Cast #9: 15 Jahre Max Payne (feat. Jan, Henrik, Patrick) 6

Cast #9: 15 Jahre Max Payne (feat. Jan, Henrik, Patrick) 6

Max Payne ist mittlerweile ganze 15 Jahre alt. Mit meinen Gästen Jan, Henrik und Patrick unterhalte ich mich ausufernd über die damals revolutionäre Bullet Time, die Verweise auf die nordische Mythologie, die Zwischensequenzen, Captain BaseballBatBoy und Dick Justice sowie den Film. Zu guter Letzt reden wir noch über die Indizierung von Teil 1 und analysieren die damalige Indizierungsbegründung.

Links

Previous ArticleNext Article
Dominik mag Storyspiele und Shooter und findet die meisten Open World- und Grinding-Mechaniken ganz furchtbar.

6 Comments

  1. Aloha liebe Zuhörer und liebes Zockwork Team!
    Der Cast hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich hoffe er hat einen kleinen Überblick über das Franchise gegeben.
    Aber wie kriegen wir jetzt Mona Sax wieder in die Story? :(

  2. Schöner Podcast! Ich hätte auch nie gedacht, das jemand außer mir der GBA-Ableger gespielt, oder gar gut fand :D

    Und man sollte das Klavier-EasterEgg in Max Payne 3 nicht unerwähnt lassen!

  3. Ich war ja beim Aufnehmen echt sehr überrascht, dass es überhaupt je eine GBA-Version gab :D

    Zu Mona: Es braucht offenbar mehr Mods wie „Mona – The Assassin“ ^^a

  4. Nelly Furtado spielt im Max Payne-Film eine völlig unbedeutende Nebenrolle als trauernde Witwe von Max‘ ermordetem Partner. Bei dessen Beerdigung schmeißt sie Max aus dem Haus und sonst ist sie nicht im Film zu sehen.
    Der gesamte Film ist halt nicht ganzes und nix halbes, mehr Stürckwerk von paar guten Ideen kombiniert mit grässlichen Logiklücken. Allen voran der „Twist“ am Ende, das war einfach nur grottenschlecht. Es ist in diesem Sinne für mich auch keine wirkliche Spielverfilmung, weil das Setting bis auf den Noir-Ton und paar wiederkehrende Namen ein völlig anderes ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: