Review: Shadow Complex 6

Review: Shadow Complex 6

Schließt die Augen und denkt euch in einen James Bond-Film hinein, mit Superbösewicht, geheimer Station unter einem See und Weltzerstörungsplänen. Habt ihr das? Oben drauf noch einen Metroid-Anzug mit einigen Gadgets, Überschallstiefeln und Rocketpack. Das fasst in etwa Shadow Complex zusammen, ein geniales kleines Sidescroller-Game/Action-Adventure (auch bekannt als Metroidvania/Castleroid) für Xbox Live Arcade.

Jason Flemming wollte einfach nur mit seiner Freundin Claire in aller Ruhe bergsteigen, als er einen geheimen Stützpunkt entdeckt, in den vor seinen hilflosen Augen Claire reingezerrt wird. Er folgt ihr durch den Hochsicherheits-Komplex mit automatischen Schießanlagen, Robotern und jeder Menge bis an die Zähne bewaffneter Söldner. Mit einer Taschenlampe und einer Pistole bewaffnet kriecht er durch die Lüftungsschächte und kann Claire schnell befreien. Doch nachdem die beiden den Plan zum Angriff auf die USA entdeckt haben, können sie nicht einfach gehen. Irgendwer muss etwas unternehmen und es ist ganz sicher nicht die verletzte Claire. Jason erinnert sich an sein militärisches Training und erkundet alleine den Untergrundkomplex. Nach und nach findet er immer bessere Waffen und Erweiterungen, wie Missiles oder einen Enterhaken für sein Gewehr. Dazu sind noch Teile einer Rüstung überall versteckt, mit denen sich Jason zu einer wahren Kampfmaschine upgraden kann. Beim stärksten Gewehr fliegen die normalen Gegner von einem einzigen Schuss getroffen durch die Luft, wie Verkehrsdummies. Nach und nach erforscht Jason immer mehr von dem riesigen Komplex und deckt den ganzen Plan auf, bis er schließlich gegen Lucius, den mysteriösen Anführer der Restoration, antreten muss.

Obwohl das Skript von Comicbuch- und Star Trek-Autor Peter David kommt und zusätzlich auf dem Universum eines Romans basiert, ist die Story von Shadow Complex nicht besonders interessant. Eine typische Held-gegen-Superbösewicht-Geschichte. Das ist aber nichts Schlechtes, bei Pixars „The Incredibles“ hat es auch funktioniert. Es darf sich nur sich so überaus ernst nehmen und das macht Shadow Complex sicher nicht. Die Steuerung ist zu Beginn des 2.5D-Games etwas ungewohnt. Jason kann sich nur in zwei Dimensionen bewegen, Gegner und andere Objekte befinden sich aber trotzdem auch in der dritten Dimension, was das Zielen manchmal erschwert.

Zu den normalen Waffen kommen irgendwann noch Boost-Pack und Überschallstiefel hinzu. Sogar eine „Stampfattacke“ in bester Mario-Manier ist vorhanden. Das braucht Jason aber auch alles, um sich gegen Selbstschussanlagen, Robotern oder riesigen Mechs behaupten zu können. Einfache Soldaten kann er aber auch cool wie Ezio von Hand killen. Macht er das oder kickt einen kleinen Roboter weg, werden die Szenen, wie z.B. bei Assassin’s Creed, animiert als kurze Einlagen angezeigt. Es gibt ausreichend unterschiedliche Animationen, dass es wirklich nicht langweilig wird, die 5 Gegner für das Achievement von Hand ins Jenseits zu befördern. Oder sich darüber hinaus immer wieder an die Bösen heranzuschleichen und diese waffenlos niederstrecken („51 different death animations“), just for the hell of it.

Überhaupt wurden die Achievements super gewählt und machen echt Spaß. Roboter wegtreten, 100 Soldaten vor dem Tod einen letzten Schrei entlocken, 50 Headshots erzielen oder mit den Stiefeln über den See rennen. Langweilig wird Shadow Complex in den 5-6 Stunden, die man für ein einfaches Durchspielen braucht, dank der abwechslungsreichen Karte, den aufwändigen Cutscenes und der fantastischen Synchro nie.
Speaking of which: Jason wird von Nolan North gesprochen, der bei Assassin’s Creed Desmond die Stimme leiht. Hören kann man ihn auch bei dem kommenden Army of Two: The 40th Day, The Saboteur oder als Nathan in Uncharted 2 (oder ca. 60 anderen Games).
Es ist schon beeindruckend, was sich die Leute von Chair Entertainment für eine Mühe bei einem Download-Titel gegeben haben. Die Xbox-Community hat die Mühe mit 200.000 Downloads direkt in der ersten Woche belohnt. Zu Recht, wie ich finde. Shadow Complex ist ein genialer Download-Titel, den ich jetzt direkt ein zweites Mal durchspielen werde. Ich bin nämlich noch weit davon entfernt, mich auf Level 50 aufgelevelt zu haben und beim zweiten Durchgang verliert man zwar die Items, der Level vom ersten Mal bleibt aber.




Zusätzlich zu der Kampagne gibt es noch die sogenannten Proving Grounds, bei denen man mit begrenzten Items und Gesundheit den Ausgang erreichen muss, bevor man platt gemacht wird. In den Leaderboards kann man sich in Echtzeit mit anderen vergleichen, in den Kampagnen poppen manchmal Killcounter auf, die einen im Vergleich zu anderen Xbox-Freunden zeigen. Geplant war eigentlich auch ein Achievement für 10.000 Kills, das wurde aber wieder entfernt.

Shadow Complex (Xbox XBLA)
Entwickler: Chair Entertainment, Epic Games
Publisher: Microsoft Game Studios
Erscheinungsdatum: bereits erschienen
USK-Einstufung: ab 16 freigegeben
Preis: 1200 MSP

Hätten wir hier ein Bewertungssystem, würde ich Shadow Complex die Höchstpunktzahl – zumindest in der Kategorie Downloadgames geben. Für Xbox-Besitzer gibt es keine Ausrede, ihr müsst euch Shadow Complex besorgen. Ihr werdet es sicher nicht bereuen, vertraut mir!

Previous ArticleNext Article
Mit-Gründer von Zockwork Orange, Casual Gamer, Assassin's-Creed-Fanboy, Hyrule-Retter. Beendet Spiele oft nicht, schreibt trotzdem drüber.

6 Comments

  1. wo kann ich unterschreiben?

    definitiv eine tolle überbrückung bis zu „other m“ auf der wii ;)

    und überhaupt möchte ich das hier gern nochmal explizit in die schublade „metal gear meets super metroid“ gesteckt haben. mit fast allen qualitäten, die die beiden games zu bieten hatten.

    autor: toller bericht!
    leser: kaufen!

  2. Ja, die Aktion mit den 800 Points ist leider schon vorbei. Aber für dieses Spiel sind 1200 Punkte nicht zu viel.

    @d0rsch: danke :-) Ich spiele es gerade zum zweiten Mal, macht nicht weniger Spaß, als beim ersten Durchlauf. Die Master Challenges mit „Spiel auf insane in 3 Stunden schaffen“ werde ich mir aber wohl schenken, öfter als die zwei Mal werde ich es erstmal nicht spielen. Als Überbrückung reicht es also leider nicht, komme mit zwei Durchgängen auf ca. 10 Stunden Spielzeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: