Secret of Mana-Remake für PC, PS4 und PS Vita angekündigt 3

Secret of Mana-Remake für PC, PS4 und PS Vita angekündigt 3

Secret of Mana Remake

Vor einigen Monaten wurde die »Seiken-Densetsu-Collection« für Nintendos Switch angekündigt, die in Japan mittlerweile erschienen ist. Während wir bei uns noch auf die Collection mit den drei Secret-of-Mana-Teilen warten müssen (vielleicht vergeblich), wurde jetzt ein weiteres »Secret of Mana« angekündigt. Dieses Mal ein vollwertiges Remake – in 3D, aber überraschenderweise für keine Nintendo-Konsole.

Diese Woche gab Square Enix bekannt, dass »Secret of Mana« ein Remake für die PS4, PS Vita und PC bekommt. Das 3D Remake wird bereits im Februar 2018 erscheinen und das Spiel größtenteils unverändert wiedergeben, nur eben nicht mehr in pixeliger 2D-Grafik, sondern in hochpoliertem 3D mit aktualisiertem Gameplay und Sprachausgabe. Ob Fans da noch ihr »Secret of Mana« wiedererkennen?

Als riesiger Fan bin ich beim Remake skeptisch, würde es aber wohl anspielen. Allerdings hätte ich das Game am liebsten auf der Switch. Nintendo hat sich dafür die Collection für die Switch gesichert und bringt das original Secret of Mana auf dem Nintendo Classic Mini: Super Nintendo Entertainment System raus, da ist also für jeden was dabei.

Previous ArticleNext Article

Mit-Gründer von Zockwork Orange, Casual Gamer, Assassin’s-Creed-Fanboy, Hyrule-Retter. Beendet Spiele oft nicht, schreibt trotzdem drüber.

3 Comments

  1. Ich finde den Grafikstil richtig grausam. Das Argument der „jüngeren Zielgruppe“ zieht bei dem Spiel mit Sicherheit auch nicht, weil die meisten Käufer Liebhaber des alten Spiels sein werden… also wir. Eine Anime/Zeichentrick Grafik ala Ni Nu Kuni hätte ich da weitaus besser gefunden. Hier werde ich doch stark an Mobile Games erinnert und das würdigt den Titel einfach nicht ordentlich. Altbekannte Charaktere mit Sprachausgaben zu versehen, die vorher keine hatten, finde ich auch immer etwas gewagt (ist aber nur mein persönlicher Geschmack).

    P.S. ich hoffe das Manaschwert ist in dem Ausschnitt nur so grün, weil es so lange in einem vergammelten Stein steckte. Ansonsten wäre das wohl das hässlichste Schwert, was je in einem Videospiel vorkam.

  2. Gezeichnet wie bei Ni No Kuni ist sehr teuer/aufwändig, so ein „3D Treatment“ ist ja heutzutage keine große Sache mehr, das geht relativ schnell und günstig.
    Das Schwert ist tatsächlich ziemlich hässlich.

    1. Bei dieser Marke sollten die Produktionskosten keine Rolle spielen. Wir reden hier von Secret of Mana! Finanziert Square Enix auch die Produktion oder wird das Spiel von einem Nintendo Studio produziert?

      Ich bin für eine große Remaster-Welle der alten Snes RPG’s in einer ganz eigenem Grafikstil. Dafür würde ich auch Tripple-A Preise bezahlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: