Die 10 goldenen Regeln für Shooter 5

Die 10 goldenen Regeln für Shooter 5

Aufgrund der zahlreichen Zuschriften, die uns jeden Tag auf den unterschiedlichsten Kommunikationskanälen erreichen, sahen wir uns gezwungen einen Artikel für absolute Shooter-Noobs zu veröffentlichen. Hier sollen alle Eure Fragen in Bezug auf die richtige Taktik bei aktuellen Shootern beantwortet werden. Gerüchteweise haben wir vernommen, dass die Computerbild einmal 55 Tipps für den Umgang mit Shootern veröffentlicht hat. Von solcher Massenware möchten wir uns ausdrücklich distanzieren. Hier sind die 10 goldenen Regeln für Shooter. Zusammengestellt von den härtesten Fightern der Zockwork Orange-Redaktion. Mit Blut, Schweiß und Tränen erkämpft und geschrieben.

  1. Lade Deine Waffe durch und presche nach vorne! Bitte in dieser Reihenfolge!
  2. Sprinte von Deckung zu Deckung, genieße niemals die Aussicht in offenem Gelände! Bleibe immer in Bewegung, das macht das Zielen für die Gegner schwerer. Leider auch für Dich selbst.
  3. Die schöne Aussicht geniesst man nur aus der Deckung heraus (Medal of Honor)

  4. Ruhe bewahren, kopfloses Handeln wird nicht toleriert. Ziele daher immer auf die Köpfe Deiner Gegner! Kniescheiben sind bei heranlaufenden Gegnerhorden aber auch eine gute Wahl!
  5. Ruhe bewahren! (CoD: Black Ops)

  6. Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn. Aber gezielte Salven sind besser als Dauerfeuer. Echt jetzt!
  7. Handgranaten können Deine letzte Rettung sein. Oder anders: Nimm wenigstens noch so viele Gegner mit, wie Du kannst!
  8. Die größte und schwerste Railgun steht Dir am besten, macht am meisten Spaß und ist tendenziell immer die schlechteste Wahl. Handlichkeit und Durchschlagskraft sind gefragt! Wähle also mit Bedacht!
  9. Taktik macht das Leben leichter, oft auch das Überleben. Worte wie Flankenangriff und Ablenkungsmanöver sollten Dir geläufiger sein als Respawn oder Savepoint.
  10. Rückt Dir der Gegner im Kampfgetümmel zu sehr auf die Pelle, ist ein gezielter Tritt in den Arsch (umgangssprachlich: Nahkampf) oft der naheliegendste Befreiungsschlag!
  11. Nahkampf! (Bulletstorm)

  12. Fahr- und Flugzeuge stehen nicht wegen des schönen Leveldesigns da rum. Einsteigen, auf die Tube drücken und dann geht der Spaß erst richtig los!
  13. Auf der Flucht. Alles ist schneller als zu Fuß! (CoD: Modern Warfare II)

  14. Im Multiplayer legen wir Wert auf Disziplin. Daher dürfen Mitglieder des eigenen Teams nur bei Anzeichen von besonderer Dummheit erschossen werden. Oder wenn sie im Weg stehen.

Übrigens: Einen Shooter spielst Du nicht auf normaler Schwierigkeitsstufe. Und NEIN, auch nicht auf einfach! Nur der Vollständigkeit halber.

Haben wir was vergessen…?

Previous ArticleNext Article
Mit-Gründer von Zockwork Orange und fast schon zu alt und tatterig um Videospiele zu spielen. Dafür ist er aber schon von Anbeginn dabei und kennt und liebt (fast) jedes Spiel.

5 Comments

  1. Was noch nicht erklärt, warum bei einem meiner MP-Matches Halo Reach ein Vollpfosten darauf aus war, unser Team zu killen, das in diesem Moment ziemlich erfolgreich eine gute Position eingenommen und verteidigt hat (Swordbase, Team Slayer)…

  2. 11. Wenn du es nötig hast zu cheaten, zu hacken oder sonstwie zu bescheissen, dann lass es sein. Geh weg! Spiel was anderes! Du nervst. Lieber erhobenen Hauptes einen Headshot nach dem anderen kassieren, als sowas behindertes abzuziehen. Du Stummelchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: