Oxyd – ein Retro-Labyrinth 5

Oxyd – ein Retro-Labyrinth 5

Mit der Maus eine schwarze Kugel durch labyrinthartige Level aus Sumpf-, Eis- oder Wüstenlandschaften, über Mauern und Abgründe zu steuern und dabei paarweise Memorysteine mit den gleichen Symbolen zu finden, das war die Aufgabe in OXYD, eines der legendären Puzzlespiele auf dem Atari ST.

Screenshot OXYD EXTRA auf dem Mac in der VMWare

Viel Kreativität und ein ruhiges Händchen erforderte das Spiel als ich es 1993 als OXYD MAGNUM auf dem PC kennen- und lieben lernte. Stunden über Stunden knobelte ich und wurde schließlich mit 82705689 belohnt. Der Zahlenkombination zum starten des 100. und letzten Levels von OXYD MAGNUM. Die Listen mit den Codes für die frei gespielten Levels wurden damals hoch gehandelt und ich habe die meine wie ein Augapfel gehütet. Heute findet man die hundert Codes via Google in wenigen Sekunden, irgendwie schade.

Inside your computer there is a secret world of slumbering bits and bytes, of which you may not have known until now. But now this world is threatened and desperately needs your help!

1995 portierte man OXYD 2 unter dem Namen PER.OXYD vom Atari auf dem PC und konnte an den Erfolg von OXYD MAGNUM anknüpfen. Damals entwickelte sich meine Liebe für alle Arten von Puzzlespielen auf Computern, die mir bis heute erhalten geblieben ist. Wer OXYD nicht kennt, der hat was verpasst. Wer sich noch an OXYD erinnern kann, der blickt wehmütig zurück. Aber beiden kann geholfen werden. Auf www.oxyd-game.com gibt es die Freeware OXYD EXTRA als Download für den PC. Viel Vergnügen!

Previous ArticleNext Article
Mit-Gründer von Zockwork Orange und fast schon zu alt und tatterig um Videospiele zu spielen. Dafür ist er aber schon von Anbeginn dabei und kennt und liebt (fast) jedes Spiel.

5 Comments

  1. YES – Oxyd Magnum! Das ist was für uns alte Säcke. Hatte zunächst nur auf dem 386er die Shareware gespielt, Jahre später bekam ich die Vollversion auf irgendeiner Abandonware-CD. Großartiger Underdog. Hat mich auch immer bisschen an Rock ’n Roll (Rainbow Arts, Musik von Chris Hülsbeck) auf C64/Amiga erinnert.

  2. OMG. Warum musste nur dieser Name wieder aufkommen?! Jetzt verbringe ich wieder Stunden im Netz und lausche den alten C64-Melodien. Seufz. Na, vielleicht kommt wenigstens ein guter Artikel bei rum ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: