Canabalt goes Open Source 0

Canabalt goes Open Source 0

Canabalt – neben Doodle Jump vermutlich das populärste iPhone-Game 2009 – wird vom Entwickler Adam „Atomic“ Saltsman als Open Source unter MIT-Lizenz veröffentlicht. Das Flixel-Framework, in dem Canabalt innerhalb weniger Tage entwickelt wurde, gibt es ja schon lange kostenlos für jeden, in dem aktuellen Download sind auch alle Grafiken, die Musik vom preisgekrönten Daniel Baranowsky, Soundeffekte, sowie Flixel für iOS enthalten.

In dem Download ist der allerneuste Code drin, so frisch, dass ihr zu Hause eine neuere Version habt, als im App Store vorhanden ist. Ich habe schon ein bisschen mit Flixel, dem Flash-Framework der Jungs, rumgebastelt und freue mich drauf, in dem iOS-Code herumzupfuschen. Das Framework dürft ihr übrigens benutzen, um eigene Games zu basteln und im App Store anzubieten, nur die Canabalt-Grafiken, den Code des Games und die Musik dürft ihr natürlich nicht kopieren. Leider gibt es keinen Support und das Flixel-Wiki taugt auch nicht besonders viel.

Mehr Infos bekommt ihr im Blog der Entwickler.

Previous ArticleNext Article
Mit-Gründer von Zockwork Orange, Casual Gamer, Assassin's-Creed-Fanboy, Hyrule-Retter. Beendet Spiele oft nicht, schreibt trotzdem drüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: