[gamescom 2016] Zu Gast bei Daedalic 0

Mit Shadow Tactics, The Long Journey Home & State of Mind

[gamescom 2016] Zu Gast bei Daedalic 0

Mit Shadow Tactics, The Long Journey Home & State of Mind

Bei Daedalic bin ich jedes Jahr gerne. Es gibt Kaffee und Kekse, man trifft meistens den guten Poki und spannende Spiele haben sie auch fast immer im Gepäck. Dieses Jahr habe ich mir nicht so viel angesehen, Silence, The Long Journey Home und AER habe ich letztes Jahr schon gesehen, bzw. schon gespielt, Bounty Train sogar schon vor einem Jahr die Early Access Beta. Deshalb hatte ich mich hauptsächlich auf »State of Mind« und »Shadow Tactics« konzentriert, die ich mir ausführlich habe zeigen lassen. Das restliche Line-Up soll natürlich auch nicht unerwähnt bleiben.

Shadow Tactics – Blades of the Shogun

»Shadow Tactics« ist ein Echtzeit-Strategiespiel mit Stealth-Faktor. Es spielt im Japan des Edo-Zeitalters und wirkt ein Wenig wie ein Ableger der Assassin’s Creed: Chronicles-Reihe, nur in 3D statt 2D. Fünf unterschiedliche Charaktere (Ninja, Samurai, Geisha, Straßenkind, Scharfschütze) müssen in zahlreichen Missionen infiltrieren, vergiften, stehlen – die Spielweise steht dem Spieler dabei frei, meist sind die Gegner aber in der Überzahl und es empfiehlt sich, unentdeckt zu bleiben. Der Samurai ist stark, aber schwerfällig, der Ninja flink und leise, im offenen Kampf aber unterlegen. Dafür kann er Fallen legen Gegner mit Geräuschen ablenken oder aus der Entfernung mit Shuriken bewerfen. Der Scharfschütze bietet den anderen Deckung aus der Entfernung, hat aber keine Chance im Nahkampf. Es gibt insgesamt 13 Missionen, die alle recht knifflig sein sollen. Man muss sich genau überlegen, mit wem man welche Mission am besten meistern kann und dann von Anfang an ganz genau jeden Schritt planen. Jede Mission ist dabei anders. Mal muss ein wichtiger Typ in einem bewachten Zelt vergiftet werden, dann Unterlagen in einem Gebäude mit hohen Mauern gestohlen werden, in einer anderen Mission liegt Schnee, in dem die Attentätet Spuren hinterlassen.

Shadow Tactics_gamescom_01

»Shadow Tactics – Blades of the Shogun« sieht gut aus, wurde mit viel Liebe zum Detail umgesetzt und ist enorm knifflig. Für „Haudrauf“-Spieler ist das nichts, man braucht Ruhe und Geduld.

Das Echtzeit-Taktikspiel ist eine Zusammenarbeit von Daedalic Entertainment und Mimimi Productions und soll noch im vierten Quartal dieses Jahres für PC, Mac, Linux sowie PlayStation 4 und Xbox One erscheinen.

State of Mind

Im Jahre 2048 ist es ganz normal, seinen Geist in die Cloud hochzuladen. Doch was, wenn dabei etwas schief läuft? Genau das passiert dem Journalisten Richard Nolan, der sein Bewusstsein und das seiner Familie in die friedliche, perfekte virtuelle Welt CITY 5 hochlädt. Das klappt nicht, wie es klappen sollte und fortan gibt es ihn doppelt, einmal sein reales Ich im dystopischen, realen Berlin im Jahre 2048, aber gleichzeitig auch sein unvollständiges Alter Ego in der utopischen virtuellen Welt. Der Spieler muss nun beide Welten in Low-Poly-Optik erkunden, auf der Suche nach einem Weg, die beiden Personen wieder zu vereinen. Dabei stößt er auf zahlreiche Hindernisse, nicht zuletzt wegen des Dilemmas der doppelten Persönlichkeiten. Wer von beiden ist der echte Richard Nolan und tötet eine Vereinigung der beiden nicht unweigerlich einen der beiden? Hat die virtuelle Person nicht ebenso ein Recht auf Leben und Unversehrtheit, wie der „echte“ Richard?

State of Mind gamescom_04

»State of Mind« stammt aus der Feder von Martin Ganteföhr, der mit Leib und Seele in diesem Spiel steckt, was man sofort gemerkt hat, als er darüber erzählte. Es ist nicht nur eine Geschichte für ihn, er glaubt fest an diese Zukunft und ich bin wirklich gespannt, welche Antworten (und Fragen) er in State of Mind noch für uns als Spieler bereit halten wird.

Das narrative Multiple-Choice-Adventure soll etwa 20 Spielstunden bieten und im ersten Quartal 2017 für PC, Mac, Linux sowie PlayStation4 und Xbox One erscheinen.

Holy Potatoes! We’re in Space?!

»Holy Potatoes!We’re in Space?!« ist ein roguelike Space Adventure mit Management-Elementen. Man fliegt durch ein von Kartoffeln besiedeltes, zufällig generiertes (roguelike) Universum, auf der Suche nach dem Kartoffel-Großvater. Dabei trifft man auf andere Kartoffel-Rassen, kämpft, verhandelt, erforscht, expandiert… mehr oder weniger to boldly go where no Kartoffel has gone before.

Daedalic gamescom Holy Potatoes We're In Space

»Holy Potatoes!We’re in Space?!« erscheint Ende 2016 für PC, Mac und Linux.

Caravan

»Caravan« erinnert mich leicht an das eine oder andere Brettspiel. Und an dieses Kirmes-Spiel mit den Kamelen. In Wirklichkeit geht es aber nicht darum, von links nach rechts zu kommen (wie auf der Kirmes), sondern um Entdecken und Handeln. Der Spieler sendet Karawanen durch die Wüsten des Orients, muss Handelsverbindungen knüpfen und erlebt auf den Strecken Abenteuer wie Banditenüberfälle oder Begegnungen mit Figuren aus der Folklore des Orients. Hauptaugenmerk liegt aber auf dem Handel und dem strategischen Ausbau der Karawane, inklusive Micromanagement der Ressourcen, Wasser, Nahrung, Wertgegenstände. Das Spiel hat zwar eine Story, ist aber auch teilweise zufallsgeneriert

Daedalic gamescom Caravan Screenshot

»Caravan« im November 2015 für PC, Mac und Linux

Silence

Silence habe ich schon vorletztes letztes Jahr angespielt. Laut Daedalic war Silence dieses Jahr das erste Mal öffentlich anspielbar, anscheinend haben sie ihre Booth von damals vergessen? Egal. Es gab ein wenig neues Material und jetzt endlich ein Release-Date (halbwegs), nämlich Quartal 4 2016, erscheinen wird Silence für PC, Mac, Linux, Xbox One und Playstation 4. Ich hab Silence jetzt schon auf mindestens 3 gamescoms gesehen und auf zwei davon gespielt, wird langsam mal Zeit, dass das Adventure erscheint.

Daedalic gamescom Silence Screenshot

Neuer Trailer von Silence

Mein gamescom-Artikel vom letzten Jahr

Apropos „erscheinen“, was ist eigentlich aus The Devil’s Men geworden? Das habe ich 2014 noch sehr gehyped, seitdem ist es still geworden. Ist das noch in Entwicklung, liebe Daedalic-Menschen? Ich hoffe doch sehr, dass das noch erscheinen wird.

The Long Journey Home

Auch letztes Jahr schon gesehen, da noch unter dem Namen »Project Daedalus – The Long Journey Home«. The Long Journey Home ist ein Space-Exploration-Strategie-Spiel, man wird ans Ende der Galaxie katapultiert und muss nach Hause finden. Dabei muss das Schiff immer wieder repariert werden, es gibt Kontakt mit Außerirdischen – freundlich und nicht so freundlich gesinnt – Handel, Kämpfe… das Universum wird prozedural generiert, jeder Durchgang ist anders. Das Ziel ist das Überleben der Crew und letztendlich die Ankunft zuhause, auf dem Weg lauern jede Menge Geheimnisse und Gefahren.

Daedalic gamescom 2015 Screenshot: Project daedalus: The Long Journey Home

Auf der gamescom 2015 hieß es, The Long Journey Home erscheine 2015 (mündlich) oder 1. Quartal 2016 (Pressemitteilung), jetzt heißt es „zweite Jahreshälfte 2016 für PC, Mac,Linux und Konsole“. Man darf gespannt sein.

Bounty Train

Bounty Train war auch wieder Teil des Line-Ups, aber das hab ich ja bereits rezensiert. Es wurden ein paar Updates und Neuerungen vorgestellt aktuelles Releasedate ist drittes Quartal 2016 für PC, Mac und Linux.

AER

Letztes Jahr schrieb ich:

„Robin von Forgotten Key aus Schweden stellte als nächstes »AER« vor, das ebenfalls von Daedalic vertrieben wird. In »AER« soll die Erfahrung des Fliegens vermittelt werden. Es handelt sich um ein Open-World-Exploration-Game, das ein bisschen wie eine Mischung aus den Zelda-Spielen Skyward Sword (fliegen) und Windwaker (Inseln erkunden) daher kommt. Wir spielen die angehende Luftpriesterin Auk, die sich auf einer Art Pilgerreise befindet. Auk kann sich in eine Vogelform verwandeln und fliegt so zwischen schwebenden Inseln umher und erkundet die Welt. In der Welt gibt es irgendeine Form von Bedrohung durch alte Götter, die Auk abwenden muss, aber dazu wurde in dieser frühen Version des Spiels noch nicht viel verraten. Jedenfalls muss Auk verschiedenen Schreine aufsuchen und aktivieren. Die „low-poly“-Optik ist gewöhnungsbedürftig, aber ich denke, wer Spaß an Spielen wie »Journey« hat, sollte »AER« im Auge behalten.“

Daedalic gamescom Screenshot: AER

Releasedate wurde von „2016“ auf „erstes Quartal 2017“ korrigiert.

Candle

Bei Candle handelt es sich um ein wunderschönes Puzzlegame mit gemalten Aquarellhintergründen.
Man spielt den jungen Teku, der den Schamanen seines Stammes aus den Fängen eines bösen Klans befreien muss. Dabei muss er jede Menge Fallen und Rätsel überwinden, dabei hilft ihm seine besondere Gabe, nämlich seine Hand, die er als Fackel oder Kerze (Candle) nutzen kann.

Werde ich auf jeden Fall spielen, ich liebe Spiele mit so „uniquem“ Artstil und ein bisschen rätseln macht auch immer Spaß. Schade, dass es nicht für Konsolen oder Tablets erscheint.

Candle soll noch im zweiten Quartal dieses Jahres für PC, Mac und Linux erscheinen.

Crazy Machines 3

»Crazy Machines 3« ist – Überraschung – der dritte Teil der erfolgreichen Puzzle-Spiel-Reihe, die es seit 2004 gibt. Nach Abstechern auf alle Plattformen wurde mit Crazy Machines 3 der Fokus wieder auf den PC gelegt, auch wegen der Community-Einbindung über Steam Workshop.

Daedalic gamescom Crazy Machines 3 Screenshot

Wer es (wie ich) nicht kennt: bei Crazy Machines müssen im Grunde Rube-Goldberg-Machinen gebaut werden, also die Dinger, die Doc in Back to the Future das Frühstück machen, ihr wisst schon. Ein Ball rollt los und löst einen Haufen Kettenreaktionen aus. Ein paar Objekte sind vorgegeben, genau wie eine Aufgabe, die letztendlich zum Abschluss des Levels führt (einen Schalter betätigen, eine Kerze anzünden, sowas in der Art). Witzige Sache, vor allem mit der Möglichkeit, seine Level mit anderen zu tauschen. »Crazy Machines 3« erscheint bereits am 18. Oktober 2016 für PC

Previous ArticleNext Article
Mit-Gründer von Zockwork Orange, Casual Gamer, Assassin's-Creed-Fanboy, Hyrule-Retter. Beendet Spiele oft nicht, schreibt trotzdem drüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: