Review: Chaos auf Deponia

von in Reviews
12

Den Heimatplaneten vor der Zerstörung bewahren, dabei ein besseres Leben und die Liebe finden – und das alles noch vor dem Frühstück. Das ist nicht leicht, ihr kennt das. Doch genau das hat Rufus – der heimliche Held Deponias – vor. Erschwert wird ihm diese Aufgabe durch seine Tollpatschigkeit und durch die Tatsache, dass ihn jeder für einen störenden Nichtsnutz hält und ihn niemand so richtig leiden kann.

Deponia – das ist der Müllplanet, von dem Rufus einst entkommen wollte, ab nach Elysium, wo Milch und Honig fließen und Rufus die Damen zu Füßen liegen sollen. Damen wie Goal, die dank Rufus zum wiederholten Male aus hunderten Metern Höhe gestürzt sind. Letztes Mal zog das ein langes Koma nach sich, dieses Mal musste Goals Gehirnimplantat dran glauben. Das ist ist zwar fix repariert, leider wird dadurch Goals Persönlichkeit in drei Teile gespalten. Rufus’ Aufgabe: alle drei Goals davon überzeugen, sich einer erneuten Operation zu unterziehen, denn nur mit Goals Hilfe kann die bevorstehende Zerstörung Deponias durch den bösen Organon verhindert werden.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Das PC-Paket von Dishonored geht an Flupsi. Über das Xbox360-Paket darf sich Micha freuen. Zu guter Letzt haben wir Christoph für das PS3-Pack auserwählt. Herzlichen Glückwunsch an unsere Gewinner! Und natürlich tausend Dank an alle, die mitgemacht haben. Wir konnten uns wirklich kaum entscheiden, denn ihr wart alle super. <3

Weil ZwO in dieser Woche schon ganze drei Jahre alt wird, haben wir die letzten drei Tage gefeiert, was das Zeug hält. Der ein oder andere von euch hat bereits in Form von Gedichten und Haikus mitgefeiert, um eines unserer Geburtstags-Pakete zu gewinnen. Doch wer noch nicht den passenden Gewinn für seine Dichtkünste gefunden hat, sollte beim heutigen Schmankerl aufhorchen: Wir schenken euch Dishonored!

Was gibt es heute zu gewinnen?

Auch der Hauptgewinn steht wieder ganz im Zeichen der 3. Wir wollen nicht nur einen einzelnen ZwO-Fan glücklich machen, sondern drei von euch auf gleiche Weise. Deswegen verlosen wir folgendes Dishonored-Paket drei Mal:

  • Dishonored: Die Maske des Zorns (für Xbox 360, PS3 oder PC)
  • Steelbook
  • Schlüsselanhänger
  • Tarot-Karten mit Charakteren aus dem Spiel
  • T-Shirt

Dishonored ist ein Stealth-Adventure, das am 12. Oktober erscheint und den Spieler ins industrielle Dunwall, einer Stadt, die dem London des 17. Jahrhunderts gleicht, versetzt. Protagonist Corvo Attano war der Bodyguard der Kaiserin. Doch als die eines Tages ermordet wird, schiebt man ihm die Schuld in die Schuhe. Infolgedessen taucht Corvo, der magische Fähigkeiten erlernen kann, unter und verübt einen Rachefeldzug gegen die Drahtzieher hinter dem Mord.

Diesen Beitrag weiterlesen »

It’s-a me, murr4y! Herzlichen Glückwunsch zu Deinem prall gefüllten Nintendo-Paket und vielen Dank für das zuckrige Gedicht!

Ihr habt es vermutlich gestern schon gelesen: Zockwork Orange gibt es seit nunmehr drei Jahren und um das gebührend zu feiern, verlosen wir an drei aufeinanderfolgenden Tagen tollen Swag. An allen drei Aktionen könnt ihr bis einschließlich 14. Oktober teilnehmen. Falls ihr also noch keinen Reim für das Borderlands-Gewinnspiel verfasst habt, habt ihr noch ein wenig Zeit, eure kreative Ader einzusetzen.

Was gibt es heute zu gewinnen?

Der zweite Tag steht ganz im Zeichen der Firma, die als Kind überhaupt erst mein Interesse an Videogames geweckt hat. Die Rede ist von Nintendo. Folgendes steckt im 3DS-Pack (dieses Mal war die 3 nur ein Zufall, ganz ehrlich!), das einer (seht ihr, wir können auch anders!) von euch bekommen wird:

  • Mario Kart 7
  • Super Mario 3D Land (Review)
  • New Super Mario Bros. 2 (Review)
  • Professor Layton und die Maske der Wunder (erscheint am 26. Oktober)

Wir lieben die Professor Layton-Reihe und jedes einzelne Mario-Game für Nintendos Handheld. Wenn’s euch genauso geht, fällt es euch sicher leicht, ein paar Zeilen über ZwO zu verfassen, die eines der folgenden drei Wörter beinhalten:

– Mario
– Professor
– Kart

Da nicht jeder ein Dichter oder Haiku-Schreiber ist, könnt ihr euren Text auch in Prosa-Form (i.e. “normaler Text ohne Reimschema”) einreichen.

Eure Texte könnt ihr bis zum 14. Oktober im Kommentarfeld hinterlassen. Am 15. Oktober werden wir uns dann jede Menge Tassen britischen Tee (like Sirs!) und den ein oder anderen 1UP-Pilz gönnen, um den Gewinner der Runde auszuwählen. Viel Glück!

Für weitere Infos zum neuen Professor Layton oder Geburtstagsgewinnspielen solltet ihr auf keinen Fall versäumen, uns auf Twitter zu folgen, unseren RSS-Feed zu abonnieren und Zockwork auf Facebook zu liken.

WUB WUB WUB! Der Gewinner des Borderlands-Pakets mitsamt Spiel steht fest: Herzlichen Glückwünsch, Paradetier!

ZwO wird DrO drei und wie üblich möchten wir die Jährung des Wiegenfestes unseres kleinen Babys dazu nutzen, euch ein bisschen was zurück zu geben. Und dieses Mal haben wir echt tolles Zeug für euch besorgt, und direkt so viel davon, dass wir es auf drei Tage verteilen mussten. Langsam kristalliert sich da ein Muster heraus.

Den Anfang macht ein Game mit extra viel Wub Wub und mehreren Bazillionen Waffen. Ein Shooter-RPG, das zur Zeit bei so gut wie jedem im Laufwerk der Konsole oder des PCs rotiert, und laut unserer Kristin ganz bestimmt das Spiel des Jahres wird. Ihr wisst es sicher schon: ich rede von Borderlands 2, der Fortsetzung des Cel-Shading-Shooters von 2009.

Was gibt es heute zu gewinnen?

Wir spielen alle gerade Borderlands 2 und jeder von uns hätte die Gewinne sicher gerne für sich behalten. Aber da wir uns eh nur streiten würden, wer was aus dem Paket bekommt, verlosen wir das Ding lieber als gesammeltes Wub-Wub-Pack an euch.

Drin ist folgender Swag:

UPDATE: zusätzlicher Preis: 1x Borderlands 2 für die Xbox.

Was muss ich dafür tun?

Dieses Mal machen wir es euch gar nicht so leicht: wir lassen euch Gedichte schreiben. Ob das so schlau ist, wird sich bald herausstellen, aber wir vertrauen da voll auf eure Kreativität – was mit dem Preis im Hinterkopf bestimmt ganz leicht ist. Manch Dichter würde seine Muse gegen eine Claptrap-Figur eintauschen. Um das Ganze ein bisschen schwe… äh, leichter zu machen, geben wir ein Wort vor, das ihr in das Gedicht einbauen sollt. Schreibt also einfach, was ihr mit Zockwork verbindet. Wir nehmen alles an, sei ws eine Ode an uns, ein Haiku über ZwO oder ein Limerick über Orangen.

Doch aufgepasst! Eines der folgenden drei Wörter (schon wieder diese verfluchte 3!) müsst ihr in euren Reim einbauen:

– Claptrap
– Pandora
– Bazillion

Eure Gedichte schreibt ihr bitte einfach bis zum 14. Oktober in die Kommentare. Mit viel Wub Wub wählen wir am 15. Oktober dann den Gewinner. Viel Glück!

Für weitere tolle Infos zu Borderlands 2 oder Geburtstagsgewinnspielen solltet ihr auf keinen Fall versäumen, uns auf Twitter zu folgen, unseren RSS-Feed zu abonnieren und Zockwork auf Facebook zu liken.

ZwOflash #9: A Cube By Any Other Name

von in News
0

In der letzten Woche gab es gleich mehrere sehr coole Neuigkeiten, aber für manche Spieler eines bestimmten MMOs auch eine sehr traurige Nachricht. Hier ist ein neuer ZwOflash!

Aus der Industrie

Auf gamesindustry.biz ist ein Interview mit dem Meister der seltsamen (und nicht immer richtig erfolgreichen) Spielkonzepte erschienen: Peter Molyneux. Sein neuestes Baby, »Curiosity«, dreht sich um einen riesigen Würfel, der aus vielen Millionen kleineren Würfeln besteht, die von Spielern mit Werkzeugen abgetragen werden und dabei je nach Farbe und Größe Töne von sich geben. Daraus soll hinterher eine ganze Symphonie zustande kommen. Klingt strange? Klingt strange. Außerdem wird noch ein großes Geheimnis daraus gemacht, was sich denn jetzt im Zentrum des Gebildes verbirgt. Ein Preis von 50.000.000 US-Dollar? Ein Babyfoto von Peter Molyneux? Die Antwort auf die Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest? Ganz klar ist das nicht. Hier gibt es einen kleinen Auszug aus dem Interview:

Predictably, Molyneux fears his hyperbolic tendencies got the better of him, elevating his first “experiment” to a level of expectation he can’t hope to satisfy. The cube’s mysterious and potentially life-changing centre notwithstanding, the reality is very different: Curiosity is all about aesthetic simplicity, certainly, but the user experience, which shifts and changes as each of the cube’s layers is peeled away, suggests a far richer experience than that described in his initial pitch. For the Peter Molyneux of Black & White and Fable, that could be a first.

“It’s incredibly terrifying,” he admits. “Why didn’t I just do a game? Why didn’t I do Texas Hold ‘Em? Texas Hold ‘Em, Red Dead Redemption-style. I would have made a shit load of money and been perfectly happy. Everything I do has to be this service to this big vision, this big idea.”

Auf edge-online.com ist ein ausführlicher Making-Of-Artikel von »LIMBO« erschienen. Die Entwickler des erfolgreichen Horror-Jump’n’Runs machten erst vor kurzer Zeit von sich reden, indem sie, zusammen mit der Ankündigung eines neuen, noch namenlosen Titels, über ihre Probleme bei der Zusammenarbeit mit Microsoft und den Rückererwerb ihres geistigen Eigentums vom Publisher gesprochen haben. Diesen Beitrag weiterlesen »

Seite 71 von 236«...6970717273...236