Nintendo Quest – Film-Review + Verlosung 19

Nintendo Quest – Film-Review + Verlosung 19

Das Mini NES hat gezeigt, wie groß die Faszination NES noch immer ist. Vielleicht ist sie größer denn je. Ich selbst hatte als Kind kein NES, hab mir zwar später eins gekauft, aber nie wirklich damit gespielt. Und trotzdem spüre ich die Faszination, die über bloßes „haben wollen“ des Sammelns wegen hinausgeht und auch das Mini NES wollte ich unbedingt haben, weil… weil es eben Nintendo ist. (Hoffentlich werden die bald mal nachproduziert.)
Das NES war die erste Videospielkonsole in dem Sinne, es war der Beginn von etwas, das damals niemand hätte ahnen können – heute gibt es kaum einen Menschen, der behaupten kann, noch nie ein Videospiel gespielt zu haben. Und sei es nur auf dem Smartphone. Ohne Nintendo und das NES würde Gaming heute vielleicht ein Nischenhobby sein, wer weiß? Zumindest sähe die Videospielwelt gehörig anders aus.

»Nintendo Quest« will zurück an den Anfang. Im Zentrum der Doku steht Jay. Jay liebt drei Dinge: Star Wars, Rock-Musik und Videogames. Seine Challenge, bei der wir ihn begleiten dürfen: innerhalb von 30 Tagen sämtliche 678 (offizielle) NES-Titel in seinen Besitz bringen und das ohne eBay oder sonstige Hilfen aus dem Internet. Also macht er sich mit dem Auto auf den Weg durch die USA und Kanada, klappert Sammler nach Sammler und Geschäft nach Geschäft ab, mit dem Ziel: gotta catch ‚em all. Wie macht er das? Nun, für die Jagd hat er eine gewisse Summe bekommen, die ihm zur Verfügung steht, wie jeder Film eben ein Budget hat. Die $40.000 (+$16.000 aus einer früheren Kampagne des Regisseurs) von kickstarter werden hauptsächlich für den Sprit und die Spiele draufgegangen sein.

Im Film gibt es ein wenig Hintergrundinfos zu Nintendo und zu den Anfängen des NES, außerdem kommen Persönlichkeiten wie Billy Mitchell (The King of Kong) oder Tommy Tallarico (Komponist der Musik von Earthworm Jim, Prince of Persia uvm.) zu Wort und es gibt ein wenig (nicht viel) Hintergrundinfos zu den Spielen.

Punkten kann »Nintendo Quest« mit der wunderschönen Aufmachung der DVD, die wie ein NES-Spiel daher kommt. Filmisch hätte ich mir mehr Hintergrundinformationen gewünscht, die die Doku, in der Jay einen Händler nach dem nächsten aufsucht und um seltene Spiele feilscht, etwas aufgelockert hätte. Auch scheint Jay nicht so viel Spaß an der Sache zu haben, wie er wohl anfangs geplant hatte, was schade ist. Dennoch ist Nintendo Quest sicher eine gute Geschenk-Idee für jeden NES-Fan oder Videospiel-Sammler, schon allein, weil sich die DVD so gut im Regal macht. Als Bonus zum Film gibt es auf der 2-Disc-Colletor’s_Edition noch mehr als 2,5 Stunden an Outtakes und „Hintergrundinformationen in Form von Interviews mit Gaming-Ikonen“.

Aus diesem Grund verlosen wir ein Exemplar der DVD, da es schon so kurz vor Weihnachten ist, machen wir eine Blitzverlosung draus. Schreibt einfach bis heute, Dienstag den 20.12. um 22:00 Uhr hier euer liebstes NES-Game rein, das eine Spiel, das ihr mit auf eine einsame Insel nehmen würdet. Per Zufall wird dann ein Gewinner ausgelost, der auch direkt benachrichtigt wird, damit die DVD im besten Fall direkt Mittwoch morgen verschickt werden kann. Also los gehts!

Alle anderen können »Nintendo Quest« bei Amazon kaufen, da sollte es auch noch vor dem Weihnachtsfest ankommen.

Previous ArticleNext Article
Mit-Gründer von Zockwork Orange, Casual Gamer, Assassin's-Creed-Fanboy, Hyrule-Retter. Beendet Spiele oft nicht, schreibt trotzdem drüber.

19 Comments

  1. Bei mir wäre es auf jeden Fall Super Mario Bros. 3, auch wenn es langweilig klingt, ist es für mich das beste NES Spiel und legt die Basis für spätere Mario Jump’n Runs.

  2. Kirby’s Adventure war das erste NES Spiel, welches ich im zarten Alter von 7 oder 8 Jahren, bei einem Kumpel gespielt habe. Danach war es um mich und den rosa Edelknödel geschehen. Ein paar Jahre später durfte ich einen GameBoy mein Eigen nennen und ich begann die Kirby Spiele zu sammeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: