[52 Games] Thema 35: Tradition

von in 52 Games
10

Es ist Montag und die 35. Woche des Projektes steht vor der Tür. In den vergangenen sieben Tagen gab es sicherlich einige wässerige Münder, denn die Beiträge zum Thema Nahrung »Nahrung« enthielten schon so manch einen Leckerbissen!
Der wahre Gamer gönnt sich also das Beste von diversen Bauernhöfen, isst alte Bohnen auf der Toilette und spült dies mit verwässerter Cola aus einem miesen Burgerschuppen hinunter, ohne aber den Glauben an einen versprochenen Kuchen zu verlieren.
Shit just got real. Im wahrsten Sinne des Wortes! So, neues Thema gefällig? Bitte sehr:

Tradition

In München begann jüngst das 179. Oktoberfest und in Deutschland besinnt man sich nun endlich wieder auf die Traditionen, die dieses Land so wunderbar gemacht haben..

Nein, ernsthaft: Was bedeutet euch Tradition in Videospielen? Pflegt ihr seit Jahren gewisse Traditionen? Ist in einem eurer Spiele einst eine unangemessene Portion Folklore freigesetzt worden? Habt ihr Aufbruch Bayern schon gespielt? Lasst es uns wissen!

Diesen Beitrag weiterlesen »

Ich bin kein fotogener Mensch. Ganz und gar nicht. Wenn mir mal ein Foto von mir selbst gefällt, dann ist das meist so ein bearbeitetes SRL-Foto, von irgendwem geschossen der das ein bisschen kann. Aber wisst ihr, was mindestens genauso angesagt ist wie SRL-Fotografie? So Indie-Games mit Robotern und Puzzles. Glaube ich zumindest, denn deren Stückzahl scheint dieser Tage recht üppig auszufallen. Kombiniert man jetzt einen dieser Indie-Roboter-Puzzleplatformer mit der oben angesprochenen Spiegelreflexkamera, transformiert sich dieser Klumpatsch™ entweder in einen Hipstermegazord oder – die langweiligere Option – in ein neues 2D-Indie-Roboter-Puzzleplatform-Spiel mit einer Kameramechanik: »Snapshot«!

Snapshot kommt von den Indie-Entwicklern »Retro Affect« und hatte in den letzten Jahren schon etwas Aufmerksamkeit bekommen. Darunter eine Nominierung im Jahr 2009 beim Independent Games Festival in der Kategorie „Excellence in Design“ und bei den Indie Game Magazine Awards 2011 als „Most Anticipated Indie Game 2012“. Für die Szene somit kein unbekannter Titel und nach vier Jahren in der Entwicklung – ja, die Indie-Mühlen mahlen langsam – erschien Snapshot, das eigentlich exklusiv für die PS Vita kommen sollte, am 30. August urplötzlich auf Steam.

Diesen Beitrag weiterlesen »

ZwOflash #7: Bewährte Innovation

von in News
0

Na Kinders, war das eine Woche voller Überraschungen und heißer Ankündigungen? Nachdem Apple am Mittwoch hauptsächlich wortreich die Gerüchte über ihr neues Telefon bestätigte, präsentierte Nintendo dagegen am Donnerstag noch einmal selbstbewusst das Wii U-Spiele-Line Up zum Launch sowie darüber hinaus und zeigte nach viel Understatement in den bisherigen PKs endlich mal allen Zweiflern, Hatern und Spöttern ihren dicken japanischen Mittelfinger.

Innovationen?

Zwar war auch hier vieles schon bekannt, aber es war schon beeindruckend, alles noch einmal geballt vor Augen geführt zu bekommen. Mit dem Wii U-exklusiven Nachfolger des Kritikerlieblings »Bayonetta« gab es dann auch das unerwartete One More Thing, das der angebissene Apfel inzwischen durch den Auftritt einer Rockband ersetzt.

Die wichtigsten Details zur Wii U hat Marc euch ja bereits genannt, die genauen Hardware-Daten könnt ihr auf VG24/7 nachlesen.

Wer aber nach wie vor denkt, dass Nintendo seine Kreativität verloren hat und es nicht mehr gebacken kriegt, wirklich neues zu erschaffen, der könnte vielleicht nach Kinect wieder einmal bei Microsoft fündig werden: Eurogamer beschreibt deren neues Patent, Spielgrafik buchstäblich auf die vier Wände und Möbel zu projizieren und damit eine Art Holodeck für Arme zu erschaffen, wie funky wäre das denn? Wäre doch funky, oder?

Aber auch Spieleentwickler müssen sich mit dem Vorwurf mangelnder Kreativität herumärgern – beispielsweise »Battlefield«-Entwickler DICE. Deren Cheffe Karl-Magnus Troedsson behauptet zwar, dass Publisher EA sehr gerne neue Dinge ausprobiert und dass iterative Verbesserung ja auch irgendwo Innovation sei. Ich dagegen sage: Put yer EA money where yer mouth is and gief us »Mirror’s Edge ZwO«! Diesen Beitrag weiterlesen »

[52 Games] Thema 34: Nahrung

von in 52 Games
12

Erfreulicherweise gab es in der vergangenen Woche wieder einen leichten Zuwachs von Artikeln zum Projekt und zumindest der harte Kern findet langsam wieder zu alter Stärke zurück. Wenn das kein »Teamwork« war, weiß ich auch nicht. Die Erwartungshaltung an Teamwork in Videospielen ist erstaunlicherweise bei vielen sehr unterschiedlich ausgeprägt. Während es in manchen nerdierten Haushalten noch immer gern gesehen wird, wenn man sich gemeinsam zum Spielen auf der heimischen Couch trifft, ist Anderen das wiederum egal: Kooperative Erfahrungen sind super, egal wann, wo und über welches Medium diese mit dem Gegenüber stattfinden. Dennoch haben diese Lager eines gemeinsam, und zwar das neue Thema für die mittlerweile 34. Woche des Projektes.

Nahrung

Ganz ohne Nahrung geht es einfach nicht. Zum Spielen an sich werden ja gerne mal Chips oder andere Snacks und Fast-Food-Delikatessen gereicht. Darum soll es aber nicht primär gehen. In welchen Spielen spielt Nahrung eine besondere oder wichtige Rolle? Leidet ihr mit, wenn euer gespielter Charakter auf dem Bildschirm einem nahenden Hungertod ins Auge blickt? Was waren besondere virtuelle Leckerbissen, die euch in eurer jahrelangen Geschichte vor dem Bildschirm gereicht wurden? Ich sehe Stoff für viele spannende Geschichten und freue mich darauf, diese in der nächsten Woche hier zu präsentieren. Viel Spaß!

Diesen Beitrag weiterlesen »

33 Teamwork: Trine 2

von in 52 Games
4

Teamwork in Videospielen: Eine Problematik mit der Hilfe mindestens eines anderen Spielers anzugehen bedeutet für mich oft den größtmöglichen Spaß. Ob man sich nun auf den Schlachtfeldern dieser Erde gegenseitig wiederbelebt oder Munition über die halbe Map liefert, um einem Scharfschützen in bester Position aus einem Notstand heraus zu helfen.

Helfen oder Hilfe in kritischen Situationen zu erhalten, holt nochmals einige Prozent mehr aus einem Spiel. Neben diversen Titeln aus der Echtzeitstrategie, in denen ich allein wohl einfach aufgeschmissen wäre, ist es schon faszinierend, wie wunderbar harmonisch man zusammen diverse Rätsel und andere Problemstellungen angeht. Dabei gibt es einfach weniger Frustmomente als in all den Sololäufen, in denen man das Steuerungselement seiner Wahl gerne mal einfach gegen die nächstgelegene Wand schmeißen möchte.
Viel mehr ist es so, dass man in einer perfekten Koop-Partnerschaft mal der mit der Idee und auch mal der Unterstützer einer Idee ist. Diese Ideen dürfen auch gerne mal von der optimalen Lösung abweichen, um so für einige Lacher zu sorgen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Seite 72 von 235«...7071727374...235