Archiv nach Tags: Farmville

Für alle, denen die drei großen Assassin’s Creed-Games nicht reichen, gibt es zahlreiche Ableger. Das Universum wird immer mehr ausgeweitet und neben iPhone- und Handheld-Spielen und einer animierten Serie gibt es seit einer Zeit auch ein Facebook-Game. Project Legacy heißt das und ähnelt vom Spielprinzip dem typischen Browsergame. Man hat Punkte, die man für Aktionen ausgeben kann, für diese Aktionen gibt es Erfahrung, Geld und Items; mit genug Erfahrung kann man seinen Character aufleveln. Hat man einen Abschnitt durch, darf man das gleiche im nächsten Abschnitt von vorne machen. Klingt stupide, ist aber bei all diesen Games so und wie wir wissen, ist Zynga mit dem Konzept verdammt erfolgreich geworden. Mafia Wars ist das einzige Zynga-Game, das ich gespielt habe, und Project Legacy funktioniert sehr ähnlich. Mit ein paar Ausnahmen: Mafia Wars hat oft Ladeprobleme, ist nicht besonders schön und verwandelt mein Notebook in einen Heizlüfter. Project Legacy lädt hingegen schnell, läuft flüssig, hat schöne Animationen und sogar eine Sprachausgabe.

Project Legacy ist Mafia Wars gegenüber in allen Punkten überlegen. Das Spiel hat ein klares und sauberes Interface, es läuft flüssig, es friert nicht ein, es gibt Animationen und ist sogar synchronisiert. Ein Browsergame mit Synchronsprechern, wie viele gibt es davon? Trotzdem will der süchtigmachende Funke nicht überspringen und ein Game für die Massen wird es nie werden. Mafia Wars hat weit über 20 Millionen aktive Spieler, Project Legacy ist eigentlich nur für Assassin’s Creed-Fans interessant. Man soll auch durch Erfolge in Project Legacy Belohnungen in Assassin’s Creed Brotherhood freischalten können, da habe ich aber noch nichts entdecken können. Mittlerweile spielen entgegen meinen Vermutungen doch ein paar Leute das Game, an den Erfolg eines der Zynga-Spiele wird es vermutlich nie anknüpfen. Aber das muss es eigentlich auch gar nicht, 20.000 Spieler sind für ein Browsergame doch recht viel, auch wenn das heutzutage wenig anmutet, vergleicht man es mit den Zahlen von Zynga: mehr als 20 Millionen aktive Mafia Wars-Spieler und mehr als 80 Millionen, die ihre Zeit mit virtuellen Farmen vertreiben. Trotzdem schön zu sehen, dass sich eine Firma so viel Mühe mit einem kleinen, kostenlosen Browsergame gibt. Klar, die Konkurrenz ist auch kostenlos aber Hardcore-Spieler lassen viel Geld bei Zynga, um den anderen Spielern durch spezielle Items einen Schritt voraus zu sein. Das gab es bis jetzt bei Project Legacy nicht, kann aber natürlich sein, dass es noch geplant ist, schließlich steckt da viel Arbeit und Geld drin. Das Spiel ist allerdings noch in der Beta-Phase, wohin es damit noch gehen wird weiß vermutlich nur Ubisoft, bzw. hängt das sicher auch vom Erfolg in der Anfangsphase ab.