Schrottwichteln: Rockstar Table Tennis! Oder: Schlecht ist das Gegenteil von schlecht gemeint 5

Schrottwichteln: Rockstar Table Tennis! Oder: Schlecht ist das Gegenteil von schlecht gemeint 5

Blablabla
Ach du, ein Rockstar-Spiel. Das kann ja nix werden.

Der Joe ist schon so ein Verrückter. Ein echt lieber Kerl, knuffig wie alle sofabesetzenden Diddlmäuse in einer Staffel »Schwer verliebt« und dennoch ein manneskräftiger Bumsbock vor dem Herrn. Beneidenswert. Aber was Videospiele angeht: Komplette Geschmacksverirrung! Hinterließ doch schon sein völlig bodenloser Verriss von Assassin’s Creed 3 shock and awe in der restlichen Bloggerlandschaft, das #rindergate war auf Twitter geboren, Klagen, Händeringen, schreiende Mütter hielten ihren völlig verstörten Kindern die Augen zu und übergaben sie als unbezahlte Tagelöhner in Jörg Langers Spieletext-Sweatshop, auf dass sie es dort einmal besser haben. Alles, alles war erträglicher als dieses widerwärtige Hass-Pamphlet auf inhaltlich unterirdischstem Niveau. Und jetzt auch das noch: Schrottwichteln. Absender Joe, Empfänger Fabian, ach ach ach. Ein kleines Logikrätsel: Was verwichtelt jemand, der von Videospielen nicht den Hauch einer Ahnung hat und das schlechteste aussuchen soll, was er so finden kann? Antwort: Etwas völlig Zufälliges, was also möglicherweise auch richtig gut sein kann. Hallo, »Rockstar Games presents Table Tennis«.

Die Steuerung ist leicht in einem Tutorial erlernt, hat aber gleichzeitig eine Menge Tiefgang mit Topspin, Backspin und lauter anderen wichtigen Begriffen, die ich nicht kenne.

Meine Fresse, Joe. Rockstar Games. Halloooohooo, klingelt da vielleicht was? Die haben GTA gemacht. Red Dead Redemption. Max Payne. Canis Canem Edit. Die sind genetisch überhaupt nicht in der Lage, ein schlechtes Spiel zu bauen. Und selbst ich, der mit Sportspielen überhaupt nichts anfangen kann, hatte einen Riesenspaß mit diesem Tischtennis-Spiel, weil man im Gegensatz zu so einem FIFA nicht erst studiert haben muss, um sich halbwegs Herr der Lage zu fühlen. Die Steuerung ist leicht in einem Tutorial erlernt, hat aber gleichzeitig eine Menge Tiefgang mit Topspin, Backspin und lauter anderen wichtigen Begriffen, die ich nicht kenne. Und dann geht es los: Freundschaftsspiel oder Turnier, einstellbarer Schwierigkeitsgrad und Trikotfarbe, go! Mehr bietet das Spiel nicht: Kurz, knapp, alles Nötige da. Die Computergegner sind für mich auf der leichtesten Stufe genau angemessen, alles darüber hinaus ist mir viel zu schwer. Aber trotzdem ist es spaßig, um jeden einzelnen Punkt zu kämpfen. Da kommen jetzt vielleicht keine Spielzeiten in Skyrim-Dimensionen zusammen und mei, das Spiel hat über 6 Jahre auf dem Buckel und sieht von daher nicht mehr ganz taufrisch aus… aber nach Feierabend mal ein, zwei Runden auf das leichtgewichtige Bällchen bolzen, warum nicht? Ein Sportspiel für Nicht-Sportspieler, hat doch auch mal was.

Schrottwichteln am Arsch, ich weiß überhaupt nicht, was ich jetzt hier verreißen soll. Hey Joe, where you’re goin‘ with that video game in your hand? Schick mir doch nächstes Mal gleich Deus Ex. Oder Uncharted 2. Oder Super Mario Galaxy. Oder Bastion. Oder Shadow of the Colossus. Oder Monkey Island. Oder Half-Life. Oder God of War. Oder Beyond Good & Evil. Oder Mirror’s Edge. Oder Portal. Oder Braid. Oder Bayonetta. Oder Ocarina of Time. Oder Civilization. Oder System Shock 2. Oder Final Fantasy 7. Weißt du, so richtig fiese Scheißspiele halt, die man mit der Kneifzange nicht anfassen würde. Das würde mich so richtig ärgern, würde es. Orrrrrrrr, aber so richtig!

Previous ArticleNext Article
Fabian Hartmann (Redaktion) Job: Doktorand ...for science (Future Internet/Social Networks. Nebenher Vorlesungen betreuen und Studis pampern.) Auf ZwO Experte für: das Zerreißen von Kritikerlieblingen. Ansonsten bin ich kürzlich vom PC-Saulus zum Konsolen-Paulus geworden und muss neben aktuellen Releases auch noch die besten Sachen aus der Zeit davor nachholen (für Xbox 360, PS3, Wii, (3)DS und Dreamcast - ächz!). Aufgrund meiner PC-Sozialisation lasse ich Shooter da aber meist links liegen, auch Sportspiele interessieren mich nicht. Mich springen eher stimmungsvolle, bunte Action-Adventures oder Puzzlespiele wie Professor Layton oder Portal an. Hier holt sich Fabian Gaming-News: Ich bin erschreckend schlecht aus erster Hand informiert, über die wirklich wichtigen Dinge wird sich meine Twitter-Timeline dann schon das Maul zerreißen. Filterbubble olé. Mail: fh [at] zockworkorange [dot] com Twitter: yesnocancel XBLA: yesnocancel PSN: yesnocancel Steam: yesnocancelzwo Erstes Game: Super Games Liebste Games: Uncharted 2, die God of War-Teile, King's Quest VI, Blade Runner, Bubble Bobble Liebste Persönlichkeit der Branche: Traditionell der Angry Video Game Nerd, auch wenn er stark nachgelassen hat. Jingleball für die Leidenschaft und Intensität, mit der sie sich in ein einzelnes Spiel reinkniet. Balkantoni für die stetige Verbesserung meines Wortschatzes. Liebste Game-Figur: Jade und Pey'j aus Beyond Good and Evil

5 Comments

  1. Ich wollte mir das mal kaufen. Das lag auch schon im Warenkorb von Amazon, aber habs wieder rausgenommen, keine Ahnung wieso. Ich glaube, ich kaufs mir irgendwann doch noch. Ich denke, ich bin auch irgendwie komisch. Ich bin wohl auch mit die einzige, die sich nicht über den A3-Text vom rinderhack aufgeregt hat. Ich hätte immernoch gern ein paar Antworten darauf, warum man das tun sollte. ^_^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: