Tropes vs Women in Video Games 0

Tropes vs Women in Video Games 0


Youtube-Videos sind im „privacy enhanced mode“ eingebunden, erst beim Abspielen werden Daten an Youtube übertragen. Beim Abspielen stimmst du dem zu, mehr Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Passend zum Weltfrauentag erschien heute Nacht die erste Folge der über Kickstarter finanzierten Webserie »Tropes vs. Women in Video Games«. Ziel und Motivation der Serie ist es, auf die klischeehafte Darstellung von Frauen in Videospielen aufmerksam zu machen und diese kritisch zu hinterfragen. In dieser Folge wird das Thema „Damsel in Distress“ (zu Deutsch etwa „Jungfrau in Not“) thematisiert: Ein Mädchen oder eine Frau – letztere oft übersexualisiert dargestellt – wird vom Antagonisten der Geschichte entführt, eingesperrt oder auch verflucht und kann sich nicht selbst aus dieser Lage befreien. Ein männlicher Held zieht daraufhin los um sie zu retten, die Frau stets als Anreiz, Preis und Trophäe vor Augen. Der Ursprung dieses klassischen Bilds geht weit zurück bis in die Entstehungszeit von Sagen, Mythen und Märchen und doch findet sich dieses längst überholte Bild immer noch in unzähligen modernen Erzeugnissen der Popkultur. Macherin Anita Sarkeesian sagt natürlich, dass man trotzdem mit allen im Video genannten Titeln Spaß haben kann und soll. Ein sehr sehenswertes Video, welches neben seiner mehr als wichtigen Botschaft gegen patriarchalischen Bullshit, auch noch einige wissenswerte Facts über Videospiele-Klassiker raushaut.

Previous ArticleNext Article
Daniel (Redaktion) Job: Referendar Auf ZwO Experte für: Indie Games, Aufbau-Strategie, DotA 2 Hier holt sich Daniel Gaming-News: GameInformer Erstes Game: Super Mario Land 2 Liebste Games: Cities Skylines, Prison Architect, DotA 2, PUBG, Civilization Liebste Persönlichkeit der Branche: Braucht man die? Liebste Game-Figur: Meepo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: