Cast #14: Gamification 2

Ursprünge, Bereiche, Funktionen, Ziele und Anwendungsfälle

Cast #14: Gamification 2

Ursprünge, Bereiche, Funktionen, Ziele und Anwendungsfälle

Gamification ist die Übertragung spieltypischer Elemente in spielfremde Umgebungen. Leonie und Dominik beleuchten die Ursprünge, Bereiche Funktionen und Ziele der Gamification sowie die Frage, wieso intrinsische Motivation ein wesentlicher Bestandteil für eine vernünftige Gamification ist. Wir definieren zudem, was ein Spiel überhaupt ist und wie der bedachte Einsatz von Gamification die schulische Ausbildung als auch das eigene Leben verbessern kann. Dazu sprechen wir über unsere eigene Erfahrung mit SuperBetter, dem Gamification-Ansatz für das tägliche Leben von Jane McGonigal.

Quellen

Bild von https://www.flickr.com/photos/ldjjj/9726029777

Play
Previous ArticleNext Article
Dominik mag Storyspiele und Shooter und findet die meisten Open World- und Grinding-Mechaniken ganz furchtbar.

2 Comments

  1. Ich muss sagen, dass obwohl ich eine Zeitlang ein (süchtiger) Achievementhunter war, sprechen mich Konzepte wie die im Podcast, zumindest auf privater Basis überhaupt nicht an. Die Anwendung bei kranken Kindern ist hingegen eine grandiose Idee! Super Podcast!

    1. Gamification wird leider auch etwas arg übermäßig eingesetzt. Ich finde SuperBetter immer noch toll, auch wenn ich es nur sporadisch nutze (intrinsische Motivation und so). Die „Pain Squad“ Idee finde ich auch großartig und sie zeigt auf, dass man Ideen oft auch sinnvoll einsetzen kann und nicht nur um Punkte für den nächsten Rabatt beim Topfset zu sammeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: