Das Spiel zum Sonntag: Privates 0

Das Spiel zum Sonntag: Privates 0

Wer kennt es nicht: Es ist schon wieder Sonntag, die Blogs sind ruhig, beim Mittagessen mit der Familie gab es auch keine spannenden Neuigkeiten und die Freunde brauchen den Tag zum entspannen. Doch ZwO schafft eine kleine Abhilfe. In der Reihe Das Spiel zum Sonntag werde ich euch ab sofort jeden Sonntag ein kostenfreies (Browser)Game vorstellen, das euch die Langeweile an dem ruhigsten Tag in der Woche nehmen soll.

Wenn ihr euch den Screenshot von Privates anschaut, bemerkt ihr sicher direkt, dass das Spiel etwas bizarr ist. Doch das bedeutet natürlich keineswegs, dass es sich nicht trotzdem um einen sehr witzigen und angeblich auch lehrreichen Zeitvertreib handelt.

In diesem Download-Titel für PC, den ihr euch kostenlos auf einen halbwegs guten Rechner laden könnt, übernehmt ihr die Rolle des Anführer einer Rekruten-Gruppe namens Privates. Diese bewegt sich bewaffnet durch eine Vagina um allerlei unschönen Dingen das Fürchten zu lehren. Da mein Rechner leider nicht viel hergibt, hatte ich bisher nur die Möglichkeit, fieses Herpes und einige Spermien zu erledigen, und allein das hat schon für viel Spaß gesorgt. Das liegt mitunter an der extrem guten Sprachausgabe, über die Privates verfügt und von der sich einige Triple A-Titel sicher eine Scheibe abschneiden können. Aber auch der charmante und (glücklicherweise) nicht zu realistische Zeichenstil und die hervorragende Hintergrundmusik werten das Spiel auf.

Euer Rekrut wird mit der Tastatur gesteuert, die Waffe wird über die Maus bedient. Dabei gibt es vier verschiedene Waffen, jede mit unterschiedlichen Inhalten um diverse Krankheiten zu bekämpfen. In 5 Leveln mit witzigen Titeln (z.B. Campaign in the Arse oder Womb for One More) darf man sich in diesem Shooter austoben, derzeit leider ausschließlich auf dem PC. Eigentlich sollte Privates auch für Xbox Live Indie Games erscheinen, wurde letztlich aber wegen seines sexuellen Contents doch von Microsoft abgelehnt. Schade.

Wer neugierig geworden ist und Privates ausprobieren möchte, folgt dem Link. Einen Trailer zum Spiel findet ihr übrigens nach dem Klick.

Previous ArticleNext Article
Kristin Knillmann (Projektleitung, Gast-Redaktion) Job: High5-Mädchen, Redakteurin GameStar/GamePro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: