[52 Games] Thema 11: Tiere 44

[52 Games] Thema 11: Tiere 44

Eine neue Woche hat begonnen, und deswegen steht auch im Rahmen der #52Games ein neues Thema an. Doch bevor ich euch wieder an eure Stifte und Tastaturen entlasse, möchte ich noch eine Sache erwähnen:

Wahrscheinlich ist euch bereits aufgefallen, dass es mir in den letzten Wochen nicht so leicht gefallen ist, bei der Organisation des Blogprojekts am Ball zu bleiben. Dafür möchte ich mich (besonders bei den fleißigsten Teilnehmern, die jede Woche ohne Pause dabei sind,) entschuldigen. Aufgrund einer ungeplanten beruflichen Veränderung und dem dazugehörigen Umzug aus dem hohen Norden in den tiefen Süden fehlt mir momentan die Zeit, mich um sämtliche ZwO-Projekte zu kümmern. Damit das tolle Projekt aber nicht eingestampft werden muss, müssen wir leider ein paar Abstriche machen. In den zukünftigen Wochen bekommt ihr wie gewohnt Montag/Dienstag das neue Thema und ich sammel weiterhin all eure Artikel in der Projektübersicht und im wöchentlichen Themen-Artikel. Der zeitintensivste Part, der Highlight-Rückblick, fällt von nun an aus. Da wir uns aktuell bei etwa 25 Teilnehmern eingependelt haben, ist ein solcher Rückblick zum Glück nicht mehr ganz so nötig wie noch mit 80 Teilnehmern. Ich hoffe, ihr könnt mit dieser kleinen Änderung leben und seid weiterhin bei #52Games dabei! (Falls nicht: GTFO! ;-) )

Tiere

Welches Spiel habt ihr aus der Sicht eines Tieres erlebt? In welcher digitalen Welt hattet ihr den treusten tierischen Begleiter? Oder gibt es einen Titel, bei dem euch eure Katze ganz besonders gern zuschaut? Was auch immer euch einfällt, ich bin gespannt, ob ihr mich davon überzeugen könnt, dass digitale und reale Tiere gar nicht so nervig sind, wie ich denke.

Alle Beiträge zum Thema „Übernatürlich“:

Akais Laberecke: El Shaddai / Dons Welt: Flower / FreeQnet: Zombies Ate My Neighbors / Gamepad Heroes: Luigi’s Mansion / Ghosts and Clouds: Phantasmagoria / Heartcore Game: Ghost Trick / Hören, Sehen, Knöpfe Drücken: Vampire: The Masquerade – Bloodlines / Lanipage: Ghostbusters / Lost in Desart Wild: Alan Wake / Michilinmännchen: Prototype / Monstar Under Your Bed: Kingdom Hearts / N-Mag: Calling / Onlinegames-Info: Star Wars: The Old Republic / PBGames: The Legend of Zelda: Ocarina of Time / PeteBACK: Destroy All Humans! / Pixelpinata: Marvel Ultimate Alliance / PwrUp: Prototype / Rayman1602: Jade Empire / Redmakers Place: Luigi’s Mansion / Reset the World: Mega Man X / Silent Protagonist: F.E.A.R. 2 – Project Origin / Threeblades: Ace Combat 5 / Videogametourism: Deity / Webschnorcheln: Black & White 2 / Polygonien: Haunting – starring Polterguy / Seite 360: Super Mario Land 2

Previous ArticleNext Article
Kristin Knillmann (Projektleitung, Gast-Redaktion) Job: High5-Mädchen, Redakteurin GameStar/GamePro

44 Comments

  1. Ich habe vollstes Verständnis für diese Entscheidung. Aus eigener Erfahrung weiß ich nur zu gut, dass die Woche einfach viel zu kurz ist und leider auch immer mal was dazwischenkommen kann.

    Und um ehrlich zu sein;:Die Highlights habe ich bislang auch nicht verfolgt, da ich alle Blogs zum Feedreader hinzugefügt habe und so mir meine Highlights selbst rauspicke!

    Was auch schon längst gesagt werden muss: Vielen lieben Dank für die Mühe, die Du Dir machst, Kristin. Du hasst dafür gesorgt, dass mein Blog regelmäßiger mit Artikeln befüllt wird und ich zudem viele neue, interessante Blogs durch 52 Games kennenlernen durfte!

  2. War auch keinesfalls böse gemeint. Hätte ja sein können, dass ich irgendwelche Vorgaben nicht erfüllt habe oder so. Mein Beitrag zum Thema Klang ist auch wieder aus der entsprechenden Liste verschwunden (war aber vorher drin). Also kein Stress deswegen, aber wäre schön, wenn das bei Gelegenheit behoben wird. Danke :)

  3. Vorgaben gibt es ja eigentlich keine. Liegt wahrscheinlich daran, dass wir jetzt ein paar Wochen nachgetragen haben und da irgendwas durcheinander geworfen haben, sorry :) Einfach immer meckern, wir korrigieren das dann so gut und so schnell es geht.

  4. Pingback: 52 Games. Tiere.
  5. Mein Beitrag ist gestern auch noch online gegangen und zur Abwechslung mal ein wenig nach der 16bit-Ära angesiedelt: http://blog.freeqnet.de/2012/04/10/52-games-11-tiere/

    Was die Highlights angeht: Ein wenig schade ist es ja schon, denn die Aussicht, in den Highlights aufzutauchen hat ja auch ein wenig dafür gesorgt, sich besonders viel Mühe zu geben. Aber ich kann auch sehr gut verstehen, dass ihr sie streicht. Die Orga so eines großen Blogprojekts ist halt eine ziemliche Arbeit, die einem die Feierabende schnell zunichte machen kann. Ich genieße ja auch gerade ein wenig die Auszeit von meinem eigenen Blogprojekt ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: