Mein Beitrag zur Blog-Parade 17

Mein Beitrag zur Blog-Parade 17

Das gute alte Printmagazin M! – vielen wohl immer noch besser bekannt als Maniac – hat seit Ewigkeiten eine Rubrik mit Zockerwohnungen. Dort werden Monat für Monat die Spieleschränke und Entertainmentanlagen der Leser präsentiert. Nicht nur wurde mir schon mehrmals geraten, Fotos an die Redaktion von Oliver Schultes zu schicken, oft denke ich selber beim Betrachten, dass ich mit meiner Sammlung mithalten könnte.

Nun haben wir ja einen ähnlichen Aufruf gestartet und wann würde es sich besser treffen, euch mein Nerdparadies vorzustellen? Somit reihe ich mich in die Blog-Parade ein, natürlich ohne Anspruch auf den Mass Effect-Preis zu wollen. Ganz im Gegenteil, die Blog-Parade wurde bis zum 07.03. verlängert und wir hauen noch einen großen Preis oben drauf. Das edelste Zockerzimmer unter euch bekommt nämlich Zuwachs durch eine 30 cm hohe Rayman Raving Rabbids-Statue aus dem Hause Ubisoft.


Den Anfang in meinem Gamerloch macht der wohl prächtigste Anblick: Mein Spieleschrank ist inzwischen Aufenthaltsort von 246 Spielen. Die ziehen sich über kleine Mengen Gamecube-, Xbox- und PSP-Titeln zu gesunden Wii- und PS3-Sammlungen plus insgesamt 114 Hüllen für Microsofts Next-Gen Konsole.


An anderer Stelle bewahre Ich ein paar SNES-Spiele in original Pappschubern auf. Diese hat mein Großvater über meine Jugend gekauft und in tadellosem Zustand an mich übergeben. Liegt wohl an der Leidenschaft, aber diese werden in Ehre gehalten.


Über meinem Schreibtisch thront eine kleine Anzahl von Merchandise Figuren. Neben Halo und Assassins Creed-Erinnerungen dürfen natürlich ein paar Klassiker wie Donkey und Mario nicht fehlen.


An anderer Stelle im Double Team ein großer Mario und dieselbe schreiende Rabbid-Figur, welche auch bald bei euch rumstehen könnte.


Wenn ich mal die Zeit und Muße finde, um mich an eins der Spiele zu setzen, passiert das von meinen Bett aus, mit bestem Blick auf das „Entertainment System“. Logischerweise mit allen drei aktuellen Konsolen, einem starken 5.1 Verstärker mit richtigen Magnat Holz-Boxen, welche das Bild eines 40 Zoll Samsung LCDs unterstützen.


Seit Eidos pleite ist, habe ich auch eine neue Mitbewohnerin. Bei Lagerräumungen konnte ich diese lebensgroße Figur von Muckle für einen kleinen Obolus abstauben. Ein Kauf den ich niemals bereut habe.


Selbst das Klo ist in meiner Wohnung ist nicht ganz nerdfrei und so darf man bei längeren Sitzungen auf der Schüssel aus einem guten Pool von Maniacs, GameStars und anderer Fachliteratur wählen oder den Vinyl Rabbid an der Wand bestaunen.

Ich erspare euch jetzt mein Rock Band- und DJ Hero-Equipment und mir das Aufbauen von PlayStation One, Gamecube und SNES. Das ist alles verstaut in Kisten mit etlichen umsortierten Kabeln und bestimmt nicht wert ausgegraben zu werden. Als krönenden Abschluss aber ein Relikt, welches mir sehr am Herzen liegt und viel zu lange nicht benutzt wurde. Lange bevor ich Rock Band oder DJ Hero auch nur in Betracht gezogen habe, lagen diese Kongas vor meinem Gamecube. Wohl eins der besten Peripheriegeräte das jemals gemacht wurde!  

So, wer jetzt noch mitmachen möchte, muss sich beeilen, denn die Blog-Parade wird nicht noch mal verlängert (Hier geht’s zur Blog-Parade). Verspätete Teilnehmer werden aber trotzdem in die „Hall of Fame“ aka. den kommenden Übersichtsartikel mit aufgenommen. Nur einen Rabbid gibt es dann natürlich nicht.

Previous ArticleNext Article

17 Comments

  1. Nette Sammlung. Die Lara-Figur ist da eindeutig das Highlight.

    Bei den Bongos muss ich zustimmen: super Peripherie! Kann mich da noch an Donkey-Konga-Duelle mit ’nem Freund erinnern, bei denen ich mit Abstand verloren habe, es aber trotzdem Spaß gemacht hat. Sollte die Teile mal wieder rauskramen…

  2. Heftige Sammlung. Mein erster Gedanke: NEID!!! Einer der Nebeneffekte, die ich während dieser Blogparade nur zu oft gesehen und selbst gespürt habe…

    Und ist das bei den Figuren (4. Foto von oben) etwa unser „guter“ Alex Mercer? Erinnert mich daran, mal endlich weiter „Prototype“ zu spielen, damit ich rechtzeitig zum 2. Teil greifen kann, wenn das erste durch ist.

  3. 19 SNES Spiele und sonst nur Next-Gen Rotz?
    Nach der großkotzigen Einleitung („Nicht nur wurde mir schon mehrmals geraten, Fotos an die Redaktion von Oliver Schultes zu schicken, oft denke ich selber beim Betrachten, dass ich mit meiner Sammlung mithalten könnte.“) habe ich wirklich mehr erwartet…

    Vor allem: 114 Xbox 360 Titel? 80% Gurkentitel, oder nicht?

  4. Es wird keine geben, weil ich keinen Drang zur öffentlichen Selbstdarstellung habe. Und sollte es irgendwann mal welche geben, dann wohl kaum mit einer derartigen hochnäsigen Einleitung, wie du sie hier uns bietest.
    Selbstbewusstsein schön und gut, aber bitte nicht so ekelhaft direkt. Sowas schreckt ab und ermuntert nicht zum Weiterlesen oder zum weiteren Aufrufen eines Weblogs. Dem sollte man sich als Autor eines nicht gerade unbekannten, deutschen Spieleblogs bewusst sein.

    Schönen Sonntag noch.

  5. Steck die Nase mal in eine der letzten 12 Manicas und schau nach, als Autor eines nicht gerade unbekannten, deutschen Spieleblogs hab ich das nämlich getan….

    und Cockworld gefällt mir auch irgendwie…

  6. Ich frage mich ehrlich was hier mehr Selbstdarstellung ist. Diese „Anti-Anti“ Haltung von Crctl Dmg oder das posten von Maxx Spielesammlung? Ich vermute das erstere, denn teilen wir nicht alle das Hobby des exzessiven Sammelns und Hortens. Der eine hat mehr NextGen, der andere liebt Retro-Konsolen, ist doch wurscht. WIr kommen aus der selben Liga Freunde. Sit down, play and have cookie, oder so!

  7. Wäre in Maxx‘ Beruf sogar eher seltsam, wenn er nur SNES-Spiele hätte :-P
    Zum Glück hat dieses Troll-Kiddie meinen Artikel zu der Blog-Parade nicht gesehen :D

    Ich behalte bei der ganzen Sache nur, dass wir scheinbar ein „nicht unbekanntes Spieleblog“ sind, freue mich über das Kompliment und ignoriere den restlichen Kindergarten-Kram.

    PS: ist euch schon mal aufgefallen, dass solche Leute immer eine Sache gemeinsam haben? Niemals einen richtigen Namen nennen. Freddi hat ja letztens bei Trackback (Radio Fritz) schön erklärt, dass diese Anonymität, hinter der die Trolle sich verstecken, meist nur eine Illusion ist.

  8. Mh, also ich mag deine Super Nintendospiele :D
    hab auch so um die 20 glaub ich aber von keinem einzigen noch den Original Karton.. kA was mich damals geritten hat die grossen Kartons von Secret of Mana und Terranigma wegzuwerfen x(

  9. Oh ja, Secret of Mana… der beste Geburtstag meines Lebens. SoM im großen Karton mit Spieleberater *und* den Mehrspieleradapter bekommen. In den Sommerferien danach keinen Tag draußen gewesen, stattdessen zu dritt SoM gezockt, good ol‘ times :)

  10. nice, ein paar schöne stücke dabei! die kongas gehören auch meines erachtens nach in jede gut sortierte sammlung, habe davon vier stück, so macht´s wirklich laune!!! :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: