Microsoft xCloud: „Netflix für Spiele“ soll noch 2019 erstmals öffentlich getestet werden 0

Xbox One

Auf einer Pressekonferenz ist Microsoft CEO Satya Nadella näher auf das Projekt xCloud eingegangen, mit dem Videospiele via Stream gespielt werden können. Nadella selbst beschreibt die Vision des Konzerns schlicht als „Netflix für Spiele“, mit dem Blockbuster-Titel auf jedem Gerät gespielt werden werden können. Microsoft habe laut Nadella gute Marktchancen mit einem Streamingangebot, weil sie selbst Spiele entwickeln und vertreiben lassen, etwa Halo und Forza und weil sie mit der Xbox- und PC-Sparte gut positioniert seien.

Fraglich ist, ob die Spieler diese Wahrnehmung teilen, leidet die Xbox One aktuell doch insbesondere an ihrem Mangel an Exklusivtiteln. Microsoft selbst hat das Problem allerdings erkannt und befindet sich momentan auf Einkaufstour: Im letzten Jahr kaufte der Konzern die Entwickler Obsidian Entertainment (Pillars of Eternity), Inxile Entertainment (Torment: Tides of Numenera), Ninja Theory (Hellblade: Senua’s Sacrifice), Compulsion Games (We happy few), Undead Labs (State of Decay) und Playground Studios (Forza)


Micosoft stellt Projekt xCloud auf der E3 2018 vor.

Erste öffentliche Tests des Projekts xCloud sollen noch 2019 stattfinden. Für eine umfangreiche Analyse der aktuellen Marktsituation im Videospielbereich, über die Vor- und Nachteile von Abo- und Streamingservices und einer Prognose zur nächste XBox-Generation, lest auch unseren Artikel „Wie Microsoft die Xbox Two erfolgreich macht“.

Quelle: Business Insider

Previous ArticleNext Article
Sebastian spielt auf der Playstation 4 samt PSVR und der Nintendo Switch aktuelle Blockbuster und Indies.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: