gc2011: Beat ’em up Geheimtipp: Skullgirls 5

gc2011: Beat ’em up Geheimtipp: Skullgirls 5

In den Termin bei dem New Yorker Publisher Autumn Games ging ich für meine Verhältnisse relativ unvorbelastet. Zu spontan hatte ich den Termin für ein Prügelspiel namens Skullgirls angenommen und wusste außer einem Namen und einem Genre kaum etwas über das Projekt.

Wie sich in der unterhaltsamen Vorführung dann herausstellte, war dies ein beinahe unverzeihlicher Fehler. Denn die in einem zuckersüßen Comic Stil gezeichneten Mädels haben ganz schön was auf dem Kasten – oder einen Helm mit riesigen grapple Armen auf dem Kopf.

Bei diesem Titel handelt es sich um ein 2D Spiel in einer 3D Engine. Somit ist es möglich, detailreichere und actionlastigere Moves darzustellen. Das Artwork erinnert nicht nur zufällig an Scott Pilgrim, denn auch bei diesem Titel hatte Alex Ahad als lead artist seine Finger mit im Spiel. Bevor man sich ordentlich etwas auf die Mütze geben kann, darf man bis zu drei Charaktere auf seine Seite bringen. Entweder spielt man mit einem sehr starken, zwei starken oder 3 Charakteren der Kategorie „normal“ und sorgt so für ein wunderbar gezeichnetes optisches Feuerwerk.

Der eigentliche Kampf ist angenehm rasant gestaltet und dank des fast combo systems bereiten die Fähigkeiten der Spielfiguren dem Spieler kein großes Kopfzerbrechen. Außerdem zeichnet sich das Spiel durch einen wirklich großartigen Humor aus. Fans von den guten alten ACME Ambossen, Klavieren oder Pistolen, aus denen lediglich ein Fähnchen herausweht, kommen voll auf ihre Kosten. Auch der Sound der Castlevania: Symphony of the Night Komponistin Michiru Yamane überzeugt und unterhält den Spieler, ohne sich aufdringlich in den Ohren festzubeißen. Abgerundet wird das Spiel mit einem (noch nicht fertigen) Storymodus, in dem die gut ausgearbeiteten Charakterkonzepte voll zum Tragen kommen. Da von diesen Konzepten noch über 40 Stück in den Schubladen des Entwicklers stecken, soll möglichst zeitnah nach dem Release im Frühjahr 2012 für Xbox Live und PSN ein DLC zur Verfügung gestellt werden.

Über beide Backen strahlend verließ ich diesen Termin und wusste, dieses Spiel kann was. Gerade nach einem eher mäßigen Tekken 6 sollten sich insbesondere PS3 Spieler nach einem guten neuen Beat ’em up sehnen. Liebe Leute: Die Wartezeit wird kürzer!

Previous ArticleNext Article

5 Comments

  1. @moep0r: Ist ja nicht nur für die PS3. Aber schaden kann es ja nicht, sich eine neue Konsole zuzulegen. :)

    @Daniel: Auf der PS3 sind mir noch nicht viele ordentliche Beat’em ups untergekommen. Selbst Tekken 6 hat meiner Meinung nach nachgelassen. Skullgirls fühlt sich hingegen endlich wieder wie ein würdiger Vertreter seines Genres an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: