Alpha Protocol: Entscheidungskraft ist eine Waffe 1

Alpha Protocol: Entscheidungskraft ist eine Waffe 1

ALPHA PROTOCOLIm Juni diesen Jahres möchte uns SEGA endlich sein Spionage-RPG mit dem Namen ALPHA PROTOCOL präsentieren (der Titel hört sich für mich ein bisschen nach einem Thriller von Robert Ludlum an). Das erste Mal wurde ich durch den E3 Exclusive Trailer auf ALPHA PROTOCOL aufmerksam, aber auch der Gameplay Trailer ist durchaus sehenswert.

Die Story ist schnell erzählt: Im Jahre 2009 ist (war?) die weltweite politische Lage mehr als angespannt. Als irgendwo über Osteuropa ein Passagierflugzeug durch eine amerikanischen Rakete vom Himmel fällt, wird es dann richtig brenzlig und die US-Regierung beauftragt den Agenten Michael Thorton damit, Nachforschungen anzustellen. Irgendwas geht natürlich schief und schon ist Agent Thorton auf sich allein gestellt und operiert undercover nach dem so genannten Alpha Protocol (ich erkenne immer mehr Gemeinsamkeiten zu Werken von Robert Ludlum). Zugegeben: Kein Aufhänger, der einen vom Hocker haut, aber durchaus geeignet, um einen spannenden Plot zu entwickeln.

Die Entwicklerschmiede Obsidian Entertainment (bekannt durch KOTOR 2, NEVERWINTER NIGHTS 2 aber auch an FALLOUT: NEW VEGAS dran) schreibt zum Spiel:

In Alpha Protocol ist Entscheidungskraft die eigentliche Waffe.

In Alpha Protocol ist Entscheidungskraft die eigentliche Waffe.

Und damit wird klar, wo die RPG-Elemente in ALPHA PROTOCOL zum Einsatz kommen. Auf der Website zum Spiel wird übrigens auch auf eine Ludlum-Figur verwiesen, ich zitiere:

Die Stärken der 3 JBs (James Bond, Jason Bourne und Jack Bauer) in einer Person.

Okay, so viel zum Thema Innovation. Aber ALPHA PROTOCOL scheint Potential zu haben, denn neben dem üblichen Schleichen á la SPLINTER CELL kommt eben auch die Rollenspiel-Komponente plus Ballern á la MASS EFFECT und die Geschicklichkeit á la ASSASSIN’S CREED hinzu. Die korrekte Bezeichnung hätte also

Die Stärken von Fisher, Shepard und Desmond in einer Person.

lauten müssen. Aber da finden sich leider keine Gemeinsamkeiten in den Namen, bleiben wir also bei den 3 JBs aus Literatur und Film.

Da ich von MASS EFFECT 2 total begeistert bin, ASSASSIN’S CREED II mein Lieblingsspiel in 2009 war und SPLINTER CELL: CONVICTION eins der am meisten herbei gesehnten Titel für 2010 ist, kann ich mit Fug und Recht behaupten: Ich will den neuen 3rd-Person-Action-Spionage-Rollenspiel-Shooter-Schleicher ALPHA PROTOCOL spielen. Hoffentlich lässt man mich bald!

Previous ArticleNext Article
Mit-Gründer von Zockwork Orange und fast schon zu alt und tatterig um Videospiele zu spielen. Dafür ist er aber schon von Anbeginn dabei und kennt und liebt (fast) jedes Spiel.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: