AC: Brotherhood – The Da Vinci Disappearance DLC 12

AC: Brotherhood – The Da Vinci Disappearance DLC 12

The Da Vinci Disappearance ist der erste richtige DLC für Ubisofts Assassin’s Creed Brotherhood und handelt im Singleplayer, wie der Name schon andeutet, vom Verschwinden Leonardo da Vincis. Ezio muss seinen alten Freund aus den Händen der Hermeticists Hermetiker, einem Geheimbund, der natürlich die Weltherrschaft im Sinn hat, wenn auch mit den für Assassin’s Creed üblichen noblen Absichten (also die Menschheit zum Frieden zwingen, auch wenn man ihnen dafür ihren freien Willen nehmen muss). Diese Sekte versucht, mit da Vincis Hilfe in geheime Katakomben einzudringen, in denen sie den Schlüssel zu ihrem Ziel vermuten. Ezio macht sich nun mit da Vincis „Gehilfen“ Salai auf, 5 Gemälde da Vincis zu finden, in denen sie eine Karte zu den Katakomben vermuten, in die der Meister verschleppt wurde. Die Gemälde waren eigentlich in der Auditore-Villa, doch jetzt haben die Borgias sie. Natürlich sind die Gemälde verstreut und Ezio fängt bei Lucrezia Borgia an, sie zurückzuholen, bevor Leonardo was zustößt.

The Da Vinci Disappearance bietet im Singleplayer eine neue Hauptmission mit ca. 3 Stunden Spielzeit aber ohne wirkliche neue Spielelemente. Man muss Leute verfolgen, beschatten und unentdeckt in Gebäude eindringen. Zum Schluss gibt es noch eine größere Kletter-Partie im Tempel der Pythagoreer, in der Ezio so richtig den persischen Prinzen mimen darf. Hat man die Mission durch, erfährt man wieder ein bisschen was von Desmond. (Ich habe da ja schon einige Theorien gehört, das wird glaube ich noch sehr interessant.)
Ubisoft hat aus den Assassin’s Creed 2-DLCs gelernt und sich hier bei den Achievements wirklich Mühe gegeben: betrunkene Harlequins verprügeln, Wachen aus 10m Entfernung mit Waffen bewerfen, 5 Pferde stehlen, ohne dazwischen den Boden zu berühren oder Double Air Assassination mit dem Parachute. Ich mag’s ja, wenn Achievements einen dazu bewegen, lustige Sachen zu machen, die man sonst nicht machen würde. Apropos Parachute: den Bug, dass die immer verschwinden, hat man noch nicht behoben, dafür ein paar neue eingebaut. Ich habe hier gestern ein kleines Video aufgenommen, in dem Ezio von einem Pferd zum anderen sprang und nicht mehr runterkommen wollte.


Youtube-Videos sind im „privacy enhanced mode“ eingebunden, erst beim Abspielen werden Daten an Youtube übertragen. Beim Abspielen stimmst du dem zu, mehr Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Die angekündigten neuen Gameplay-Features habe ich nicht entdecken können, wie gesagt, im Singleplayer hat sich im Gameplay nichts geändert. Im Multiplayer gibt es neue Maps, neue Modi und neue Charaktere, sonst kann ich dazu nichts sagen, den Brotherhood-Multiplayer finde ich nicht wirklich interessant und habe ihn auch jetzt nicht gespielt. Ob sich 800 MS Points für die Singleplayer-Mission alleine rentieren, muss jeder selbst wissen. Von der Spielzeit her ist es im Vergleich zum restlichen Spiel okay, das ja auch nur ca. 15 Stunden hatte.

Previous ArticleNext Article
Mit-Gründer von Zockwork Orange, Casual Gamer, Assassin's-Creed-Fanboy, Hyrule-Retter. Beendet Spiele oft nicht, schreibt trotzdem drüber.

12 Comments

  1. Habe ich auch noch nie gemacht. Wurde auch nicht erklärt, deshalb gehe ich nicht davon aus, dass das neu ist. Einfach den Attack-Button (bei der Xbox das X) gedrückt halten und dann loslassen.

  2. Zu den neuen Gameplay Features. Kam das Scannen und das Markieren von Bildern so schon einmal vor in Brotherhood selbst? Ich erinnere mich zumindest nicht daran.

    Könnt man durchaus als „neue“ Gameplay Features bezeichnen.

  3. Das Fliegen in Teil 2 wollten sie einem ja auch also tolle Gameplaymechanik verkaufen, auch wenn es nur ein Mal vorkam.

    Ich bin mir auch nicht sicher, würde es ihnen aber zutrauen.

  4. Das mit dem Waffen werfen gabs vorher auch schon. Einfach ne zweihandwaffe nehmen und lange auf angreifen droben bleiben, dann wirft Ezio das langschwert/ die Axt/ die Lanze ;-)

  5. Hallo zusammen,

    also ich habe den DLC seit 3 Tagen und es gibt immernoch viel zu tun… zwar sind die Missionen relativ schnell gemeistert, dafür sind es sehr gut designte Missionen die alle Stärken von Brotherhood nutzen. Und es kommt eine geniale Neuerung hinzu:

    Es gibt jetzt ENDLICH den Erfolg: Erreiche 100 % Synchronität. (100 GS Xbox 360)

    Die konnte man vorher natürlich auch schon erreichen allerdings gab es keinen Motivationsgrund sich die Mühe zu machen.
    Nun kann ich viele Missionen nochmal spielen und habe auch einen Grund sämtliche Gilden Missionen erfolgreich abzuschliessen.

    Was soll ich sagen…. der DLC hat AC: Brotherhood für mich reaktiviert und ich werde noch Wochenlang Spass haben :)

    absolute Empfehlung meinerseits!
    requiescat in pace

  6. Es gibt leider viel zu viele Stellen, bei denen ich die 100% niemals schaffen werde, außerdem fehlen mir auch sonst noch einige Achievements, deshalb ist das für mich kein Ansporn. Wenn ich eh keine 100% der Achievements schaffe, dann ist es mir auch egal, wie viel ich bekomme, ob 700 oder 800 GS, all the same to me.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: