gc13: Rain 1

gc13: Rain 1

rain_01

Der Herbst nähert sich in schnellen Schritten und damit auch wieder unzählige heißerwartete Titel. Doch nicht nur im Triple-A-Sektor, auch im Bereich der Indies und Download-Titel, darf man sich auf viele schöne Releases freuen. Während das Wetter draußen weniger einladend ist, steht da zum Beispiel mit dem PlayStation-exklusiv-Titel »Rain« das perfekte Spiel für gemütliche Abende auf der Couch an. Das von »PlayStation C.A.M.P.« entwickelte Action-Adventure setzt auf eine düstere, unwirtliche Atmosphäre in verregneten Straßenzügen.

„Wieso lacht ihr?“, fragte Entwickler Yuki Ikeda, nachdem er das Spiel bei Sony vorgestellt hatte um grünes Licht für die Produktion zu bekommen. Er war gut vorbereit in die Präsentation gekommen und konnte die Reaktion nicht verstehen. Sein Konzept war durchdacht und ausgereift. Es sollte etwas neues sein, etwas überraschendes. Das scheint gelungen, denn das Gelächter seiner Vorgesetzten war eins der Begeisterung.

In Rain schlüpfe ich als Spieler in die Rolle eines kleinen Jungen, der vom Fieber geplagt nicht schlafen kann, als er draußen im Regen die Umrisse eines offenbar unsichtbaren Mädchens entdeckt. Der Regen gibt ihre Gestalt nur grob preis, doch mutig und neugierig beschließt er der mysteriösen Erscheinung zu folgen, um dann festzustellen, dass auch er unsichtbar geworden ist. Die Straßen jedoch sind bevölkert von unsichtbaren Kreaturen, die dem Mädchen nichts Gutes wollen und so entscheidet sich der junge Bursche zum Helden zu werden. Erzählt wird die Geschichte durch Texteinblendungen im Spiel selbst, die jedoch nicht stören, sondern positiv zur „Noir“-Atmosphäre Beitragen. Eine seiner größten Inspirationen sei der Indie-Hit »Limbo «gewesen, sagte mir Yuki im Interview.

rain_screenshot

Während der Regen den Aufenthaltsort des Protagonisten preisgibt, sind es in überdachten Gebieten nur die Trittgeräusche und umfallende oder aufgewirbelte Gegenstände. Doch genauso wie unser Hauptcharakter sind auch die Gegner unsichtbar und in dem kleinen Abschnitt den ich spielen konnte, wurde ich nach und nach an die Mechaniken herangeführt, wie ich Gegner in den Regen locke oder die eigenen Umrisse unter schützenden Überdachungen wie Brücken oder Markisen verschwinden lasse. Dieses interessante Katz und Maus-Gameplay, kombiniert mit typischen Platformer-Passagen und die ungemein tolle Atmosphäre, haben mich auch in den wenigen Minuten Spielzeit fasziniert. Zu hoffen bleibt jedoch, dass die anfänglich klassische Damsel In Distress-Story noch vielschichtiger und ausgefallener wird.

Get Adobe Flash player

Rain erscheint am 2. Oktober als Download im PSN-Store zum Preis von 12,99€ und ist bereits vorbestellbar (samt einiger Pre-Order Boni).

Previous ArticleNext Article
Daniel (Redaktion) Job: Referendar Auf ZwO Experte für: Indie Games, Aufbau-Strategie, DotA 2 Hier holt sich Daniel Gaming-News: GameInformer Erstes Game: Super Mario Land 2 Liebste Games: Cities Skylines, Prison Architect, DotA 2, PUBG, Civilization Liebste Persönlichkeit der Branche: Braucht man die? Liebste Game-Figur: Meepo

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: