THQs Homefront und wie eine PR-Aktion nicht aussehen sollte

von , 12. Februar 2011

Gestern hatte ich, wie so viele andere Blogger auch, Post von THQ im Briefkasten. Spam, um genau zu sein, denn so bezeichnet man unaufgefordert und unerwünscht zugesandte Werbung. Auf dem Empfänger-Aufkleber ein falsches Geschlecht, der Name auch falsch geschrieben… – herzlichen Glückwunsch an den Praktikanten bei THQ, der aus hunderten Impressen (hab extra nachgeschlagen wie…

Weiterlesen

Irrungen und Wirrungen bei Tests zu Videospielen

von , 28. November 2009

Derzeit geht’s rund in der Szene, denn die großen Fische im Teich prügeln sich verbal um das Recht auf Vorabmuster von Viedeospielen, die Pflicht zur subjektiven Berichterstattung und den Sinn von prozentualen Wertungssystemen. Dem interessierten Zocker ist sicherlich die Geschichte mit ASSASSIN’S CREED II und der Computerbild Spiele aufgefallen, die schreibt nämlich in ihrem Editorial…

Weiterlesen