Cast #27: Epic Games Store 0

Viel wurde im letzten Monat, seit dem Launch, über den Epic Games Store gesagt, und viel ist auch passiert. Wir versuchen mal paar Fakten zusammenzukehren und einzuordnen, versuchen ein paar Mythen aufzuklären und geben selbstverständlich unseren eigenen Senf dazu ab. Wir haben uns außerdem ein wenig in der deutschen Spielebranche umgehört, um ein Stimmungsbild zu bekommen und versuchen dieses mit den Tatsachen in Einklang zu bekommen.

Links

Stellungnahme von THQ Nordic

Hier die Stellungnahme von THQ Nordic / HandyGames zum Epic Games Store in Gänze:

»Wir von HandyGames begrüßen den Epic-Store aufs herzlichste! Unsere Strategie und die unserer Mutterfirma THQ Nordic ist es, Spiele dort anzubieten, wo die Spieler unterwegs sind. Sei es auf Steam, auf GOG.com, HumbleBundle, Twitch, Discord und all den bereits etablierten Stores und gerne auch auf neuen Plattformen wie eben dem Epic Store. Dort ist Darksiders III beispielsweise schon vertreten, weitere Spiele werden folgen. Über einen höheren Share für uns Entwickler/Publisher freuen wir uns natürlich auch, werden deshalb aber nicht kategorisch anderen Stores den Rücken kehren. Der Epic Store trumpft natürlich mit der großen Zahl von Fortnite-Spielern auf der ganzen Welt auf und wir haben bei uns im Portfolio viele Spiele, mit denen der gestresste PVP-Shooter-Spieler sich gediegen entspannen und so ideal auf die nächste Partie vorbereiten kann.«

Previous ArticleNext Article
Dominik mag Storyspiele und Shooter und findet die meisten Open World- und Grinding-Mechaniken ganz furchtbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: