Cooles Kinderzimmer im Super Mario-Look 2

Cooles Kinderzimmer im Super Mario-Look 2

Wer von uns wäre als Kind nicht auch gerne in World 1-1 aufgewachsen? Das hat sich auch Wes Esarey gedacht und seinem Sohn die erste Welt aus Super Mario Bros. 3 an die Wand gezaubert. Gut, gezaubert ist vielleicht das falsche Wort, schließlich hat er zwei Jahre dafür gebraucht, aber es kommt ja auf das Ergebnis an. Und das Kind muss ja eh erstmal alt genug werden, um diese Videospiel-Nostalgie an der Wand schätzen zu lernen.


Wes hat sich erst die einzelnen Elemente wie den Fragezeichenblock oder Mario im Tanooki Suit/Waschbär-Anzug zusammen gestellt, dann ein riesiges Raster an die Wand gezeichnet, die Umrisse gemalt und schließlich in mühevoller Kleinarbeit alles ausgemalt. Zwischendurch ein Jahr lang prokrastiniert und sich gefragt, wie er sich das bloß freiwillig antun konnte. Egal, es ist das Ergebnis, das zählt und auch wenn Wes‘ Sohn sicher nicht viel mit Super Mario anfangen kann, so wird er die Super Mario-Wandbemalung trotzdem lieben. Und sich hoffentlich nicht zu schnell satt sehen oder seine Liebe zum Wasser entdecken und sich z.B. irgendwann World 3-1 (Unterwasser Level) wünschen.
Vielleicht sollte mal jemand dem guten Wes sagen, dass es auch Wallsticker gibt. Leider nicht von allen Leveln und soweit ich weiß auch nicht von Super Mario Bros. 3.


In Wes‘ Blog könnt ihr euch die ganze Story durchlesen und alle Bilder vom Entstehungsprozess der nerdigen Wandbemalung anschauen.

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Wes Esarey.

Previous ArticleNext Article
Mit-Gründer von Zockwork Orange, Casual Gamer, Assassin's-Creed-Fanboy, Hyrule-Retter. Beendet Spiele oft nicht, schreibt trotzdem drüber.

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: