Mass Effect 2: Das Spiel des Jahres 2010 bald auf PS3 5

Mass Effect 2: Das Spiel des Jahres 2010 bald auf PS3 5

Ich hab auf meinem privaten Blog ein bisschen was zu Mass Effect 2 geschrieben. Einen Auszug des Artikels könnt ihr hier lesen, wer interessiert ist, klickt dann einfach weiter zu Deja Entendu.

Fast zwei Jahre ist es jetzt her, dass mich Mass Effect und sein unglaublich großes und farbenfrohes Universum in seinen Bann zog. Die ausgewogene Mischung aus Rollenspiel und Action-Shooter, die der kanadische Entwickler BioWare 2007 erstmals auf den Markt brachte, hat sich seither zu einer der beliebtesten Videospielreihen des 21. Jahrhunderts entwickelt. So ist es auch kein Wunder, dass der zweite Teil des Science Fiction-Epos, der im Januar 2010 für die Xbox 360 und den PC erschien, in vielen Magazinen und Blogs zum Spiel des Jahres 2010 gekürt wurde. Auch ich bin überzeugt: Mass Effect 2 ist mit Abstand das beste Spiel, das ich in den letzten Jahren spielen durfte. Und da PS3-Nutzer in etwa zwei Wochen (20. Januar) auch endlich in die Welten dieses Games abtauchen können, möchte ich an dieser Stelle Mass Effect 2 Revue passieren lassen.

Vor etwa einem Jahr hielt ich Mass Effect 2 zum ersten mal in den Händen. Erst kurz zuvor hatte ich Teil 1 beendet und war gedanklich noch total in der komplexen Storywelt gefangen. Die Rahmenhandlung: Ihr schlüpft in die Rolle des Commander Shepard (ob männlich oder weiblich steht euch zur Wahl). Auf dem Planeten Eden Prime sollt ihr ein Artefakt bergen, doch dieses zerstört sich selbst und brennt euch lediglich einige Visionen in den Kopf, die euch vor den Reapern warnen. Getrieben von dieser Warnung macht ihr euch auf den Weg, die Galaxie vor der dunklen Bedrohung zu beschützen. (Wer mehr über die Handlung im ersten Teil der Trilogie erfahren möchte, der schaut sich am besten das verlinkte Video unter dem Artikel an.)

Zu Beginn von Mass Effect 2 wird euer Raumschiff, die Normandy, durch einen feindlichen Angriff zerstört und es scheint, als würde eure Spielfigur direkt sterben. Doch eine mysteriöse Organisation und ein mysteriöser Unbekannter stecken hinter eurer Rettung, über die ihr im Laufe des Spiels mehr herausfinden könnt. So kommt es auch, dass ihr – angetrieben durch die unbekannte Kraft – ein großes Team um euch ansammelt, um gegen die Bedrohung zu bestehen.

Auf Deja Entendu weiterlesen.

Previous ArticleNext Article
Kristin Knillmann (Projektleitung, Gast-Redaktion) Job: High5-Mädchen, Redakteurin GameStar/GamePro

5 Comments

  1. Ich bin auf deiner Seite:

    „New Mario Bros,
    Heavy Rain
    Mass Effect 1 und 2“
    -> Die drei besten Spiele der letzten fünf oder zehn Jahre!
    Ey: Stimmt es denn jetzt nun, dass ME2 auf der PS3 die neue Engine von ME3 bekommt? Wenn ja… ist es (nochmal) gekauft! ;)

    Happy WE

  2. Ich spiele gerade ein wenig die DEMO weil am 15.01. die Stargate Resistance Server schliessen und ich eine alternative suche für zwischendurch.

    Ich bin noch nicht wirklich überzeugt.

  3. @Chris: Ich hab das auch gehört mit der Engine, scheint also so zu sein.

    @Bioschokolade: Mass Effect 1 soll meines Wissens nicht für die PS3 erscheinen. Dafür gibt es ja extra diesen interaktiven Comic zu Beginn, in dem man Schlüsselsequenzen des ersten Teils noch mal erleben kann.

    @Thom: Was genau überzeugt Dich bisher nicht?

  4. Ich frage mich jetzt seit einiger Zeit was an dem Spiel so gut ist. Ich meine, ich habs auch in ein paar Tagen bei fast 30h Spielzeit verschlungen, aber an sich sind die Misionen immer gleich aufgebaut, landen quatschen schießen. Trotzdem ist es richtug gut und ich freu mich auf den 3.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: