„Kulturell wertvoll“: Spiele und ihre Botschaften

von , 15. August 2017

Regelmäßig werden Videospiele als das „Leitmedium unserer Zeit“ bezeichnet. Möglicherweise sind sie auch die Lehrmethode der Zukunft, auch wenn (oder gerade weil) sie in dieser Hinsicht momentan noch weite Teile ihres gigantischen Potenzials verschenken. So oder so kommt die Politik langsam aber sicher dahinter, dass sie Games nicht dauerhaft ignorieren können wird. Im Gegenteil: Fördern…

Weiterlesen

WASD-Kickstarter: Interview mit Christian Schiffer

von , 4. August 2017

Unser aller Lieblings-Videospielkultur-Bookazine WASD ist seit gestern auf Kickstarter, um die erste international Ausgabe zu veröffentlichen. Wir haben das zum Anlass genommen, um dem Gründer der WASD, Christian Schiffer, ein paar Fragen zu stellen.

Fortschritt in Spielen

von , 30. Juni 2017

Angesichts der „Free-to-play“-Welle und der damit in vielen Fällen käuflichen Beschleunigung des spielerischen Fortschritts ist in Game-Design-Kreisen immer häufiger vom Schlagwort „Progress“ zu lesen. Die Geschwindigkeit, mit der der Spieler vorankommen kann, wird stellenweise anhand psychologischer Betrachtungen und sogenannter Belohnungsintervalle festgelegt. Das Ziel: Den Spieler durch diese Belohnungen beziehungsweise deren Struktur idealerweise „für immer“ an…

Weiterlesen

Muss Gameplay fordern?

von , 23. Mai 2017

Einige Spiele brüsten sich heutzutage in ihren Pressetexten mit einem hohen Schwierigkeitsgrad. So bewirbt beispielsweise Subset Games seinen Indie-Hit »FTL« mit der „ständigen Bedrohung durch die Niederlage“. Cellar Door Games behauptet von seinem Plattformer »Rogue Legacy«: „Dieses Spiel ist SCHWER!“. Auch das Vorzeige-Action-RPG »Dark Souls« sei „extrem tiefsinnig, finster und schwer“.

Bei »The Impossible Game« ist sogar gleich der Name Programm. Die Werbetauglichkeit dieser auf den ersten Blick durchaus abschreckend wirkenden Aussagen besteht nicht einfach im unter sogenannten „Hardcore-Spielern“ vermeintlich weit verbreiteten Elitarismus, sondern deutet darüber hinaus darauf hin, dass die betreffenden Entwickler ein Kernelement ihres Mediums identifiziert haben, das in der modernen Spielelandschaft beinahe in völlige Vergessenheit geraten ist: forderndes Gameplay.

Warum spielen wir wirklich?

von , 3. Mai 2017

Keine Frage, Spiele motivieren wie kaum etwas anderes. Natürlich gibt es im Einzelfall potenziell unendlich viele Gründe, Zeit in ein Spiel zu investieren. Diverse Verhaltensanalysen aus der Psychologie zeigen jedoch schnell, dass diese Gründe nicht unbedingt alle nach den gleichen Gesichtspunkten zu betrachten sind. Dabei gewinnt insbesondere die Selbstbestimmungstheorie der Motivation in den letzten Jahren…

Weiterlesen

FemDevsMeetup in Düsseldorf

von , 16. Januar 2017

Frauen und Games – eine großartige Kombination! Die Zahl der Frauen, die in der Gaming Branche arbeiten oder sich für einen Berufseinstieg interessieren, wächst stetig. Ein guter Grund, aktiv nach Gleichgesinnten zu suchen, sich auszutauschen und zu vernetzen. Und schon war das FemDevsMeetup geboren! Das FemDevsMeetup ist ein Networking Event für Frauen, die sich für…

Weiterlesen

Styx: Shards of Darkness – The Art of Stealth

von , 13. Januar 2017

Im Moment schleiche ich mich ja noch in »Dishonored 2« von Deckung zu Deckung, aber auch der zweite Spieldurchgang neigt sich hier jetzt langsam dem Ende zu. Allerdings ist für Nachschub in Sachen Stealth-Spiel ist ja schon gesorgt. Im März kann ich mit der kleinen Grünhaut Styx in »Styx: Shards of Darkness« wieder in den…

Weiterlesen

Black The Fall: Ein Spiel entwicklelt sich

von , 27. Dezember 2016

Spiele mit außergewöhnlicher Grafik ziehen immer meine Aufmerksamkeit auf sich. Deshalb habe ich mir ja bereits vor über einem Jahr Black The Fall näher angesehen, das mit einer schwarzroten Steampunkatmosphäre zu beeindrucken wusste. Sand Sailor Studio gab uns damals mit einer kleinen Demo Einblick in den aktuellen Entwicklungsstand. Besonders die Spielmechanik bot einige Überraschungen, denn…

Weiterlesen

Sehnsucht nach Himmelsrand

von , 20. November 2016

Direkt Vorweg, ich bin Konsolero, also wird es Anhängern der PC Masterrace und auch ganz normalen PC-Spielern sicher nicht ganz so ergehen wie mir, der Skyrim zum ersten Mal mit Mods spielen darf und sich darüber noch freut wie ein kleiner Junge, der dem Weihnachtsmann die Hand schütteln durfte. Oder wie ich, als ich mit…

Weiterlesen