Review: Picross 3D 0

Review: Picross 3D 0

Wer bereits einmal Picross DS gespielt hat, weiß: Dieses knifflige Rätselspiel macht verdammt süchtig. Da soll noch jemand sagen, dass Videospiele keine grauen Zellen trainieren. Nintendo beweist uns nun einmal mehr, dass das auf Nonogrammen basierende Spielprinzip auch im 3D-Modus den Verstand anregt.

Nonogramme gibt es bereits seit 21 Jahren, richtig populär geworden sind sie allerdings erst mit Nintendos Umsetzung für den DS. 1986 gewann die Designerin Non Ishida einen Wettbewerb, bei dem sie in einem Wolkenkratzer Licht in bestimmten Räumen hat aufleuchten lassen, um so für die Zuschauer draußen ein Bild zu kreieren. Drei Jahre später kam ihr erstmals die Idee, dieses Prinzip als Puzzle umzusetzen.

Genau so funktioniert auch Picross: In einem mit Zahlen gekennzeichneten Raster füllen wir nach einem bestimmten Muster einige Blöcke aus – so lang, bis ein Bild zu erkennen ist. Mit Picross 3D bewegt Nintendo diese Idee in die dritte Dimension. Doch lohnt es sich für Fans des Vorgängers wirklich, in eine viel abstraktere Welt zu driften? Ich habe für euch den Test gemacht.

Herzlichen Dank an Nintendo für die freundliche Bereitstellung eines Testmusters.

Als Picross 3D für den DS(i) angekündigt würde, war mir klar, dass ich den Titel austesten muss. Schließlich hatte ich Picross DS mindestens sieben Mal durchgespielt, um meine Zeiten zu verbessern und meiner Sucht zu frönen. Das ging sogar so weit, dass ich nachts davon träumte, ein Picross-Rätsel zu lösen. Also musste etwas Abwechslung her: Nachdem mich Colour Cross von Eidos Interactive eher enttäuscht hat und Crosslogic auf dem iPhone auch nur bedingt begeistern konnte, wagte ich einen neuen Versuch mit Picross 3D und wurde positiv überrascht.

Doch kommen wir zuerst zum groben Aufbau des Spiels. Picross 3D bietet euch vier Speicherslots, damit ihr auch Freunden oder Familienmitgliedern eure Cartridge ausleihen könnt und völlig berechtigt den Hype weiter verbreitet. Besonders nett ist die Anzeige über eurem eigenen Namensfeld, die anzeigt, wie viele Rätsel ihr bereits gelöst habt. Auf einen Blick könnt ihr also direkt sehen, ob ihr der Top-Kandidat der Mannschaft seid. Apropos Freunde: In der Kategorie „Mein Picross“ könnt ihr sogar selbst 3D-Modelle erstellen, die ihr von Freunden via drahtloser DS-Datenübertragung lösen lassen könnt. Das war schon bei Picross DS witzig, bekommt mit Picross 3D aber völlig neue Möglichkeiten. Leider ist das dreidimensionale Basteln aber gar nicht so einfach und ohne Raster zur Orientierung kann man sich schnell leicht verloren vorkommen. Einen Versuch ist es dennoch wert, glaubt mir.

Wer lieber allein spielt, der greift natürlich auf den regulären Spiel-Modus zurück: eine relativ lange Einführung macht euch mit der Steuerung vertraut. Keine Sorge, eas Handling ist sehr intuitiv, lässt sich schnell erlernen und ist auch für DS-Neulinge nicht zu kompliziert. Doch trotzdem ist Aufpassen angesagt: Im Picross-Wahn verwechselt man ganz schnell mal die Tasten und schlägt so Blöcke weg, die eigentlich zur Figur gehören. Im einfachen, normalen und schweren Modus darf man sich an den Rätselspaß begeben und jeweils 10 Stufen mit je 8 Puzzles lösen. Das ist aber beiweitem noch nicht alles. Jeder Modus bietet je zwei mal die Stufe Sichere Hand (in dem das Puzzle ohne Fehler gelöst werden muss) und Schnelle Hand (in der das Puzzle sehr schnell gelöst werden muss), sowie ein Riesenpicross zum guten Schluss, das aus mehreren kleineren Teilen zusammengesetzt werden muss. Durch ein Belohnungssystem kann man außerdem pro Stufe weitere zwei Rätsel (Silber und Gold) freischalten. Ihr seht also, an Picross 3D werdet ihr eine recht lange Zeit eure Freude haben.

Wer seine Bildhauer-Qualitäten ordentlich unter Beweis stellt, wird sich schnell über die wundervolle Bandbreite der Figuren freuen: Tierarten, Kinderspielzeug, Sportarten, Autos, Pflanzen, Büroartikel, Früchte – die vielfältigen Ergebnisse sind noch lebendiger und bunter als die flachen Bilder aus Picross DS, nicht zuletzt durch die Tatsache, dass jede Figur animiert ist (übrigens auch sehr hilfreich, wenn man wieder mal nicht erkennt, was man da grad aus den Klötzchen befreit hat).

Picross 3D (NDS)
Entwickler: HAL Laboratory
Publisher: Nintendo
Erscheinungsdatum: bereits erschienen
USK-Einstufung: ohne Altersbeschränkung

Picross 3D kaufen

Ihr braucht noch ein letztes Argument für Picross 3D? Das Spiel bietet eine extrem lange Spielzeit, viele bunte Rätsel an denen ihr euch den Kopf zerbrechen könnt, interessantes Material für eure nächtlichen Träume, eine neue Suchtquelle gegen Langeweile und blöde Bahnfahrten und ein Spielprinzip, dass das 3D-Denken herausfordert und dabei enorm schult. Und all das für einen unschlagbaren Preis von unter €30 (bei Amazon sind’s derzeit nur €23,30 und es gibt sogar noch einen Prof. Layton-Anhänger gratis dazu). Wer jetzt noch zögert, der hat nicht aufgepasst und muss dieses Review erneut lesen.

Previous ArticleNext Article
Kristin Knillmann (Projektleitung, Gast-Redaktion) Job: High5-Mädchen, Redakteurin GameStar/GamePro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: