Verliebt in Deponia seit kurzem auch für MacOS 0

Verliebt in Deponia seit kurzem auch für MacOS 0

Als großer Fan von „Edna bricht aus“ und „Harveys neue Augen“ war Deponia ein ganz großes Muss für mich. Auch wenn ich mich etwas in Geduld üben musste bis es Deponia auch für den Mac zum Spielen gab.

Während also ein Großteil von euch bereits Deponia auf dem PC zockte, habe ich mich damit abgefunden „nur“ die Reviews zu durchforsten. Als ich es ENDLICH auf dem Mac installiert hatte und loslegen konnte war ich bereits verloren. Die Story kennt ihr ja bereits und ich erspar euch die ganze Vorgeschichte und lege gleich los mit den wesentlichen Teilen.

Technisch sowie grafisch gibt es nichts zu meckern. Die Landschaften sind detailreich und liebevoll gestaltet. Das immer wieder kleine Details von „Edna bricht aus“ und „Harveys neue Augen“ eingearbeitet wurden, macht es in meinen Augen noch sympathischer. Wer genau hinguckt erkennt beispielsweise im Zimmer des Bürgermeisters auf der Weltkugel einen kleinen Harvey ebenso wie auf dem schwarzen Brett das neben dem Stier platziert wurde. Ich könnte auch schwören, dass meine Ohren die Musik aus „Edna bricht aus“ beim Mischen des starken Aufweckgebräus für Goal erhascht haben.

null

Die Dialoge mit Rufus sind ungeheuer lustig und brachten mir hin und wieder einen verwirrten Blick ein, wenn ich mit Kopfhörern bewaffnet, plötzlich laut zu lachen anfing. In meinen kleinen Lachpausen grübelte ich dann über die Rätsel, die teilweise ganz schön tricky sind, die dem Spielspaß aber keinen Abbruch taten. Auch wenn ich gestehen muss, dass ich ab und an doch einen kleinen Blick in die Lösung geworfen habe. Ich durfte mit Rufus und Goal in eine Welt eintauchen die mit soviel Liebe und Einfallsreichtum erschaffen wurde, dass ich gar nicht anders konnte als mein Herz daran zu verlieren. Ich konnte stundenlang spielen und Rufus bei seinen Versuchen „Goal zu retten und ihre Liebe zu gewinnen“ begleiten, ohne durch einen kleinen Mangel gestört zu werden, was ich natürlich auch tat.

»Deponia« ist ein Game das jeder in meinen Augen einmal gespielt haben muss. Egal ob auf PC oder auf dem Mac. Ich habe Deponia auf dem MacBook Pro gezockt und weiß daher nicht ob es sich auf anderen Versionen genauso flüssig spielen lässt. Ich hätte aber auch dann meine Freude an dem Spiel gehabt, wenn es kleine Fehler gehabt hätte.

Ich hoffe ihr hattet alle ebenso wie ich einen Heidenspaß an Deponia und versucht auch weiterhin mit Rufus und Goal die Spielewelt unsicher zu machen! Goodbye Deponia, der dritte und letzte Teil mit Rufus, erscheint am 15. Oktober, dieses Mal zeitgleich für Mac und PC.

Gastautorin: Bianca Bianca ist auf Twitter als @kleinblocksberg unterwegs. Wenn sie nicht gerade zeichnet oder kleine Kinder impft, spielt sie Adventures oder Rayman und nimmt das sogar manchmal auf.

Previous ArticleNext Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: