[52 Games] Thema 42: Objektophilie 11

[52 Games] Thema 42: Objektophilie 11

Was ich an Videospielen Liebe,
weshalb ich wie besessen Medien schiebe,
warum ich bei Apokalypsen stets zuhause bliebe,
sind Achievements Geschichten für die Erfüllung meiner Spieletriebe!

So viel zum Thema »Liebe« von mir. In der vergangenen Woche schluchzte und frohlockte es bei den Teilnehmern dieses Projektes und passende Titel für wohlige Empfindungen wurden brüderlich-platonisch geteilt. Hach.. <3 Genug Romantik, kümmern wir uns um seltsam anmutende neue Themen. Immerhin arbeiten wir nun an den letzten 10 Beiträgen dieses Projektes. Ist doch auch etwas. Was haltet ihr zum Beispiel von..

Objektophilie

Na? Bekannt? So unromantisch geht es gar nicht weiter. Objektophilie bezeichnet die Liebe zu Gegenständen bzw. leblosen Dingen im Allgemeinen. Worauf ich hinaus will: In vielen wunderbaren Spielen, die wir alle schon hinter uns haben, haben wir eine wahrscheinlich enorm große Anzahl von Gegenständen gefunden. Seien es Waffen, Rüstungsteile, Seile, Goldmünzen oder auch Portalschleudern. In Zeiten der Wegwerfgesellschaft fordere ich: Zeigt eure Liebe zu eurem favorisierten Item. Wenn noch nicht geschehen, gebt ihm einen Namen und erzählt von euren Heldentaten, die ihr schon gemeinsam vollbracht habt. Hooah!
Alternativ könnt ihr natürlich auch einfach nur die Eigenschaften eures teuersten Items aus Diablo aufzählen. Das passt schon.

Alle Beiträge zum Thema „Liebe“:

PeteBACK: Colour My World / Onlinegames-Info: Monkey Island / Dons Welt: Ôkami HD / Indanett: Mario & seine Prinzessin

Previous ArticleNext Article

11 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: