Unnützes Wissen für Gamer 1

Unnützes Wissen für Gamer 1

Ich bin ja schon mal gerne ein Klugscheißer und als solcher muss man viel lesen, um stets auf dem Laufenden zu sein. Da kam mir Björn Rohwers »Unnützes Wissen für Gamer« gerade recht. Seiten mit “Fakten” und unnützem Wissen sprießen ja in den letzten Jahren wie Pilze aus dem Boden des Pilzkönigreiches und so war ein Buch nur die logische Konsequenz. Schön und gut, täglich einen Fakt auf Facebook oder Twitter zu sehen, aber gesammelt als Büchlein neben dem Klo liegen haben ist dann doch etwas cooler.

uwfg_cover»Unnützes Wissen für Gamer« listet 555 “Fakten” (ohne Belege) auf; mal allseits bekannt (Die Wolken und Büsche in Super Mario Bros. basieren auf derselben Grafik), mal überraschend (In Assassin’s Creed 3 kann man einen Truthahn mit Assassinenkostüm finden), mal witzig, ab und zu auch total uninteressant (wenn man bei Tennis in WiiSports die A- und B-Taste gedrückt hält, spielt man auf einem blauen Tenniscourt) – alles dabei. Und so ist »Unnützes Wissen für Gamer« genau das: unnützes Wissen, mit dem man eigentlich nichts anfangen kann und mit dem man laut dem Autor “keinen Blumentopf” gewinnen kann. Interessant ist es aber dennoch und jeder Gamer wird sich vermutlich dabei erwischen, wie er das eine oder andere aus dem Buch in Konversation einzubauen versucht, um seinen Gegenüber zu beeindrucken.

Das Buch kommt als Taschenbuch (6,63 Euro) oder als Kindle-Version (2,68 Euro) daher und besteht neben einem leicht herablassenden Vorwort (“Du bist schon mit diesem Fremdwort überfordert? Dann leg Dir schon einmal Block und Stift parat”) aus einer großen Liste an Fakten, eingeteilt in 10 Kategorien – ein Kapitel befasst sich z.B. ausschließlich mit Fakten über unseren Lieblingsklempner. Eine bessere Möglichkeit, einen bestimmten Fakt zu finden, habe ich ein bisschen vermisst, aber man kann sich ja einfach Aufkleber ins Buch pappen, das ist ja das Schöne daran, die Fakten gesammelt in gedruckter Form vor sich liegen zu haben, anstatt in 2 Dutzend tumblr-Blogs und Facebook-Seiten verteilt. Auch Bilder vermisst man ein wenig, aber die hätten vermutlich das Buch um einiges teurer gemacht. Trotzdem vergebe ich ein “Prädikat: sehr unterhaltsam”. Gönnt es euch selbst oder schenkt es eurem Lieblingsnerd, auf die Gefahr hin, die nächsten 2-3 Stunden Fakten von ihm/ihr vorgelesen zu bekommen, die ihr schon kennt, weil ihr natürlich vorher selbst durch das Buch geblättert habt.

»Unnützes Wissen für Gamer« bei Amazon kaufen.
Website des Autors

Previous ArticleNext Article
Mit-Gründer von Zockwork Orange, Casual Gamer, Assassin's-Creed-Fanboy, Hyrule-Retter. Beendet Spiele oft nicht, schreibt trotzdem drüber.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

%d Bloggern gefällt das: