Oh Gapdownwards, warum bist du nur so unterbewertet? 2

Oh Gapdownwards, warum bist du nur so unterbewertet? 2

Ich verwette meinen kompakten Hintern darauf, dass mindestens die Hälfte von euch noch niemals von GAPDOWNWARDS (aufgrund der freundlichen BPjM bitte ich euch, den richtigen Titel selbst herauszufinden) gehört hat. Hab ich Recht? Wusste ich doch. Um euch auf den aktuellen Stand zu bringen, möchte ich euch eines meiner liebsten Games der letzten Jahre und den Xbox 360-Exklusivtitel vorstellen.

GAPDOWNWARDS ist 2007 erschienen und grob als Actionspiel zu bezeichnen. In einer eher futuristischen Welt namens Pacific City übernehmt ihr die Rolle eines Agenten, der sich auch als eine Art Superpolizist mit Spezialkräften beschreiben lässt. Euer Ziel ist es, die als Inseln angelegte Stadt vor den Verbrecherbanden (Los Muertos, Wolk und Shai Gen) und deren Zerstörungswut zu beschützen. GAPDOWNWARDS kommt nahezu ohne Dialoge, Cutscenes und Story aus und kann trotzdem überzeugen: GTA-getreu könnt ihr euch jedes Vehikel schnappen und völlig frei die wirklich schöne Gegend erkunden, ähnlich Faith von Mirror’s Edge hüpft ihr wie ein Vögelchen über die Dächer der Stadt und Hand in Hand mit einem Borderlands-ähnlichen Grafikstil levelt ihr euren Agenten in fünf Kategorien (Flinkheit, Fahren, Sprengstoff, Waffen, Kraft) bis zum stärksten Polizisten aller Zeiten auf. Dies geht sogar so weit, dass ihr später an Altaïr oder Ezio erinnert, während ihr nur mit der Muskelkraft eurer Arme das Agency-Gebäude erklimmen und über ganz Pacific City schauen könnt.


Wer sich aktuell einen kurzweiligen Titel wünscht, in dem er auch kurze Zeitspannen verbringen kann, der sollte sich GAPDOWNWARDS im Nachbarland organisieren. Sowohl in Österreich, als auch der Schweiz, ist das Spiel auf dem Markt. (Ich persönlich empfehle aber den Import über play-asia.com, wo das Spiel allerdings öfter ausverkauft ist.)

Der eigentliche Anlass meines Artikels ist allerdings das nahe Release-Datum von GAPDOWNWARDS 2. Wenn alles glatt läuft, soll es noch im ersten Quartal von 2010 in den Läden stehen – fraglich nur, ob es Deutschland jemals erreichen wird. Um nur einige Änderungen von Teil 1 zu Teil 2 zu nennen: Euer Agent ist noch anpassbarer und seine Fähigkeiten wurden weiter ausgebaut. Ihr werdet jetzt nicht mehr einfach nur besser, sondern könnt auch besondere Tricks durch aufleveln freischalten. Schön finde ich vor allem, dass der Level-Vorgang genauso funktioniert wie in GAPDOWNWARDS: Statt wie üblich nach einem Level-Aufstieg Punkte frei auf eure Fertigkeiten zu verteilen, könnt ihr bei diesem Spiel einen Zweig nur verstärken, indem ihr ihn erfolgreich benutzt. Höher springen kann demnach nur, wer regelmäßig über Häuser turnt und sich die Agilitäts-Kugeln mitnimmt und besser schießen kann nur derjenige, der auch von Anfang an seine Ziele vernünftig eliminiert. Beide Spiele können übrigens auch kooperativ durchgespielt werden, GAPDOWNWARDS 2 sogar mit bis zu vier Leuten gleichzeitig.

Jetzt kann das Sommerloch ruhig bald kommen: Allein mit GAPDOWNWARDS werdet ihr genug Material haben, um die nahezu Videogame-freie Zeit zu überbrücken. Versprochen!

Previous ArticleNext Article
Kristin Knillmann (Projektleitung, Gast-Redaktion) Job: High5-Mädchen, Redakteurin GameStar/GamePro

2 Comments

  1. Ja, echt ein schönes Spiel … vor allem im Co-Op machts Spaß. Bin auch schon gespannt auf den zweiten Teil. Da sollen die Gegner ja dann ebenbürtig(er) sein ;).

    Wer auf GTA und Co-Op steht, sollte sich auch mal „Saints Row 2“ anschauen. Auch dort kann man die Story von vorn bis hinten zu zweit durchspielen :).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: