Für fortgeschrittene Misanthropen: PLAGUE INC: EVOLVE 1

Für fortgeschrittene Misanthropen: PLAGUE INC: EVOLVE 1

Du bist heute mit dem falschen Fuß zuerst aufgestanden? Hast Dir beim Frühstück die Lippe mit zu heißem Kaffee verbrüht, die Bahn zur Arbeit verpasst, mit dem Auto im Stau gestanden? Der Typ neben Dir im Aufzug hat vergessen zu duschen, die Klimaanlage im Büro ist ausgefallen und Dein Chef wollte die Ergebnisse schon heute und nicht erst nächste Woche, wie es im Memo stand? Auf dem Nachhauseweg trittst Du in Hundescheiße, merkst es aber erst auf dem eigenen Wohnzimmerteppich? Abendessen fällt aus, weil Deine Lieblings-Dönerbude vom Gesundheitsamt geschlossen wurde und im Kühlschrank entdeckst Du nur noch ein einziges Bier? Seit drei Wochen abgelaufen. Natürlich.

GONKHR-0815 infiziert Deutschland

Du kennt das. Einer dieser Tage, an denen sich der Gedanke an Selbstmord schnell in die Idee der Massenvernichtung aller anderen Lebewesen auf diesem Planeten wandelt. Du fühlst Dich angesprochen? Dann ist »Plague Inc: Evolve« möglicherweise genau Dein Ding.

Den iOS-Spielern unter Euch ist »Plague Inc.« aus dem Jahre 2012 sicherlich noch ein Begriff. Das äusserst beliebte Mobile-Spiel wurde dieses Jahr als Early Access-Version auf Steam veröffentlicht und soll unter dem Namen »Plague Inc: Evolve« nun auch dort die Massen begeistern, allerdings für stramme 13,99 Euro. Im diesjährigen Summer Sale auf Steam konntet Ihr es allerdings um einiges günstiger abgreifen.

Das Spiel ist nichts für Pazifisten, Gutmenschen oder FDP-Wähler. Es richtet sich ganz eindeutig an eine ganz andere Gruppe Mitmenschen: Rundfunkbeitrag-Eintreiber, Manisch Depressive und generelle Genozid-Befürworter aller Couleur. Das Ziel von »Plague Inc: Evolve« ist nichts anderes als die Vernichtung allen menschlichen Lebens auf diesem Planeten. Nicht mehr und nicht weniger.

GONKHR-0815 vernichtet die Menschheit

Du wählst einen Erreger, Bakterium, Virus, was auch immer, suchst Dir ein Land, in dem es losgehen soll und säst eine ansteckende Plage. Dabei ist Köpfchen gefragt, Genozid ist schließlich keine Hausfrauendisziplin. Deine Plage muss gut designed sein, damit sie sich unbemerkt, nicht-tödlich, hochansteckend, widerstandsfähig und anpassungsfähig auf der ganzen Welt verbreitet. Da spielt schon die Wahl des Landes, in der die Seuche starten soll, eine gewichtige Rolle (niedriger medizinischer Standard, viele Flughäfen, Bahnhöfe, Häfen). Die Namensgebung für Deinen Virus hat zwar keine unmittelbare Auswirkung auf dessen Erfolg, aber die Meldungen

FEZ-0 hat alle Menschen auf diesem Planeten infiziert.

oder

Das Heilmittel gegen EASPORTS-23 ist fertiggestellt.

sind dann schon sehenswert. Und erst nachdem sich auch der letzte Mensch mit Deiner Plage infiziert hat, darfst Du den Erreger so modifizieren, dass er tödlich wird. Und zack! ist’s vorbei mit den Erdlingen.

Das Spiel ist morbide, moralisch fragwürdig (um es mal vornehm zu formulieren) und absolut politisch inkorrekt. Aber es macht Spaß. Leider noch nicht besonders lange. Dafür sind einfach noch zu wenig beeinflussbare Faktoren vorhanden. Aber, hey, es ist Early Access (derzeit: 0.7.4) und ich will den Entwicklern mal glauben, dass da noch mehr kommt (inklusive Multiplayer). Besonders gespannt bin ich auf die benutzerdefinierten Szenarien, ich habe schon von geplanten Werwolf-Epidemien und ähnlichem gelesen. Bleibt zu hoffen, wie bei allen Early Access-Titeln, dass die Entwickler am Ball bleiben.


Youtube-Videos sind im “privacy enhanced mode” eingebunden, erst beim Abspielen werden Daten an Youtube übertragen. Beim Abspielen stimmst du dem zu, mehr Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Fazit: Unbedingt im Auge behalten und ggf. im nächsten Sale zuschlagen.

Previous ArticleNext Article
Mit-Gründer von Zockwork Orange und fast schon zu alt und tatterig um Videospiele zu spielen. Dafür ist er aber schon von Anbeginn dabei und kennt und liebt (fast) jedes Spiel.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: