Trailer: Deus Ex: Mankind Divided 5

Trailer: Deus Ex: Mankind Divided 5

Normalerweise posten wir ja keine News und Trailer. Normalerweise gucke ich mir auch gar keine Trailer zu Videospielen an, meist weiß ich auch so, was mich interessiert und was nicht und Trailer haben die Angewohnheit, oft viel zu viel zu verraten. Bei »Deus Ex « mache ich eine Ausnahme. Warum? Nun, »Deus Ex: Human Revolution« war ein Spiel, das die Spielergemeinschaft gespalten hat und auch ich fand es zu Anfang ziemlich mies. Ich spielte auf Stealth, was auch super klappte, bis zum ersten Endboss. Da entschloss das Spiel plötzlich, man müsse Endbosse unbedingt im offenen Kampf erledigen. Doof nur, wenn man überhaupt keine lethalen Waffen oder Fähigkeiten besitzt, weil man alles auf Stealth optimiert hat. Beim zweiten Endboss lief es besser, weil ich darauf vorbereitet war, dennoch störte mich dieser Bruch massiv. Wenn ein Spiel mir sagt, ich dürfe entscheiden, ob ich als Killermaschine oder als schleichender Pazifist spielen wolle, dann möchte ich das auch das komplette Spiel durchziehen dürfen. Über die Bosskämpfe habe ich mich ausführlich ausgelassen und dann auch noch mal über den »Missing Link«-DLC. Letztendlich habe ich das Game, das ich zu Beginn eher nervig fand, nicht nur komplett, sondern auch mehrfach durchgespielt, auf allen Schwierigkeitsstufen und Spielarten. Mache ich sonst nie. Man könnte »Deus Ex: Human Revolution« also schon als eine Art Hassliebe bezeichnen, wobei am Ende schon mehr die Liebe überwog. Jetzt landete gestern – für mich total unerwartet – ein Trailer zum Nachfolgespiel im Netz und ich muss sagen: ich fand’s direkt geil. Das muss natürlich nichts heißen, aber ich freue mich einfach mal drauf, wieder als Adam Jensen Bösewichter verhauen zu können. Wenn es mindestens so gut wie »Human Revolution« (ohne die doofen Bosskämpfe und die viel zu lange Detroit-Sequenz am Anfang) wird, bin ich schon glücklich. Jetzt müssen Eidos/Square Enix nur noch ein Release-Datum bekannt geben. Ansonsten weiß man nicht viel. Es geht um eine Art Bürgerkrieg zwischen Augmentierten und Augmentierungsgegnern und Adam steckt mitten drin. Am Ende wird es natürlich wieder zahlreiche Verschwörungen, die Adam aufdeckt, oder auch nicht. Was mich persönlich interessieren würde, ist, ob alte Entscheidungen die Handlung im neuen Spiel beeinflussen werden, schließlich gab es ja auch mehrere Enden in »Human Revolution«. Bis »Mankind Divided« endlich erscheint, werden wir aber sicherlich mehr erfahren, vielleicht ist auf der nächsten gamescom ja schon was anspielbar.


Youtube-Videos sind im „privacy enhanced mode“ eingebunden, erst beim Abspielen werden Daten an Youtube übertragen. Beim Abspielen stimmst du dem zu, mehr Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.

I never asked for this but ich freu mich trotzdem drauf. Und ihr so?

Previous ArticleNext Article
Mit-Gründer von Zockwork Orange, Casual Gamer, Assassin's-Creed-Fanboy, Hyrule-Retter. Beendet Spiele oft nicht, schreibt trotzdem drüber.

5 Comments

  1. Meine Erlebnisse mit Deus Ex: Human Revolution waren die gleichen. Völlig unterbewaffnet dem ersten Boss gegenüberstehen und sich denken: WTF?
    Das lag wohl angeblich daran, dass die Bosskämpfe von einem anderen Entwicklerstudio gebastelt wurden. Wer macht den bloß sowas …
    Ich habe dann den Director’s Cut auch zweimal gespielt. Die Bosskämpfe wurden hier um einiges entschärft und waren durchaus machbar, auch wenn man nicht großartig bewaffnet war. Mir fehlt allerdings noch diese „nicht tödliche“ Errungenschaft. Daran kann ich mich ja nochmal versuchen, um die Wartezeit auf Mankind Divided zu überbrücken ;)

  2. Ich kann voller Stolz behaupten, 100% der Achievements in DX:HR erreicht zu haben, auch das „nicht tödlich“. Waren sehr, sehr viele Stunden Arbeit, 2 oder 3 Durchgänge des Spiels und noch Youtube-Videos als Unterstützung. Rückblickend finde ich das recht albern, so viel Zeit erneut in ein Spiel zu stecken, nur um 100% zu erreichen. :P Aber wenn ich mal ein Spiel gefunden habe, dass mir echt viel Spaß macht, mache ich alles, um das möglichst lange spielen zu können, da ich auch immer oft Phasen habe, in denen ich gar nichts spiele.

  3. Mir fehlen noch 4 Achievements, aber da interessiert mich nur noch das eine. Mal sehen, vielleicht nehme ich mir das Spiel nochmal vor. Schon alleine der Soundtrack wäre es wert.

  4. Ich bin gespannt und der Trailer hat mich ziemlich angesprochen. Dennoch bin ich als überzeugter „Schleicher-Pazifist“ natürlich nicht von der blutigen Tötungsorgie im Video angetan. Kann aber auch egal sein, wenn das Spiel mir meine bevorzugte Spielweise nicht unmöglich macht. Was die Ausgangslage betrifft, so bin ich mir nicht sicher was ich davon halten soll, dass sich der Titel an kein mögliches Ende von HR hält. Alles nur geträumt, oder was?

    Die Erfolge in Human Revolution haben mich nicht sonderlich interessiert. Wenn ich dem Glauben schenken müsste, so würde dies bedeuten dass ich nicht als Pazifist durchgegangen bin. Dank vieler Saveslots konnte ich zumindest nachvollziehen, woran es gehapert hat: Ein Gegner muss sich etwas beim „ragdollen“ derart angeknackst haben, dass er daran verreckt ist. Ja, meine Güte – so’n Luftschacht ist halt nicht riesig groß…

    1. Ja, das kam manchmal vor. Man legt einen Gegner auf einem Dach schlafen, geht weiter, der fällt runter, stirbt und man bekommt das Achievement nicht. Und es gab keine Möglichkeit, zu überprüfen, ob man jemanden getötet hat oder nicht. Bei mir hat es zum Glück geklappt und am Ende kam das Achievement, hatte da auch ein bisschen Schiss, weil ich mehrfach gelesen hatte, dass es nicht immer funktioniert. Da lob ich mir Spiele mit Statistiken im Pausenmenü, wo man sowas angezeigt bekommt und dann sofort die entsprechende Stelle neu spielen kann, statt das alles „blind“ zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: