Dark Souls als Brettspiel 2

Dark Souls als Brettspiel 2

Vorgestern flatterte eine Pressemitteilung ins Postfach, die den Titel »Crowdfunding-Kampagne für Dark Souls Brettspiel gestartet« trug. Nun, 3 Minuten(!) nach dem Start war das Projekt bereits gefunded. Verrückt, oder? Während ich das hier schreibe, sind bereits 1.341.316 £ im Topf – das Ziel waren 50.000.

»Dark Souls™ – The Board Game is a strategically challenging, deeply immersive combat exploration game for 1-4 players set in the Dark Souls™ universe. Players choose from a number of core character classes and explore dangerous locations full of monsters, treasures, and deadly boss fights.«

Dark ouls Brettspiel - Kickstarter

Das Dark-Souls-Brettspiel wird ein Strategiespiel, bei dem der Spieler alleine oder im Koop mit einer der vier auswählbaren Figuren – Knight, Warrior, Herald & Assassin – gegen das Böse antreten kann. Dabei sollen sowohl erfahrene Tabletop-Spieler, aber auch totale Anfänger, gleichermaßen Spaß haben und sich zurecht finden. Das Spiel folgt keiner festen Struktur und Spieler sollen schnell reinkommen und loslegen können, da sich das Spiel quasi während des Spielens entfaltet und an Komplexität gewinnt. Es gibt die bekannten Spielmechaniken wie das Lagerfeuer, an dem man sich einerseits erholen kann, dadurch aber auch die Karte zurücksetzt, das heißt, alle Gegner sind wieder da. Und die sollen es in sich haben; wer ohne nachzudenken in den Kampf läuft, hat kaum eine Chance.

Die Figuren – für mich als altem Warhammer-Geek das wichtigste – sehen richtig edel aus. Klar, das ist noch nicht das fertige Produkt, aber dennoch: abwechslungsreich, detailverliebt, einfach gut. Im Hauptspiel sind 3 Bosse, 5 Mini-Bosse, 4 Spieler-Figuren und insgesamt 16 Grunt-Modelle, 12 kleine, 4 große (Hulking-, Crossbow- & Armoured-Hollow, Silver Knight Archer, Silver Knight Swordsman und 2 Sentinel), 7 doppelseitige Spielfelder, über 100 Karten, über 100 Tokens und 15 Würfel. Puh. Dafür muss man aber auch 80 Pfund über die Ladntheke schieben, stolzes Sümmchen, aber Spiele mit richtigen Figuren sind immer teuer. Dazu wird es noch alle möglichen Erweiterungen geben, die ebenfalls nicht günstig sein werden (je 28 Pfund).

Dark Souls Brettspiel: Figuren

Das Dark-Souls-Brettspiel soll April 2017 erscheinen, da die Jungs von Steamforged Games schon mit anspielbaren Demo-Versionen auf Messen waren, könnte es sein, dass man das bei der diesjährigen Spiel in Essen (im Oktober) schon mal anspielen kann? Ich bin auf jeden Fall scharf drauf, und das obwohl ich Dark Souls gar nicht spiele.

Hier gehts zum kickstarter

Previous ArticleNext Article
Mit-Gründer von Zockwork Orange, Casual Gamer, Assassin's-Creed-Fanboy, Hyrule-Retter. Beendet Spiele oft nicht, schreibt trotzdem drüber.

2 Comments

    1. Oh ja, ich denke ich werde mir das auch holen. Wobei… wenn ich teure Brettspiele hole, werden die meist auch nur 1x im Jahr gespielt und irgendwie lohnt sich das nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: