Archiv nach Kategorie: Features

Da uns hier bei »Zockwork Orange« ja das Wohl der gesamten deutschen Gamerschaft am Herzen liegt, haben wir keine Kosten und Mühen gescheut und einen Redakteur ins ferne Hamburg geschickt, um die neuen Stars am Let’s-Play-Himmel exklusiv für Euch zu interviewen. Ralf flog also im Mai in die sonnige Hansestadt und traf sich dort mit Philipp und Martin, zwei Gründungsmitgliedern von Saving Princesses.

Saving Princesses

Ralf: Mein erster Gedanke war ja: “Erst QUOTE.fm und jetzt Let’s Play? Wie sind sie denn auf die Idee gekommen?” Diesen Beitrag weiterlesen »

Gearbox ZwO Helquist Burch

Ich habe mich mal mit Anthony Burch (auf dem Bild links) und Paul Helquist (rechts) von Gearbox für ein kleines Gespräch zusammen gesetzt. Was ursprünglich ein cooles Interview zum neuen »Borderlands 2«-DLC »Tiny Tina’s Assault On Dragon Keep« werden sollte, wurde sehr schnell zu einem noch cooleren Talk über Furzwitze, Gamedesign an sich und die Kunst, sich nicht von kleinen Problemen stressen zu lassen. Viel Spaß!

Jan (ZwO): Hi Jungs! Danke, dass ihr euch die Zeit nehmt, um mit mir und zu sprechen. Stellt euch doch mal kurz vor, für den Fall, dass einige Leute zu Hause nicht auf Anhieb wissen, wer ihr seid.

Paul (PH): Klar! Ich bin Paul Helquist und ich bin der Creative Director von »Borderlands 2«.

Anthony (AB): Und ich bin Anthony Burch und ich bin der Autor.

ZwO: Okay Jungs, lasst uns doch am Anfang anfangen. Anthony, bevor du angefangen hast als Autor bei »Borderlands 2« mitzuarbeiten, kannte ich dich primär als Redakteur für destructoid.com.

AB: Wow, dann bist du schon eine ganze Ecke weiter. Das ist mehr als die meisten von meiner Vorarbeit kennen, mit denen ich als Autor spreche! (lacht)

ZwO: Der Grund, warum ich darauf zu sprechen komme, ist, dass du mir in deiner Arbeit als Redakteur eher als sehr ernster, sehr nachdenklicher Mensch erschienen bist. Deine ehemalige Show RevRant z.B. hat sich in vielen Folgen mit sehr ernsten Themen auseinander gesetzt, etwa mit der Darstellung des Aktes einer Vergewaltigung in Videospielen…
Diesen Beitrag weiterlesen »

Kawumm! Microsoft hat die Katze aus dem Sack gelassen: Xbox One. Viele Gamer fragen sich allerdings, ob die sehnsüchtig erwartete neue Spielekonsole aus Redmond in Wirklichkeit nicht doch ein orwellscher Fernsehapparat ist, der unsere Rechte als Konsumenten mehr einschränken soll als es sich die schwarz-gelbe Regierung in ihren feuchtesten Träumen je hätte ausmalen können?!

Aber der Reihe nach. Diesen Beitrag weiterlesen »

Videospiele selbst entwickeln

von in Features
21

Schon seit geraumer Zeit schwirrt in meinem Kopf die Idee herum, selbst einmal ein Videospiel zu machen. Meist verwarf ich den Gedanken daran aber ziemlich schnell wieder, denn ich bin weder Designer noch Programmierer. Meine Ausbildung qualifiziert mich eher so für kaufmännische, vertriebliche Aufgabenstellungen und Projektmanagement, also mehr so der langweilige Kram (erfolgreiche Firmen kommen übrigens kaum ohne Langweiler wie mich aus). Aber dann bin ich durch Zufall über Werbung für den RPG Maker gestolpert.

Ever dreamed of making your own video games? With RPG Maker, those dreams can become a reality, even if you know nothing about game programming.

Das hört sich doch schon einmal vielversprechend an. Aber wo ein Maker ist, da müssen doch auch noch mehr sein, oder?

GameMaker 8.1 Lite

GameMaker 8.1 Lite

Und so ist es auch. Ich habe mal ein wenig recherchiert und dabei so viele Maker gefunden, dass ich fast den Überblick verloren hätte. Und wer jetzt meint, mit diesen Baukasten-Klickiklicki-Editoren kann man eh nix vernünftiges zutage bringen, der irrt. Ich war überrascht, wie viele iOS- und sogar XBL-Titel ihren Ursprung in diesen Editoren haben (z.B. Spelunky oder Canabalt). Von den vielen erfolgreichen Indie-Titeln gar nicht zu reden. Mir schwebte schon immer was in Richtung 2D vor, also forschte ich hier etwas konkreter.

Diesen Beitrag weiterlesen »