Raptr: Soziales Netzwerk für Gamer 12

Raptr: Soziales Netzwerk für Gamer 12

Soziale Netzwerke gibt es ja wie Sand am Meer: Neben Facebook oder Last.fm, ist es klar, dass auch ein entsprechendes Netzwerk für uns Videospiel-Fanatiker nicht fehlen darf. Das Netzwerk, welches ich euch heute vorstelle, hört auf den Namen RAPTR und stellt eine Mischung aus Facebook, Last.fm und ICQ dar.

RAPTR wurde im September 2008 in die offene Beta-Phase entlassen, in welcher es sich seit diesem Zeitpunkt befindet. Diese lange Beta-Phase lässt zwei unterschiedliche Rückschlüsse zu: Entweder wird an diesem Netzwerk immer noch sehr aktiv gebastelt, oder der Support lässt zu wünschen übrig. Doch zuerst will ich die unterschiedlichen Funktionen von RAPTR vorstellen, bevor ich meine Meinung kundgebe.

Die wichtigste Funktion von RAPTR ist sicherlich die Vernetzung mit anderen Gamern im Internet. Jeder der sich dort einen Account einrichtet erhält eine Profilseite, auf welchem die verfügbaren Spiele sichtbar sind, sowie welches Spiel wie lang gespielt worden ist und welche Achievements dabei erreicht wurden. Zusätzlich können diese Ereignisse von euren Freunden in der Shoutbox kommentiert werden. Für die Kommunikation mit deinen Freunden bringt RAPTR aber auch ein weiteres wichtiges Tool mit, nämlich den Instant-Messenger. Dieser ist sehr ähnlich aufgebaut wie das allseits bekannte ICQ, mit dem Unterschied, dass er anzeigt, welches Spiel gerade gespielt wird. Das Programm ist wirklich nett gemacht, vor allem weil man so einen Überblick erhält, welche deiner Freunde gerade am Spielen sind. Wer allerdings nicht will, dass die Kontakte wissen, dass man sich gerade mit Barbie: Modenschau beschäftigt, der sollte sich vorher lieber ausloggen.

Viel interessanter als die Vernetzung mit anderen Gamern sind für viele User sicherlich die Statistiken zu den einzelnen Videospielen. Jede Minute, die man in einem Spiel verbringt, wird (theoretisch) aufgezeichnet, vorausgesetzt man hat das oben erwähnte IM-Tool von RAPTR auch geöffnet. Das Ganze erinnert sehr stark an Last.fm, bei dem man sich ja auch eine Übersicht darüber verschaffen kann, welches Lied wie häufig gehört wurde. Das Aufzeichnen funktioniert relativ zuverlässig, ist aber leider nicht perfekt. In 2 Fällen wurde meine Spielzeit nicht aufgezeichnet, wohl aber die Achievements die ich erreicht habe. Auf diese Zahlen sollte man sich also nicht wirklich verlassen, da sie fehlerhaft sein können. Apropos Achievements: Sehr schön finde ich die Funktion, dass die erreichten Achievements automatisch mit denen der Freunde verglichen werden. So baut sich langsam eine Rangliste auf, die für zusätzliche Motivation sorgt.

Die Ideen die RAPTR mit sich bringt finde ich sehr interessant, vor allem da sich auf diese Weise eine sehr offene Community von Gamern bilden kann. Dass diese Ideen bereits von Steam und anderen Tools umgesetzt werden, finde ich nicht sonderlich schlimm, da RAPTR in der Theorie noch die Konsolen mit einbezieht. Praktisch ist die Einbindung der Konsolen aber bis dato nur bei der Xbox360 möglich, bei PS3 und Wii muss dies noch manuell geschehen. Auch finde ich persönlich die Verbindung zu anderen sozialen Netzwerken, wie Facebook oder Twitter sehr interessant. Leider funktioniert diese Einbindung auch nicht fehlerfrei: Zum Zeitpunkt dieses Artikels konnte zwar beispielsweise eine Verbindung zu Facebook hergestellt werden, dennoch wurde kein einziges Status-Update vorgenommen.

Man merkt deutlich, dass sich RAPTR immer noch im Beta-Stadium befindet. Genannt wurden bereits die Probleme mit der Aufzeichnung der tatsächlichen Spielzeit und der Einbindung anderer sozialer Netzwerke. Zusätzlich kommt noch hinzu, dass die Homepage selbst sehr langsam und träge reagiert. Auch finde ich persönlich das IM-Tool zu ressourcenfressend um es für PC-Spieler wirklich interessant zu machen. Trotzdem werde ich RAPTR auch in Zukunft weiter nutzen, auch in der Hoffnung, dass die von mir genannten Probleme in naher Zukunft beseitigt werden können.

Solltet ihr auf RAPTR Freunde suchen, könnt ihr übrigens Kristin, David und meine Wenigkeit dort finden.

Previous ArticleNext Article
Frederik Wagner (Redaktion) Job: Student im Master of Education für Geschichte und Englisch Auf ZwO Experte für: PC-Spiele aller Art, hauptsächlich aber Sachen aus den Bereichen RPG und Strategie, bevorzugt rundenstrategisch. Die herumstehende Xbox erweitert das Spektrum um reine Konsolentitel. Hier holt sich Freddi Gaming-News: PCGamer.com Mail: fw [at] zockworkorange [dot] com Twitter: Fredelsloh XBLA: - PSN: - Steam: Fredelsloh Erstes Game: Prince of Persia Liebste Games: Baldur’s Gate II, Planescape Torment, Arcanum, Civilization II, Europa Universalis 3 Liebste Persönlichkeit der Branche: Warren Spector Liebste Game-Figur: Minsk und Boo

12 Comments

  1. Da ich letztlich doch eher Gelegenheitsspieler bin, frage ich mich, ob ich wirklich noch ein Netzwerk brauche. Kenne eigentlich auch nur wenige Gamer, da würde sich das wohl kaum lohnen.

    Sieht aber interessant aus, das allemal!

  2. Kennt Ihr trueachievements.com? Neben der Wichtung der erreichten (XBOX)-Achievements kann man auch sehen, wer der Freunde was erreicht hat. Nicht wirklich ein ausgebautes soziales Netzwerk, erfüllt aber die Grundfunktionen.

  3. Ich finde Raptr auch ganz interessant, auch wenn ich ja selbst nicht wirklich oft spiele. Mal sehen, wie lang ich am Ball bleibe.

    Was mir nur grad aufgefallen ist: die zweite Spalte im Screenshot des Achievements-Vergleichs bin ja ich, wenn ich mich nicht täusche ;) – komischerweise hast du aber bei der Anzahl der möglichen Achievements für Torchlight 65 stehen und ich nur 62. Spielst du das Spiel auch über Steam oder kommen die Achievments woanders her und werden nur zusammengefasst? Oder liegt’s vielleicht am Leveleditor? Den habe ich z.B. bisher nicht installiert.

  4. @Konna: Ich denke auch für Gelegenheitsspieler könnte Raptr durchaus interessant sein. Allein die Geschichte mit den Spielzeiten find ich persönlich sehr überzeugend. Letztendlich muss jeder aber natürlich selbst entscheiden, ob er ein weiteres Netzwerk braucht!

    @Fabian: Das funktioniert bis dato nur bei der Xbox360 automatisch und zwar über das Gamertag welches man bei Raptr eingeben kann. (Ich kann mich dort auch täuschen, schließlich konnte ich es nur auf PC ausprobieren) Für die PS3 und die Wii muss man alles selbst eintragen.

    @Dirk: Auch ne interessante Seite, danke für den Tipp. Raptr geht aber noch einen Schritt weiter, weswegen ich es persönlich noch ein Stückchen interessanter finde, auch weil man es plattformenübergreifend verwenden kann.

  5. @beetFreeQ: Japp, das bist du. Wollte nur nicht ohne deine Zusage deinen Account preisgeben. Ich wunder mich auch grad über die Zahl, die ist mir bis jetzt noch nicht aufgefallen. Am Leveleditor kann’s nicht liegen, den hab ich auch nicht und ich spiele es auch über Steam… Keine Ahnung welche 3 Achievements ich da mehr hab.

    Update: Wenn ich auf Compare klicke, hast du dort auch 65 mögliche Achievements. Scheint sich also um einen Bug zu handeln, der in der Übersicht auftritt.

  6. Minesweeper ging im Test ja super, das schnell mal gestartete World of Goo wurde nicht erkannt. Meine kurze Shadow Complex-Session ebenfalls nicht, obwohl ich mein Gamertag angegeben hatte.
    Und mal ehrlich: chatten während des Spielens? Mit einem Ingame-Chat:okay. Aber ein externes IM-Tool? Wie funktioniert das, wenn ich mein Spiel auf Vollbild zocke? Zweiter Monitor nur zum Chatten oder wie macht ihr PC-Gamer das?

  7. @David: Selbst wenn, musst du ja per Alt+Tab oder sonstwie in das IM-Tool springen und verlierst deinen Fokus aus der Spiel-Applikation.
    Da ich gar nicht mehr am PC spiele und mit PS3+Wii wohl die absolute NoGo-Kombination für Raptr erwischt habe (wenn ich das richtig verstanden habe, ist das dort so, als müsste ich bei last.fm jedes gehörte Lied von Hand eintragen), ist es für mich erstmal uninteressant. Mal schauen, wie es sich weiterentwickelt.

  8. @David: Wie es mit der Xbox360 genau funktioniert weiß ich jetzt auch nicht, da ich das nicht getestet habe. Ich hab mich jetzt einfach an dem orientiert, was auf der Homepage selbst stand. Allerdings steht dort auch, dass es bis zu 24 Stunden dauern kann.

    Bei World of Goo find ich interessant, dass es nicht mal bei deinen installierten Spielen steht. Vielleicht musst du es nochmal installieren, damit es funktioniert. Ansonsten kann dir der gleiche Bug wie bei meinen Torchlight-Sitzungen über den Weg gelaufen sein, dass die Sitzungen manchmal gar nicht erst aufgezeichnet werden.

    Das IM-Tool ist auch nur dann interessant, wenn man nicht selbst im Spiel ist. Ich weiß nicht, ob man eine Meldung erhält, wenn man grad am Spielen ist – diese Situation ist mir noch gar nicht untergekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: