Die Total War-Reihe kommt zurück nach Japan 0

Die Total War-Reihe kommt zurück nach Japan 0

Als die Jungs von Creative Assembly im Jahre 2000 ihre Brettspielumsetzung Shogun: Total War veröffentlichten, konnte keiner damit rechnen, dass hier eine der einflussreichsten Serien des Strategie-Sektors gegründet werden würde. Nach zahlreichen Ausflügen in diverse Epochen der Menschheitsgeschichte besinnen sich die Briten auf ihre Wurzeln und sitzen nun an der Neuauflage mit dem überaus „überraschenden“ Titel SHOGUN 2: TOTAL WAR.

Nachdem vor ungefähr einer Woche die offizielle Ankündigung kam, konnten sich nun unsere Kollegen von IGN erste Informationen zum Spiel besorgen.

SHOGUN 2: TOTAL WAR wird sich, nicht nur der geografischen Größe nach, sondern auch beim Gameplay auf einem sehr viel kleinerem Gebiet bewegen, als dies noch bei Empire: Total War der Fall war. Der Spieler agiert, vor allem bedingt durch die Größe des Landes, nicht mehr als Herrscher einer ganzen Nation, sondern als einer von acht verschiedenen Warlords, welcher versucht die Macht des Landes an sich zu reißen. Dieses Gefühl eines kleineren Gebietes wird auch durch eine massive Reduzierung der verschiedenen Einheitentypen weitergetragen, welche sich wiederum sehr viel stärker voneinander unterscheiden sollen, als es der Spieler gewohnt ist: Klasse statt Masse scheint also die neue Devise der Briten zu sein. Dieses Konzept wird vor allem an der Einführung von sogenannten „Helden“ deutlich: Weiterentwicklung und Einsatz dieser Einheiten kann essenziell sein, um aussichtslose Schlachten für sich zu entscheiden. Dass die Schlachten durch diese Kehrtwende wieder taktischer werden liegt auf der Hand.

Abgesehen von den Änderungen in der Taktik wird auch SHOGUN 2: TOTAL WAR wieder zahlreiche, nicht weiter überraschende, Neuerungen bieten, wie beispielsweise bessere Grafik und eine überarbeitete KI. Vergessen darf ich sicherlich nicht, dass die aus Empire: Total War bekannten Seeschlachten auch in Japan Einzug finden, welche im Vergleich zum Vorgänger sehr viel direkter werden, sodass der Spieler häufiger in den Genuss von Nahkämpfen zwischen den Besatzungen kommt. Zu der historischen Detailtreue brauche ich wohl nicht sehr viel sagen: Wie gewohnt soll das Spiel Waffen, Bräuche und Aussehen eines Japan des 16. Jahrhunderts akkurat darstellen und ich bezweifle nicht, dass die Jungs und Mädels hier erneut einen guten Job machen werden.

Ich persönlich freue mich tierisch auf SHOGUN 2: TOTAL WAR, denn ich habe dem ersten Teil bereits zahlreiche Nächte geopfert und diese Reihe ist neben Civilization eine der Hauptgründe dafür, dass ich Strategiespielen verfallen bin. Das Szenario ist extrem spannend und bietet viele Möglichkeiten zu zeigen, dass Geschichte auch außerhalb von Europa spannend sein kann!

Quelle: Shogun 2: Total War First Look auf IGN

Previous ArticleNext Article
Frederik Wagner (Redaktion) Job: Student im Master of Education für Geschichte und Englisch Auf ZwO Experte für: PC-Spiele aller Art, hauptsächlich aber Sachen aus den Bereichen RPG und Strategie, bevorzugt rundenstrategisch. Die herumstehende Xbox erweitert das Spektrum um reine Konsolentitel. Hier holt sich Freddi Gaming-News: PCGamer.com Mail: fw [at] zockworkorange [dot] com Twitter: Fredelsloh XBLA: - PSN: - Steam: Fredelsloh Erstes Game: Prince of Persia Liebste Games: Baldur’s Gate II, Planescape Torment, Arcanum, Civilization II, Europa Universalis 3 Liebste Persönlichkeit der Branche: Warren Spector Liebste Game-Figur: Minsk und Boo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: