star Wars scheint ein beliebtes Spiel bei dem Thema zu sein. Die Mission um die Esseles klingt aber wirklich interessant, schade, dass ich das nie gespielt habe.

Nachtrag: IKYG sind wieder mit zwei Leutchen am Start: Miene denkt bei „Verrat“ an Heavy Rain. Dicke Spoilerwarnung. Ich hab das nie zu Ende gespielt, wurde aber leider schon mal gespoilert, vielleicht hole ich es dennoch bald nach. Lu kann sowieso an nichts anderes denken als an Dark Souls, eine Reihe, bei der Verrat an jeder Ecke lauert. Ganz besonders aber im Fall von Patches, ein netter Geselle, der einen im erstbesten Moment hintergeht, um sich die Rüstung unter den Nagel zu reißen.

Thema dieser Woche: Sesam öffne dich

hacking

Einbrechen, Hacken oder Schlösser knacken: fast jedes Spiel hat heute ein solches Feature. Entweder schiebt man vorsichtig einen Mini-Dietrich in ein Türschloss oder absolviert ein Minigame, das dieses ominöse „Hacken“ darstellen soll, von dem man immer in den Medien hört. Zwischendurch gibt es noch Spiele, wo man den richtigen Draht finden oder einen Mechanismus verschieben muss, damit sich schließlich die Türe vor einem öffnet. Oft wirkt das etwas fehl am Platze und nicht perfekt ins Spiel integriert. Bei welchen Spiel hat euch das besonders gut oder besonders schlecht gefallen? Erzählt es uns!

Wie immer habt ihr bis zum nächsten Sonntag den 11.12. um 16 Uhr Zeit und vergesst nicht, einen Link in die Kommentare oder auf Twitter unter #52Games zu posten.

Um was geht es hier eigentlich?

Ihr habt die Ankündigung für die Neuauflage von »52 Games« verpasst und möchtet auch mitmachen? Dann informiert Euch hier um was es geht. Auch Späteinsteiger sind herzlich willkommen.

Alle Beiträge zum laufenden und auch zum letzten Blogprojekt findet ihr unter der Kategorie »52 Games«.

Previous ArticleNext Article
Mit-Gründer von Zockwork Orange, Casual Gamer, Assassin's-Creed-Fanboy, Hyrule-Retter. Beendet Spiele oft nicht, schreibt trotzdem drüber.

11 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: