Schrottwichteln: Spielen Wir Mami/Let’s Play Mum(p)s 2

Schrottwichteln: Spielen Wir Mami/Let’s Play Mum(p)s 2

Are you my mummy?
Are you my mummy?

In »Wir Spielen Mami« spielen wir ein kleines Mädchen (in meinem Fall 5 Jahre alt), das auf das Baby der Nachbarn aufpasst. 5-jähriges Mädchen alleine mit Baby in riesiger Wohnung? Passt.

Unsere Aufgabe jetzt: Das Baby füttern und anderen Kram machen, den man halt so mit Babys macht. Dazu rennen wir in die verschiedenen Zimmer und erfüllen schließlich die Aufgaben in merkwürdigen Minigames. Zum Beispiel muss man dem Baby die Flasche geben, es dreht dann den Kopf immer weg und man muss mit dem Stylus den Mund treffen. In einem anderen Spiel muss mit dem Stylus ein geschwungener Pfad nachgezeichnet werden, was dann das Füttern des Babys symbolisieren soll. Keine landenden Flugzeuge, sondern „der heiße Draht„. Und ab da merkt man dann auch, dass Let’s Play Mums nicht mal als Lernspiel taugt. Lernt man den Umgang mit Kleinkindern? Nö, kein Stück.

Aus einer Amazonbewertung: „Aber ich würde das Spiel für die Leute die auf Babysittingspiele stehen NICHT empfehlen.“
Babysitting-Spiele? Is that a real thing? Da kann ich leider keine Vergleiche ziehen, vielleicht ist es das beste Babysitting-Spiel auf dem Markt. Das müssen andere entscheiden. Auf jeden Fall danke ich Freddi vielmals für dieses tolle Spiel, das mir stundenlang die U-Bahn-Fahrten zur Arbeit versüßt hat. Okay, gelogen, es war mir peinlich, das in der Öffentlichkeit zu spielen. Und die Stundenanzahl stimmt auch nicht.

Kurzum: ein richtiges Schrott-Spiel, das man nicht mal seinem schlimmsten Feind schenken würde.

Previous ArticleNext Article
Mit-Gründer von Zockwork Orange, Casual Gamer, Assassin's-Creed-Fanboy, Hyrule-Retter. Beendet Spiele oft nicht, schreibt trotzdem drüber.

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: