bayala: Ein zauberhaftes Spiel für Kinder 0

Wir sind nicht ganz die Zielgruppe, wurden aber doch verzaubert.

bayala

Wer bei »bayala« an eine neue Haarspülung oder eine Entspannungsmassage denkt, ist falsch gewickelt. »bayala«, ein zauberhaftes Spiel aus dem Hause Independent Arts mit Sitz im nordrhein-westfälischen Hamm, entführt uns in eine bunte Welt der Elfen, Drachen und Magie. Der Publisher ist übrigens Wild River, der Games-Sparte von EuroVideo Medien.

Einigen mag der Begriff »bayala« bereits durch den schwäbische Spielfigurenhersteller Schleich bekannt sein, der damit eine Spielzeugserie kreierte, die von Figuren aus dem Reich der Feen und Meerjungfrauen bevölkert wird. Über 40 Gestalten oder auch Behausungen werden unter dieser Marke angeboten und ich nehme an, dass in vielen Mädchenkinderzimmern eine oder mehrere davon zu finden sind.

bayala

Zeitgleich mit dem Videospiel startete im Oktober 2019 der Animationsfilm „bayala – Das magische Elfenabenteuer“ in unseren Kinos, der sich mit dem Spiel die Hintergrundgeschichte teilt.

Elfen, Drachen, Pferde

In der Rolle der Sonnenelfe Surah reise ich zusammen mit meinen Freunden Sera, Jaro und Marween von der Stadt der Sonnenelfen bis zum Schattenelfenschloss, wo ich die Schattenelfen-Königin aufhalten muss.

Diese hat nämlich magische Dracheneier gestohlen, um damit das Gleichgewicht der Natur in »bayala« zu zerstören. Auf meiner Reise durch zauberhafte Landschaften muss ich zahlreiche Aufgaben erfüllen, Rätsel lösen und immer wieder mein Geschick unter Beweis stellen. Auch sattelfest sollte ich sein, denn es gibt immer wieder spannende Reit-Aufgaben und sogar gesonderte Reit-Level zu bestehen.

Die Figuren und die Story von »bayala« sollen vor allem Mädchen im Kindergarten- und Grundschulalter ansprechen und ich denke, das ist gut gelungen.

Gameplay ohne große Überraschungen

Zu Beginn des Spiels unterstütze ich bei der Vorbereitung einer Krönungszeremonie und werde losgeschickt, um allerlei Aufgaben zu erledigen. Hier räume ich dann herumliegende Bücher von den Straßen oder dekoriere Bäume für die bevorstehende Feier. Alles ist nicht allzu schwer zu bewältigen, obwohl meine nicht besonders ausgeprägten Plattformerskills teilweise auf eine harte Probe gestellt werden. Oftmals ist nämlich zielgenaues Springen gefragt, was nicht unbedingt zu meinen Kernkompetenzen gehört. Mehr als einmal habe ich mich gefragt, wofür meine kleine Elfe eigentlich ihre Flügel hat, wenn ich wieder ungeschickt von Blatt zu Blatt gehüpft bin.

bayala

Kleinere Rätsel lockern das Gesamtbild auf und machen auch anfangs langweilig erscheinende Aufgaben spannend. Trotzdem wiederholen sich die Aufgaben langsam wieder, auch wenn sie anders verpackt werden, um nicht langweilig zu wirken. Das ist wohl auch den Entwicklern bewusst, denn zusätzliche kleine Minigames, die an casual Mobile-Apps erinnern, sorgen immer wieder für Abwechslung. So klicke ich mich beispielsweise durch ein buntes Juwelenpuzzle oder reite im halsbrecherischen Tempo einen Parcours entlang, wobei ich versuche dabei Gegenstände einzusammeln und Hindernissen möglichst geschickt auszuweichen.

bayala

Ohne Kämpfe geht es aber wohl auch in einer heilen Elfenwelt nicht. Aber es erwarten mich hier keine feuerspeienden Monster, sondern zunächst heftig pickende Raben. Und zu meiner Überraschung kann meine kleine Elfe auch sterben. Das ist aber weiter nicht schlimm, ich werde einfach nur ohne großes Drama am letzten Checkpunkt wieder aufgesetzt. Auch hier stehen auf jeden Fall Spannung und Spaß im Vordergrund und nicht die Komplexität der Kämpfe.

Hervorragende Arbeit haben die Entwickler meiner Meinung nach bei der grafischen Umsetzung geleistet. Die einzelnen Spielgebiete sind liebevoll gestaltet und wirklich etwas für’s Auge. Auch auf Kleinigkeiten wurde viel Wert gelegt und die fröhliche Gestaltung entlockt mir nicht nur einmal das eine oder andere Lächeln.

Mein Fazit

Ich gehöre definitiv nicht zur Zielgruppe von »bayala«, denn dies ist eindeutig ein Kinderspiel. Dennoch hat das Game einen gewissen Charme. Die Grafik hat mich bezaubert und ich denke, dass die Hintergrundstory spannend genug ist, das junge Zielpublikum entsprechend anzusprechen. Erfreulicherweise kommt die Geschichte auch ohne düstere Stimmung oder gruselige Gegenspieler aus, was ich sehr begrüße. Ein wirklich gut gelungenes Kinderspiel.

»bayala« ist für den PC, PlayStation 4 und Nintendo Switch erhältlich.


Youtube-Videos sind im „privacy enhanced mode“ eingebunden, erst beim Abspielen werden Daten an Youtube übertragen. Beim Abspielen stimmst du dem zu, mehr Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Ein Reviewcode zu »bayala« wurde uns für die Nintendo Switch kostenlos zur Verfügung gestellt.

Previous Article
Auf ZwO Expertin für Stealth und Sneaky Games (ab und zu darf aber auch mal ein reinrassiger Shooter oder ein Horror-Spielchen dazwischen sein).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: