The Wolf Among Us – Episode 2 – Smoke And Mirrors 2

The Wolf Among Us – Episode 2 – Smoke And Mirrors 2

Bad Wolf?
Disclaimer: In dem nun folgenden Artikel werde ich explizit auf Spielinhalte aus der 2. Episode des Serientitels »The Wolf Among Us« eingehen. Wer dieses Machwerk von Telltale Games noch nicht gespielt hat, wird diverse Spoiler vorfinden und mich deswegen mit diversen Badwords betiteln wollen. Sollte dies also der Fall sein: Gehen Sie bitte weiter. Hier ermittelt die Stadt Fabletown in einer Kriminalsache.

Vier Monate können eine verdammt lange Zeit sein. Damals, als ich (und Gastautor Felix) die erste Episode des ganz wunderbar anmutenden »The Wolf Among Us« spielte und von der Geschichte, den Charakteren, der Grafik, der Welt – einfach allem – direkt gepackt war und das Ende der ersten Episode mit einer offenbar enthaupteten Snow White ebenso verflucht, wie auch gefeiert habe. War ich wirklich so naiv? Natürlich wollte niemand die gute Dame wirklich tot sehen, dennoch bot das Ende einen der fiesesten Cliffhanger der letzten Zeit: Nach einem wirklich feinen Einstieg in die Welt der (mir unbekannten) Comicreihe Fables durch die großartigen Geschichtenerzähler um die Telltale-Dudes wollte ich natürlich, wie so ziemlich jeder, nur eines: möglichst schnell weiter spielen.

Die Möglichkeit, aus diesem dramatischen Ende in der ersten Episode eine große Geschichte zu erzählen, scheint fürs Erste verworfen worden zu sein. Anstatt einer spannenden Fortsetzung wird zunächst einmal klar, dass nicht der Kopf von Snow White auf der Türschwelle lag, sondern der einer täuschend echt nachgeahmten Cosplay-Troll-Frau. Schneewittchen war nur kurzzeitig storytechnisch aushäusig und mischt weiter bunt in der Fahndung nach dem Mörder von Faith mit, als wäre nichts gewesen. So gerne ich sie auch mag: Schade.
Snow White?
Während die erste Episode noch mit erzählerischer Vielfalt und einigen kniffligen Entscheidungen glänzen konnte, verfällt man nun in Episode 2 in das alte Muster zurück: Fast durchgehend wird der moralische Zeigefinger erhoben: Will ich der böse desaströse böse Wolf sein, oder der liebe kleine süße Kuschelhund für die Dame an meiner Seite? Eine Frage, die sich monoton und vorhersehbar durch den gesamten Spielprozess zieht. Immer! Die ganze Zeit!

Beim Verhör des kleinen Toad Jr. reißt mir persönlich kurzzeitig der Geduldsfaden, weil ich einfach nicht verstehe, inwiefern mich dieses „Ich habe etwas gesehen, aber eigentlich doch nicht“ Getue weiterbringen soll. Der olle Pimp Georgie Porgie (ein super Name!) hingegen lässt mich die Ruhe selbst sein. Gewalt erzeugt Gegengewalt, daher lasse ich es souverän nur in den wichtigsten Entscheidungen darauf ankommen, seinen Schlüssel für die Personalakte zu ergattern. Im späteren Kampf mit Beast bringt aber auch der größte innere Frieden nichts mehr. Will ich nicht direkt zum Unfallchirurgen, gilt es, sich wenigstens kurzzeitig auch mal der einprasselnden Fausthiebe zu erwehren. Das alles kann ganz schön nerven, wenn man dafür in der Geschichte gefühlt auch nur Millimeter für Millimeter vorwärtskommt.
Nur der Pimp?
Die Episode ist dann nach (wenn überhaupt) 90 Minuten auch schon wieder vorbei. Ich frage mich: Worauf habe ich eigentlich satte 4 Monate gewartet? Der stellvertretende Bürgermeister Crane führt ein geheimes Doppelleben. No shit! Der war nun wirklich seit dem ersten Moment nicht ganz normal im Kopf. Klar, optisch ist das Spiel noch immer ein Zückerli für Fans gut gezeichneter Comics. Wenn ich aber schon wieder vergessen habe, was ich in der vorherigen Episode alles entschieden habe, kommt der Cut dann aber genau zu dem Zeitpunkt, an dem ich gerade wieder mitten im Geschehen bin. Muss ich jetzt wieder ausharren, bis ich alles vergessen habe? Eine dritte Episode von »The Wolf Among Us« mit etwas mehr Spannungsbogen wie in der ersten Episode würde dem jedenfalls echt gut tun. Fabletown wird es euch danken, Telltale!

Previous ArticleNext Article

2 Comments

  1. Schade. Scheint ja fast so, als hätte Telltale einen Teil ihres Mojos verloren. Die erste Episode von Walking Dead Season 2 war ja anscheinend auch nicht gut. Hoffen wir mal, dass sie sich fangen – Ich werde auf jeden Fall abwarten, bis ich alle Episoden in einem Stück spielen kann, denn ich hasse Warten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: