ZwOflash #5: Respawn! 1

ZwOflash #5: Respawn! 1

Eine neue Woche liegt hinter uns und wieder hat sich mächtig viel in der Spieleindustrie getan! Wir haben uns diesmal aber dafür entschieden, das Konzept des ZwOflashs zu überdenken und alles in einem etwas übersichtlicheren Gewand zu gestalten. Jetzt ist alles nach News und Kategorien geordnet und wir sind vom alten Feuilleton-Stil abgerückt. Was gefällt euch besser? Der alte oder der neue Stil? Lasst es uns in den Comments wissen!

Game-Development:

Rockpapershotguns Nathan Grayson hat sich während der PAX mit Anna Kipnis von Double Fine und Eric Wolpaw von Valve an einen Tisch gesetzt und darüber gesprochen, was es für eine gute Story in Games braucht. Teil  1 des etwas längeren, aber hochinteressanten Gesprächs gibt es hier und Teil 2 gibt es hier. An anderer Stelle hat Wolpaw übrigens auch darüber gesprochen, wie »Minecraft« und »DayZ« endlich „das Versprechen von Spielen einlösen“.

Wo wir grad bei Gesprächen sind. Killscreendaily.com hat sich mit einer ausführenden Entwicklerin von »Seduce Me« zusammengesetzt – Einem Erotikknobelspielchen, das aufgrund des Inhaltes von Valves »Steam Greenlight« entfernt wurde. Nicht, dass das Spiel an sich (rein von den veröffentlichten Screenshots aus zu urteilen) besonders interessant aussähe, aber es hat zumindest mal wieder die Debatte um Sex als Handlungselement in Spielen angefacht. Um Sex und besonders Sexismus in der Gamingszene geht es auch in diesem Artikel auf killscreendaily.com

Ein Indieentwickler namens Sos benutzt, wie killscreendaily.com berichtet, The Pirate Bay als Promotionwerkzeug für sein Programm »McPixel«. Er bietet es freiwillig als Torrent an und hofft, dass die ihm dann einen freiwählbaren Betrag bezahlen, wenn ihnen das Spiel gefallen hat.

Es ist ja bekannt, dass Triple-A-Titel in der heutigen Zeit ein Budget von hunderten Millionen Dollar verschlingen, während ganze Hundertschaften an ihnen arbeiten. Alex Hutchinson, Creative Director von »Assassin’s Creed 3« hat jetzt in einem Interview verlauten lassen, dass er glaubt, »Assassin’s Creed 3« gehöre zu den letzten Titeln dieser Art und dass in Zukunft eine Rückentwicklung stattfinden wird.

Aus der Industrie:

Square Enix hat sich vier neue Trademarks gesichert… Unter anderem »Circle of Mana«, das nach fünf Jahren endlich ein neuer Ableger der Mana-Serie werden könnte. Cool für alle Fans von JRPGs!

Achtung Linux-User: Eine Steam-Beta auf Linux steht unmittelbar bevor. Cool. Cool cool cool.

Der Präsident von EAs vier Labels EA Sports, EA Games, Maxis und Bioware, Frank Gibeau hat sich in einem interessanten Artikel auf gamesindustry.biz zahlreichen Fragen gestellt, die den Publishingriesen dieser Tage so umtreiben. Unter anderem, warum es keine gute Idee sein soll, so kurz vor Erscheinen der neuen Konsolengeneration noch eine neue Marke auf den alten Systemen etablieren zu wollen. Lesenswert!

Auf einem Industrieevent hat Analyst Michael Pachter erklärt, warum er davon ausgeht, dass Microsoft mit der Veröffentlichung der Xbox720 wohl noch bis 2014 warten wird. Möglicherweise könnte es ja auch mit den hier beschriebenen, angeblichen Problemen mit der AMD-Prozessortechnologie zu tun haben.

Weitere Neuigkeiten:

Es gibt ein paar Neuigkeiten rund um das bald erscheinende »FIFA13«: Nicht nur, dass der lizensierte Soundtrack des Spiels enthüllt wurde, nein, es wurde auch bekannt gegeben, dass anscheinend fast jede größere Liga der Welt im Spiel enthalten sein wird. Fifa Executive Producer David Rutter kann sich aber noch immer kein Crossplattform-Spiel vorstellen. Ich persönlich habe ja weder Ahnung von, noch Interesse an Fußball. Aber die von euch, denen es da anders geht, könnte das vielleicht interessieren. Fußballfans gibt es ja ein paar… Hab ich mal irgendwo gelesen… Ähem…

Ron Gilberts Platformer »The Cave« wurde jetzt auch offiziell für die Wii U angekündigt. Das ist nach dem PC, PSN und XBLA die vierte Releaseplattform. Der Termin soll angeblich für alle Systeme zeitgleich erfolgen. Inzwischen ist auch klar geworden, dass »Zelda Wii U« wahrscheinlich erst 2014 erscheinen wird. Die Wii U selbst erscheint laut einer französischen Warenkette wohl am 7.12 für 349,00 Euro. Was da dran ist, weiß man aber noch nicht.

Der krönende Abschluss:

Den gibt’s trotz neuer Aufmachung natürlich immer noch! Diesmal mit dem coolen Realfilmvideo eines Parcourläufers, der die Bewegungsabläufe von Connor Kenway aus »Assassin’s Creed 3« in einer modernen Innenstadt umsetzt. Ich lehne mich derweil mal in meinem Sessel zurück und überlege auf wieviele verschiedene Arten ich mir sämtliche Knochen bräche, wenn ich die Nummer aus dem Video versuchen würde. Viel Spaß!

Previous ArticleNext Article
Job: Anglistik-Student, Werbär, God of Thunder (and Rock’n'Roll) Auf ZwO Experte für: RPGs, Action-Adventures, Strategie, Schleichspiele, Steampunk, Sci-Fi, Horror und pseudo-sinnige Essays Hier holt sich Jan Gaming-News: The Escapist, Destructoid, Gamesindustry.biz, Rock Paper Shotgun Mail: jh [at] zockworkorange [dot] com Twitter: JanHomrighausen XBLA: - PSN: - Steam: thatguy23469 Erstes Game: Sonic The Hedgehog Liebste Games: The Witcher 1 & 2, Mass Effect 1-3, Batman Arkham City, Amnesia, Guild Wars 2, Elder-Scrolls-Reihe, Heroes of Might & Magic 5, Medieval 2, Planescape: Torment, Thief 1-3 Liebste Persönlichkeit der Branche: Tim Schafer. Jemanden, der der Welt so viele geile, liebenswert-merkwürdige Spiele geschenkt hat, muss man einfach gern haben! Liebste Game-Figur: Jim Raynor, Geralt von Riva

1 Comment

  1. Den Trubel um Seduce Me finde ich etwas lächerlich. Diese Spiele sind doch inzwischen fast so alt wie das Medium selbst und dieser Titel scheint ja auch noch vergleichsweise harmlos zu sein, also hätte Steam da auch mal cool bleiben können. Bei Nintendo kann ich sowas verstehen, aber seit wann will Valve denn auch so ein familien-freundliches Image haben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: